RedstoneMicrosoft hat gerade eine weitere Windows 10 Desktop Build 14271 für die Teilnehmer des Windows Insider-Programms veröffentlicht. Diese neue Vorabversion bringt nur sehr wenige Änderungen mit. Die Win32-Apps werden zum Beispiel wieder im Startmenü angezeigt. Die Eigenschaften für die Taskleiste und Startmenü sind auch unter Einstellungen zu finden. Viele Änderungen wurden in Sachen Feedback-Funktionen vorgenommen. Bevor man eine neue Build installiert, sollte man zuerst einen Blick auf die bekannten Probleme werfen. Diese habe ich weiter unten aufgelistet. Die neue Windows 10 Insider Preview Build 14271 kann wie bisher über die entsprechende Option für Windows Update heruntergeladen werden.



 

Windows 10 PC Insider Preview Build 14271 verfügbar

 

WIndows 10 "Redstone" Insider Preview Build 14271

 

Gabriel Aul per Twitter:

 

 

 

Wie üblich liefert Microsoft auch eine Übersicht der behobenen und bekannten Fehler in der Windows 10 Build 14271.

 

Windows 10 Insider Preview Build 14271 behobene Fehler:

 


  • We fixed an issue where the window borders on apps would change from accent color to black after every upgrade to a new build.
  • We have updated the music control icons that are shown in taskbar previews in music apps like Groove to look more crisp and clean at higher resolutions.
  • We fixed an issue where the taskbar would sometimes not auto-hide and show unexpectedly on top of full screen windows such as showing above a PowerPoint presentation when in slideshow mode.
  • We fixed an issue where the “Hide notifications while presenting” setting preference is lost after upgrading to a new build.
  • The entire app header in Action Center is now right-clickable instead of just the app name or “x”.
  • We made it easier to dismiss all notifications from a specific app in Action Center by increasing the target area to encompass the entire app header.
  • We fixed an issue where interaction notifications would not show a button to input text in some cases.
  • Fast user switching should work now with Picture Password.
  • We fixed an issue where some desktop (Win32) apps look missing from Start.
  • We fixed an issue where the accent color does not automatically change when the slideshow option is chosen for your desktop Background.

 

Windows 10 Insider Preview Build 14271 bekannte Probleme:

 


  • We are tracking an issue reported by Insiders where some PCs will freeze or bluescreen when resuming from hibernation. Disabling hibernation is a workaround in some cases until this is fixed.
  • If you have Kaspersky Anti-Virus, Internet Security, or the Kaspersky Total Security Suite installed on your PC there is a known driver bug that prevents these programs from working as expected in builds from the Development Branch. We are partnering with Kaspersky to fix this issue for a future release, but at this time there are no known workarounds. While this issue is present, we recommend using Windows Defender or another third party anti-virus product of your choice to remain protected.
  • Turning on the “always show all icons in the notification area” setting disrupts the layout of the notification area (“systray”).
  • When browsing in Microsoft Edge, charts displayed using D3.js library will not display correctly – e.g. render as black, positioned incorrectly. Known affected sites are Cortana, Bing.com, and PowerBI.com.

 

Auch interessant: Windows 10 durch das Herunterziehen des Bildschirms herunterfahren - So geht's

 

Genaue Details zum Update findet man im Windows Blog.

 

In diesem Sinne: Happy Updating! Sind euch sonst welche Änderungen aufgefallen?





Diesen Artikel weiterempfehlen:



InfoNetzwerkTotal Leserhilfe - Sponsert uns!
Werdet ein Sponsor von NetzwerkTotal und helft uns, die Website auf die nächste Stufe zu bringen. Bei uns im Forum könnt ihr euch Hilfe für eure Probleme holen oder anderen Usern helfen. Ihr könnt diesen Artikel teilen und über die verschiedensten Social-Media-Kanäle unsere Beiträge weiterempfehlen. Eine kleine Spende/Donation, als eure Unterstützung würde uns auch sehr freuen. Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung, auch über Nutzung unseres Amazon-Partner-Links. Damit hilft ihr uns weiterhin auf nervige Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Im Namen des gesamten Teams von NetzwerkTotal bedanken wir uns für all euren Support!


Was denkst Du?
Hier kannst Du deine Meinung zum Artikel äußern. Wir freuen uns auf deine Kommentare und Anmerkungen. Alle Kommentare sind jeder Zeit willkommen. Beachtet aber, dass eure Kommentare zunächst von uns gelesen werden, bevor wir sie freischalten, um die Website vor Spam zu schützen.

Kommentar verfassen

Hinweis: Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Kommentar-Erweiterung arbeitet mit Cookies! Ohne aktive Cookies werden die Captchas nicht erkannt!


Sicherheitscode
Aktualisieren