Windows 10 UpdateZum ersten Geburtstag von Windows 10 wird am 02. August das Anniversary Update mit zahlreichen Neuerungen und Verbesserungen ausgeliefert. Windows 10 erhält mit dem Anniversary Update ein überarbeitetes TCP/IP-Stack mit fünf neuen TCP-Features, welche die Übertragungsleistung verbessern sollen. Dank der Verbesserungen soll die Zeit für den Verbindungsaufbau verringert und die TCP-Startgeschwindigkeit erhöht werden. Zudem soll auch die Erholung von Paketverlusten benötigte Zeit deutlich reduziert werden.



Windows 10 Anniversary Update

 

 Windows 10 Anniversary Update

 

Ab den 02. August dürfen die Nutzer von Windows 10 durch den neuen TCP/IP-Stack eine spürbare Verbesserung der Netzwerkperformance erwarten.

Hier die Neuerungen zusammengefasst:

  • TCP Fast Open (TFO) for zero RTT TCP connection setup. IETF RFC 7413
  • Initial Congestion Window 10 (ICW10) by default for faster TCP slow start
  • TCP Recent ACKnowledgment (RACK) for better loss recovery (experimental IETF draft)
  • Tail Loss Probe (TLP) for better Retransmit TimeOut response (experimental IETF draft)
  • TCP LEDBAT for background connections IETF RFC 6817

 

Die Vorarbeiten wurden tatsächlich von Google erledigt

In einem Blogbeitrag beschreibt das Windows Networking Team die Features und ihre Konfiguration ausführlich. Es wurde mit keinem Wort erwähnt, dass die Vorarbeiten auf Google basieren. So lässt Microsoft die Neuerungen als eigene Verbesserungen erscheinen.

So wurde zum Beispiel im Dezember 2014 TCP Fast Open (TFO) an Internet Engineering Trask Force (IETF) als RFC-Dokument von Google angereicht. Initial Congestion soll im Ergebnis kleine Internet-Datenströme beschleunigen und basiert auch auf Googles IETF RFC 2070. Auch Tail Loss Probe (TLP), Recent ACKnowledgement (RACK) sowie Low Extra Delay BAckground Transport (Ledbat) basieren auf Vorarbeit von Google.

 

Auch interessant: Microsoft nennt 7 Gründe für das Upgrade auf Windows 10

 

Ich werde das jetzt nicht weiter kommentieren und gebe euch nur noch einen kleinen Tipp, wie man TCP Fast Open in Microsofts Edge-Browser im Anniversary Update von Windows 10 aktiviert, falls nach dem Update noch nicht standardmäßig aktiviert wurde.

 

Microsoft Edge: TCP Fast Open

 

In der Adresszeile von Microsoft Edge "about:flags" oder "about:config" eingeben und dann "TCP Fast Open aktivieren" auswählen.

 

via



Wenn Dir dieser Artikel gefällt, dann teile ihn mit Deinen Freunden!



InfoDu kannst diesen Artikel teilen und über die verschiedensten Social-Media-Kanäle unsere Beiträge weiterempfehlen. Die Redaktion freut sich auch über jede Unterstützung, auch über die Nutzung unseres Partner- oder Affiliate-Links, wie Amazon oder Gearbest. Vielen Dank!



Kommentare zu diesem Artikel

Avatar Raphael 2016-07-21 12:29
Tja ohne Worte, was verlangt ihr denn von MS?

Antworten Antworten mit Zitat Zitieren

Kommentar verfassen

Was denkst Du?
Hier kannst Du deine Meinung zum Artikel äußern. Wir freuen uns auf deine Kommentare und Anmerkungen. Alle Kommentare sind jeder Zeit willkommen.

Hinweis: Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Kommentar-Erweiterung arbeitet mit Cookies! Ohne aktive Cookies werden die Captchas nicht erkannt! Beachte auch, dass alle Kommentare zunächst von uns gelesen werden, bevor wir sie freischalten, um die Website vor Spam zu schützen.


Sicherheitscode
Aktualisieren