Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Google+ teilen Per E-Mail teilen Per Whatsapp teilen Weitere Informationen über diese Buttons

Windows 365Das Redmonder Unternehmen hat es Mitte des Vorjahres als Marke angemeldet und sich auch vor kurzem, Ende Januar des jetzigen Jahres die Rechte am Namen Windows 365 gesichert. Entspricht Windows 365 auch dem ähnlichen Modell Abo-basierten Office 365? Diese Spekulationen geistern aktuell durch das Netz. Wird Microsoft künftig eine jährliche Gebühr für sein Betriebssystem Windows 10 verlangen. Windows 10 soll zur Einführung für Privatnutzer von Windows 7, Windows 8, Windows 8.1 und Windows Phone 8.1 für 1 Jahr lang kostenlos angeboten werden, dass steht schon mal fest. Ohne zusätzliche Kosten wird man wohl auf das nächste OS upgraden können.



Microsoft meldet Windows 365 als Marke an

Was passiert aber danach, wie geht es weiter? Wie viel wird bzw. soll Windows 10 kosten, wenn man auf Windows 10 in dem erstem Jahr nicht direkt umgestiegen ist? Wird es Windows 10 als ein Betriebssystem mit Abo-Modell geben?

Alles ist noch unklar und nicht richtig bekannt, denn Microsoft hat sich zum Upgrade-Preis offiziell noch nicht näher geäußert. Aber nachdem sich Microsoft die Rechte am Namen Windows 365 gesichert hat kann man davon ausgehen, dass Microsoft wahrscheinlich ein Abo-Modell plant und auch eine jährliche Gebühr für die Nutzung des neun Betriebssystems verlangen könnte.

Windows 365

Vielleicht soll das Windows 365-Modell nur für Firmen in Kraft träten und als Businessbasiertes Lizenz-Modell basieren. Vielleicht bleiben die Privatnutzer von der Abo-Gebühr verschont. Alles das steht momentan noch in den Sternen. Auf jedem Fall werde ich euch hier rechtzeitig informieren, sobald es mehr Informationen darüber gibt und mehr bekannt ist.

Hmmm - Windows 10 im Abo-Modell, wäre dies eine Option für euch?

via


NetzwerkTotal empfiehlt: Das Teclast F6 Pro 13.3-Zoll Notebook mit Windows 10


Gefällt Dir der Artikel? Dann teile ihn mit Deinen Freunden.


Du kannst diesen Artikel teilen und über die verschiedensten Social-Media-Kanäle unsere Beiträge weiterempfehlen. Die Redaktion freut sich auch über jede Unterstützung, auch über die Nutzung unseres Partner- oder Affiliate-Links, wie Amazon oder Gearbest. Vielen Dank!



Vielleicht interessiert Dich das auch:



Kommentare zu diesem Artikel

Avatar Klaus92 2015-02-09 18:45
Ich hasse diese Abo-Modelle und mehr sag ich dazu nicht!

Antworten Antworten mit Zitat Zitieren
Avatar Schully 2015-02-10 19:45
Das ist dann ler letzte Punkt, an dem ich mich wieder sehr stark mit Linux befassen werde.

Antworten Antworten mit Zitat Zitieren

Kommentar verfassen

Hier kannst Du deine Meinung zum Artikel ohne Anmeldung als Gast äußern. Wir freuen uns auf Deine Kommentare und Anmerkungen. Es kann einen Augenblick dauern, bis Dein Kommentar erscheint.