Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Google+ teilen per E-Mail teilen Weitere Informationen über diese Buttons

OneDriveEs war eigentlich nur eine Frage der Zeit, bis sich Microsoft offiziell zu Wort meldet. Am Samstag hat Gabriel Aul, Leiter des Windows Insider Programms auf Twitter bekanntgegeben und gegenüber einem Nutzer bestätigt, dass Microsoft auf die OneDrive-App verzichtet und seinen Cloudspeicher-Dienst OneDrive unter Windows 10 direkt integrieren will. Demzufolge wir es auch keine universelle Anwendung für OneDrive geben.

OneDrive



Es bleibt nun abzuwarten inwiefern diese Entscheidung den Cloud-Dienst behindern wird. Na ja, wie dem auch sei, hier noch die Nachricht von Gabriel Aul per Twitter.

 

 

Vielleicht bedeutet dies, dass der Platzhalter ein grundlegendes Features der OneDrive-Synchronisation wieder werden wird. Was offenbar auch viele Nutzer wieder glücklich machen wird.


Gefällt Dir der Artikel? Dann teile ihn mit Deinen Freunden.


InfoDu kannst diesen Artikel teilen und über die verschiedensten Social-Media-Kanäle unsere Beiträge weiterempfehlen. Die Redaktion freut sich auch über jede Unterstützung, auch über die Nutzung unseres Partner- oder Affiliate-Links, wie Amazon oder Gearbest. Vielen Dank!


Vielleicht interessiert Dich das auch:



Kommentare zu diesem Artikel

Avatar boxspringsystem 2016-05-07 13:18
Gegrüßet seid ihr.

Lieben Dank für diesen informativen Beitrag! Habe ich mit sehr großem Interesse gelesen und konnte in der Tat einige neue Meinungen daraus extrahieren. Ist insgesamt ein sehr interessantes Thema, zu dem ich mit Freude noch mehr lesen würde. Hast du geplant zusätzliche Berichte zu diesem Thema zu verfassen? Liebe Grüße aus Blieskastel - Ole :-)

Antworten Antworten mit Zitat Zitieren

Kommentar verfassen

Hier kannst Du deine Meinung zum Artikel ohne Anmeldung als Gast äußern. Wir freuen uns auf Deine Kommentare und Anmerkungen. Es kann einen Augenblick dauern, bis Dein Kommentar erscheint.