Windows 10Seit Längerem wurde bereits darüber spekuliert und heute hat Microsoft das Datum für die Verfügbarkeit von Windows 10 für Privatkunden sowie kleine und mittelständische Unternehmen bekanntgegeben. Windows 10 ist ab dem 29. Juli 2015 erhältlich. Windows 7 und Windows 8.1 Geräte erhalten eine Aktualisierung in dem ersten Jahr als Upgrade kostenlos. Ausgenommen sind Nutzer von Enterprise-Editionen sowie Windows RT. Unklar ist derzeit noch, was die Updates für User von Windows XP und Vista kosten werden. Auch die Preise für die Retail-Version von Windows 10 wurden noch nicht bekannt gegeben.



Windows 10

 

Nutzer von Windows 7 und Windows 8.1 erhalten ab heute auch eine Upgrade-Benachrichtigung in der Taskleiste angezeigt. Man kann sich nun über Windows 10 informieren und gleich das Upgrade reservieren. Nach der Reservierung wird man das Windows 10 Upgrade am 29.7.2015 automatisch als Download (etwa 3 Gbyte) erhalten. Zu einem späteren Zeitpunkt (bisher leider unbekannt) sollen Verfügbarkeiten für andere Devices folgen.

 

In der dazu von dem Unternehmen ausgegebenen Pressemitteilung heißt es, ausnahmsweise mal einfach per Copy & Paste übernommen:

 

Windows 10: Eine Plattform für alle Geräte

Windows 10 ist eine neue Generation von Windows. Das Betriebssystem ermöglicht ein noch persönlicheres sowie einheitlicheres Nutzererlebnis über alle Devices. Zudem ist es das sicherste Windows: Windows 10 kommt mit umfangreichen Sicherheits-Features und bietet kostenlose Sicherheits-Updates für die unterstützte Lebenszeit des Geräts. Windows 10 bietet erstmals eine Software-Plattform für alle Geräte und berücksichtigt dabei die spezifischen Eigenschaften von Tablets, Notebooks, Smartphones, bis hin zur Xbox und dem Internet der Dinge (IoT).

 

 

Windows 10 ist eine neue Generation von Windows und wird weitere Key-Features erhalten:

  • Startmenü: Im neuen Windows kommt das bekannte Startmenü zurück und damit die Möglichkeit, direkt auf wichtige Elemente zuzugreifen. Mit einem Klick gelangt der Anwender zu den Funktionen und Dokumenten, die am häufigsten genutzt werden. Somit ist der Nutzer Experte vom ersten Tag. Zudem wird es im Startmenü einen neuen Bereich geben, in dem Nutzer direkt auf favorisierte Apps, Programme, Kontakte und Webseiten zugreifen können.

 

  • Cortana: Im Rahmen der nächsten Windows Generation wird Microsofts persönliche digitale Assistentin Cortana auch auf Tablets und PCs mit Windows 10 verfügbar sein. Cortana ist eine dialogorientierte, verstehende persönliche Assistentin, die den Nutzer bei verschiedenen Anforderungen unterstützt. Durch ihre Lernfähigkeit kann sie Themen vorausschauend behandeln und Empfehlungen aussprechen. Zudem ist sie tief ins System integriert und ermöglicht unter anderem das direkte Ausführen von Befehlen, ohne in die App wechseln zu müssen.

 

  • Microsoft Edge: Microsoft Edge ist Microsofts nächste Browser-Generation, speziell entwickelt für Windows 10. Der Browser bietet Nutzern ein neues Web-Erlebnis: So haben Anwender die Möglichkeit, via Tastatur oder Stift direkt auf der Webseite Kommentare einzufügen und diese zu teilen. Zudem bietet der Browser einen neuen Lesemodus sowie die Integration von Cortana für eine vereinfachte Web-Suche. Add-Ons von anderen Browsern können leicht für Edge-User zugänglich gemacht werden. Microsoft Edge ist zudem der erste Browser, der das neue Audio-Format Dolby Audio unterstützt. Davon profitieren besonders solche Nutzer, die regelmäßig im Browser Videos schauen.

 

  • Universal Apps & ein Windows Store: Entwickler erstellen für Windows 10 zukünftig nur noch eine Anwendung für die Nutzung auf allen Windows Geräten. Die Universal App läuft auf mehreren Devices und ermöglicht damit eine einheitliche Nutzererfahrung. Zudem wird es mit Windows 10 nur noch einen Windows Store geben.

 

  • Office Universal Apps: Windows 10 kommt mit neuen Office Universal Apps: Die Anwendungen Word, Excel, PowerPoint und Outlook ermöglichen eine konsistente und für die Touch-Bedienung optimierte Nutzererfahrung über alle Devices.

 

Quelle: Microsoft Pressemitteilung und Blogbeitrag

 

Windows 10 Systemanforderungen

  • Prozessor: Prozessor oder SoC mit mindestens 1 GHz
  • RAM: 1 GB für 32-Bit oder 2 GB für 64-Bit
  • Festplattenspeicher: 16 GB für 32-Bit-Betriebssystem oder 20 GB für 64-Bit-Betriebssystem
  • Grafik-Karte: DirectX 9 oder höher mit WDDM 1.0 Treiber
  • Bildschirmauflösung: 1024×600

 

Microsoft hat die Systemanforderungen von Windows 10 näher auf dieser Webseite spezifiziert.



Wenn Dir dieser Artikel gefällt, dann teile ihn mit Deinen Freunden!



InfoDu kannst diesen Artikel teilen und über die verschiedensten Social-Media-Kanäle unsere Beiträge weiterempfehlen. Die Redaktion freut sich auch über jede Unterstützung, auch über die Nutzung unseres Partner- oder Affiliate-Links, wie Amazon oder Gearbest. Vielen Dank!



Kommentare zu diesem Artikel

Avatar Markus 2015-06-01 15:33
Wie kriege ich die Benachrichtigun g weg?

Antworten Antworten mit Zitat Zitieren
Avatar Jens97 2015-06-01 15:41
Zuerst den Windows Updateverlauf aufrufen und das Update KB3035583 deinstallieren und dann die Neuinstallation blockieren.

Antworten Antworten mit Zitat Zitieren

Kommentar verfassen

Was denkst Du?
Hier kannst Du deine Meinung zum Artikel äußern. Wir freuen uns auf deine Kommentare und Anmerkungen. Alle Kommentare sind jeder Zeit willkommen.

Hinweis: Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Kommentar-Erweiterung arbeitet mit Cookies! Ohne aktive Cookies werden die Captchas nicht erkannt! Beachte auch, dass alle Kommentare zunächst von uns gelesen werden, bevor wir sie freischalten, um die Website vor Spam zu schützen.


Sicherheitscode
Aktualisieren