Windows 10Microsoft hat ein neues kumulatives Update KB3176493 für Windows 10 Version 1511 veröffentlicht. Das Wartungsupdate bringt wie immer die aktuellsten Fehlerbehebungen und Sicherheitsverbesserungen sowie Performance-Optimierungen. Das Update ist ab sofort für alle Windows-10-Nutzer über Windows Update verfügbar. Was in dem neuen Update genau enthalten ist, hat Microsoft auf der Support-Webseite genau beschreiben.



 

Das kumulative Update KB3176493 (vom 09. August 2016) enthält alle früheren Updates und soll Windows 10 auf den aktuellen Stand bringen.

 

KB3124200: Kumulatives Update für Windows 10

 

Weiteren Details, was in der Version enthalten ist, wurden zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Beitrags noch nicht genannt. Sollte es noch detailliertere Infos geben, dann tragen wir sie natürlich nach. Auf der Seite Windows 10 Update History findet man eine Auflistung der Fixes, die mit dem Update ausgeliefert wurden. Die Windows 10 Update History ist vorerst nur in Englisch verfügbar, soll aber in den kommenden Tagen auch auf Deutsch erscheinen.

 

Nachtrag - KB3176493 (OS Build 10586.545)

Dieses Update enthält Qualitätsverbesserungen und Sicherheitspatches. Es werden allerdings keine neuen Features für das Betriebssystem eingeführt. Wichtige Änderungen:
 
  • Verbesserte Zuverlässigkeit für Geräte durch mehr Zeit für die Rückkehr aus dem verbundenen Standbymodus.
  • Es wurde das Problem behoben, dass einige Geräte, auf denen Bitlocker aktiviert ist, nicht mit dem Bildschirm zum Eingeben des BitLocker-Kennworts starten.
  • Es wurde das Problem behoben, dass die Ereignisse MouseUp und MouseDown nicht ordnungsgemäß funktionieren, wenn eine Bildlaufleiste in einen Inlineframe (IFrame) verwendet wird.
  • Es wurde das Problem behoben, dass Inhalte verzögert angezeigt werden, wenn die Größe des Browserfensters von Internet Explorer 11 verändert wird.
  • Es wurde das Problem behoben, dass Sondertasten und Mausklicks auf einigen Geräten nicht funktionieren, wenn die Windows-Remoteunterstützung ausgeführt wird.
  • Es wurden Probleme beim Rendern von Multipixelpunkten in der Web Graphics Library (WebGL) behoben.
  • Für bestimmte Geräte wurde das Problem behoben, dass sie nicht aus dem verbundenen Standbymodus in den Ruhezustand wechseln können. Zusätzlich wurden Probleme mit Updates (werden nicht installiert) und mit Internet Explorer 11 behoben.
  • Sicherheitsupdates für Internet Explorer 11, Microsoft Edge, Kernelmodustreiber, Windows-Authentifizierungsmethoden, Microsoft-Grafikkomponente und die Blacklist für den Kernelmodus.

 

Siehe auch: Windows 10: Windows-Insider-Programm als roter Hinweis in den Einstellungen ausblenden - Lösung

 

Nach dem Update KB3176493 stieg die Versionsnummer 1511 von Windows 10 auf 10586.545 an. Das kumulatives Update kann über Microsoft Update oder den Update-Katalog manuell heruntergeladen werden. Hier noch die MSU-Updatepakete für die manuelle Installation, falls es jemand braucht, wenn das Update nicht über Windows Update ankommt:

 

  

Habt ihr das Update schon erhalten und installiert? Sind euch sonst welche Änderungen aufgefallen?

 



Wenn Dir dieser Artikel gefällt, dann teile ihn mit Deinen Freunden!



InfoDu kannst diesen Artikel teilen und über die verschiedensten Social-Media-Kanäle unsere Beiträge weiterempfehlen. Die Redaktion freut sich auch über jede Unterstützung, auch über die Nutzung unseres Partner- oder Affiliate-Links, wie Amazon oder Gearbest. Vielen Dank!



Kommentar verfassen

Was denkst Du?
Hier kannst Du deine Meinung zum Artikel äußern. Wir freuen uns auf deine Kommentare und Anmerkungen. Alle Kommentare sind jeder Zeit willkommen.

Hinweis: Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Kommentar-Erweiterung arbeitet mit Cookies! Ohne aktive Cookies werden die Captchas nicht erkannt! Beachte auch, dass alle Kommentare zunächst von uns gelesen werden, bevor wir sie freischalten, um die Website vor Spam zu schützen.


Sicherheitscode
Aktualisieren