Windows 10 Insider PreviewMicrosoft hat heute eine neue Build 14390 von Windows 10 Desktop und Mobile für Insider im Fast Ring freigegeben. In dieser Vorschau-Version wurden wieder nur Bugs und Probleme behoben. Die Fehlermeldung mit dem Code 0x80004005 sollte in der Desktop-Version nicht mehr kommen, wenn man in den Einstellungen den Entwickler Modus aktiviert. Bevor man aber die neue Build installiert, sollte man zuerst einen Blick auf die bekannten Probleme werfen. Diese habe ich weiter unten aufgelistet.



Das Anniversary Update für Windows 10 erhält den letzten Feinschliff

 

WIndows 10 Insider Preview Build 14316

 

Dona Sarkar schrieb heute per Twitter:

 

 

Windows 10 Desktop Insider Preview Build 14390 behobene Probleme:


  • You should no longer see the error code 0x80004005 when enabling Developer Mode on the “For Developers” Settings page if your PC is using a non-EN-US language.

 

Windows 10 Desktop Insider Preview Build 14390 bekannte Probleme:


  • AWARENESS: A recent fix went into place for the Hyper-V firmware that will that affect the ability to boot Windows Server 2016 Tech Preview 5 VMs with Secure Boot enabled. A fix for TP5 builds has been developed however, due to release schedules, the Insider Preview build changes will be released before the TP5 fix is released. During that time, if you try to boot a new TP5 VM with Secure Boot enabled, it will fail. The workaround is to disable Secure Boot during this period.

 

Windows 10 Mobile Insider Preview Build 14390 bekannte Probleme:


  • Voice Recorder does not show up consistently as an option for Call Recording. We heard your feedback and plan to release a Voice Recorder app update via the Store soon that has the fix for this issue.
  • Wallet users are prompted for a PIN twice when using tap to pay from a locked phone. You can enter their PIN twice and tap as usual once the phone is unlocked. A fix for this will come as a Wallet app update via the Store.
  • REMINDER: We have changed the backup format for Windows 10 Mobile devices to reduce the size of the backup stored in OneDrive. As a result, if you do a backup on a device running the latest Windows 10 Mobile Insider Preview builds and move back to the released version of Windows 10 Mobile (Build 10586) and restore from your backup – your Start screen layout won’t restore and remain the default Start layout. Your previous backup also gets overwritten. If you need to go back to Build 10586 temporarily, once you are on Build 10586 you should disable backup so it doesn’t overwrite the good backup from Windows 10 Mobile Insider Preview builds.
     

 

Auch interessant: Microsoft stellt kumulatives Update KB3172988 für Windows 10 1511 zum Download bereit

 

Eine Gesamtauflistung zum Update, dieses mal ohne Screenshots findet man im Windows Blog. Sind euch neue Probleme oder weiter Neuerungen aufgefallen?



Wenn Dir dieser Artikel gefällt, dann teile ihn mit Deinen Freunden!



InfoDu kannst diesen Artikel teilen und über die verschiedensten Social-Media-Kanäle unsere Beiträge weiterempfehlen. Die Redaktion freut sich auch über jede Unterstützung, auch über die Nutzung unseres Partner- oder Affiliate-Links, wie Amazon oder Gearbest. Vielen Dank!



Kommentar verfassen

Was denkst Du?
Hier kannst Du deine Meinung zum Artikel äußern. Wir freuen uns auf deine Kommentare und Anmerkungen. Alle Kommentare sind jeder Zeit willkommen.

Hinweis: Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Kommentar-Erweiterung arbeitet mit Cookies! Ohne aktive Cookies werden die Captchas nicht erkannt! Beachte auch, dass alle Kommentare zunächst von uns gelesen werden, bevor wir sie freischalten, um die Website vor Spam zu schützen.


Sicherheitscode
Aktualisieren