Windows 7Windows 7Die Freigabe eines Ordners im Netzwerk unter Windows-7-Rechner ist nicht so schwer und noch einfacher als bei Windows Vista geworden. Nur ein paar Klicks sind nötig, um mehrere Computer miteinander zu verbinden. Wir zeigen Ihnen, wie es unter Windows 7 funktioniert.



Hinweis:  Achten Sie darauf, dass es sich hier um ein Beispiel von einer Beta-Version (Build 7000) des Vista-Nachfolgers Windows 7 handelt!  

Mit Windows 7 ins lokale Netzwerk

Damit Ihr Windows 7-PC im lokalen Netzwerk identifizierbar ist, müssen Sie zuerst einen Computernamen zuordnen. Der Computername wird bereits bei der Installation von Windows 7 festgelegt und Sie können praktisch gleich nach der Installation ins Netz gehen. Sie können aber bei Bedarf den Computernamen ändern. Gehen Sie folgendermaßen vor:    

Klicken Sie auf "Start" und dann auf "Systemsteuerung". Danach klicken Sie auf "System und Sicherheit" und auf "System".

 

Windows 7

 

Als nächstes klicken Sie auf "Einstellungen änder" und wählen Sie hier die Registerkarte "Computername" und klicken Sie auf die Schaltfläche "Ändern".

 

Windows 7 

Tragen Sie hier den gewünschten Computernamen ein. Unter Mitglied von: Domäne oder Arbeitsgruppe tragen Sie die Zugehörigkeit des PCs in Ihrem lokalen Netzwerk ein. Bestätigen Sie die Änderungen zwei mal mit "OK". Damit diese wirksam werden, ist ein Neustart des Computers erforderlich.

 

Netzwerkstandort festlegen und Netzwerkfreigaben definieren

Wenn Windows 7 eine Verbindung (erstmalig) zu einem neuen Netzwerk hergestellt hat, werden Sie aufgefordert einen Netzwerkstandorttyp festlegen.

 

Windows 7

 

Es werden nun zusätzliche Informationen zum Netzwerkstandorttyp angezeigt.

Hier haben Sie drei Möglichkeiten zur Auswahl:

  • Heimnetzwerk - Anderer Computer und Geräte werden im Netzwerk sichtbar
  • Arbeitsplatznetzwerk - Die Erkennung anderer Computer und Geräte, sowie die Verwendung des Netzwerks durch einige Programme wird eingeschränkt. Anderer Computer und Geräte können jedoch im Netzwerk separat sichtbar gemacht werden
  • Öffentliches Netzwerk - Die Erkennung anderer Computer und Geräte, sowie die Verwendung des Netzwerks durch einige Programme wird eingeschränkt. Anderer Computer und Geräte können jedoch im Netzwerk separat sichtbar gemacht werden

 

Hinweis: Je nach Netzwerktyp wird die Windows 7 Firewall unterschiedlich konfiguriert und setzt unterschiedliche Richtlinien durch.

Bei der ersten Einrichtung des Heimnetzwerkes muss der Anwender detailliert festlegen, welche Ordner er freigeben möchte, sowie ein Kennwort für die Ordnerfreigabe vergeben. Klicken Sie hier auf die Schaltfläche "Jetzt erstellen".

 

Windows 7

 

Per Mausklick können Sie jetzt Bilder, Music, Videos, Dokumenten-Ordner, sowie Drucker des Heimnetzwerkes hinzufügen bzw. freigeben.

 

Windows 7

 

Hier wählen Sie welche Ordner im Netzwerk vorab freigegeben werden sollen und klicken Sie dann unten auf die Schaltfläche "Jetzt erstellen". Als nächstes wird automatisch ein Kennwort generiert, über das Sie sich dann an diesem Computer per Netzwerk anmelden können und auf die freigegebene Ordner zugreifen können.

 

Windows 7 

 

Zum Abschluss klicken Sie noch auf "Fertig stellen".

Tipp: Dieser Netzwerk-Kennwort kann später problemlos angezeigt, ausgedruckt oder auch verändert werden. Klicken Sie dazu im "Netzwerk- und Freigabecenter" auf "Heimnetzgruppen- und Freigabeoptionen auswählen".

 

Windows 7 

 

Hier klicken Sie auf "View or print homegroup password " um das Kennwort anzuzeigen oder auf "Kennwort ändern" um das Kennwort zu ändern.

 

Windows 7 

 

Tipp:  Im "Netzwerk- und Freigabecenter" können Sie auch später den Netzwerkstandorttyp abfragen, wenn Sie auf "Heimnetzwerk" klicken.

 

Windows 7

 

Über das Kontextmenü eines LAN- oder WLAN-Adapters in der Taskleiste, können Sie auch den "Netzwerk- und Freigabecenter" aufrufen.

 

Windows 7 

 

TCP/IP-Konfiguration

Um die TCP/IP-Konfiguration Ihres Netzwerkadapters zu konfigurieren, klicken Sie im "Netzwerk- und Freigabecenter" links im Menü auf "Adaptereinstellungen ändern".

 

Windows 7 

 

Windows 7 zeigt dann alle verfügbare LAN-, bzw. WLAN-Adapter an.

 

Windows 7 

 

Klicken Sie doppelt oder mit der rechten Maustaste auf die Drahtlose- oder LAN-Verbindung und wählen "Eigenschaften" aus. Folgende Fester erscheint:

 

Windows 7 

 

Klicken Sie auf "Internet Protocol Version 4 (TCP/IPv4)" und dann auf "Eigenschaften". Sie können jetzt die TCP/IP-, Subnetzmaske-, Standardgateway-, sowie DNS-Adressen eintragen. Wenn Sie feste (statische) TCP/IP-Adresse (IPv4) einsetzen möchten, achten Sie darauf, dass die IP-Adresse im Netzwerk eindeutig ist.

Das heißt: Wenn Sie dem Access-Point oder Router die IP-Adresse 192.168.2.1 vergeben haben, müssen Sie dem Client-Rechner die IP-Adresse 192.168.2.2, und zum Beispiel dem 2ten Client-Rechner die 192.168.2.3, usw. vergeben. Bei der "Subnetzmaske" geben Sie 255.255.255.0 ein.

 

Windows 7 

 

Hinweis: Klassen der TCP/IP-Adressen (IPv4):

Klasse IP-Bereich Subnetzmaske Privatbereich
Klasse A 1.x.x.x bis 126.x.x.x 255.0.0.0 10.0.0.0 bis 10.255.255.255
Klasse B 128.0.x.x bis 191.255.x.x 255.255.0.0. 172.16.x.x bis 172.31.255.255
Klasse C 192.0.0.x bis 223.255.255.255 255.255.255.0 192.168.x.x bis 192.168.255.255
Klasse D 224.x.x.x.bis 239.x.x.x    
Klasse E 240.x.x.x bis 255.255.255.255    

 

Bei den Klasse D- und Klasse E-Adressen handelt es sich um Adressen, die speziell reserviert sind und sollten aus diesem Grund auch nicht verwendet werden. In privaten Netzwerken sollen die Klassen A, B und C, aus dem Privatbereich verwendet werden.

Info: Bei Windows 7 genau wie bereits bei Windows Vista wird ein IPv4-Nachfolger IPv6 (Internet Protocol Version 6) standardmäßig installiert und aktiviert. Die Beschreibung für die Konfiguration von IPv6 unter Windows Vista beschreibt Microsoft unter:  http://www.microsoft.com/germany/technet/community/columns/cableguy/cg0506.mspx

 

Freigaben definieren:

Unter "Netzwerk- und Freigabecenter" können Sie Ihren Verbindungsstatus anzeigen, überprüfen oder Ihr Netzwerk visuell anzeigen lassen, Ihre Netzwerk-Verbindungsprobleme beheben, sowie Ihr Netzwerkfreigaben definieren. Klicken Sie dazu links in Menüleiste auf "Erweitere Freigabeeinstellungen ändern".

 

Windows 7

 

 Windows 7 

 

Das Netzwerk- und Freigabecenter hat fünf Anzeigebereiche:

  • Netzwerkerkennung - Steuert, ob Ihr Windows 7 für andere Computer oder Geräte im Netzwerk sichtbar sein soll
  • Datei- und Druckerfreigabe  - Steuert, ob andere Netzwerkbenutzer auf die freigegebene Ordner, Dateien und Drucker zugreifen können
  • Freigabe des öffentlichen Ordners - Steuert, ob andere Netzwerkbenutzer auf den Public-Ordner ( Bilder, Music, Videos, Dokumenten-Ordner) zugreifen können
  • Freigabe von Mediendateien - Steuert, ob andere Personen oder Netzwerk-Geräte auf den Public-Ordner ( Bilder, Music, Videos, Dokumenten-Ordner) zugreifen können
  • Kennwortgeschützte Freigabe - Hierüber wird gesteuert, ob die Freigaben mit Kennwortschutz zu verwenden sind

 

Freigabe des öffentlichen Ordners

Suchen Sie sich den Ordner aus , oder erstellen Sie einen neuen Ordner (z.B. Ordner namens "Dateien" auf dem Desktop von Windows 7), den Sie für das Netzwerk freigeben wollen. Mit einem Doppelklick öffnen Sie den neu erstellten Ordner.

 

Windows 7

 

Oben in der Menüleiste klicken Sie auf "Freigeben für".

Hier haben Sie vier Möglichkeiten zur Auswahl:

  • Niemand - Bedeutet, dass keine Freigabe gesetzt wird
  • Homegroup (Lesen) - Freigabeberechtigungen nur zum Lesen
  • Homegroup (Lesen/Schreiben) - Freigabeberechtigungen zum Lesen und Schreiben
  • Bestimmte Personen - Sie Personen (siehe Bild) für die Freigaben auswählen 

 

Berechtigungen für den Zugriff auf Freigaben

Damit die Freigabe über das Netzwerk erkannt werden kann, klicken Sie dazu mit der rechten Maustaste auf den Ordner den Sie freigeben möchten und wählen Sie "Eigenschaften" aus.

 

Windows 7

 

Wechseln Sie oben zum Reiter "Freigabe" und klicken Sie auf die Schaltfläche "Erweiterte Freigabe...".

 

Windows 7

 

Und aktivieren, setzen Sie ein Häkchen bei "Diesen Ordner freigeben".

 

Windows 7

 

Sie können zusätzlich, wenn Sie auf die Schaltfläche "Berechtigungen" klicken spezielle Berechtigungen setzen.

 

Windows 7

 

Achtung: Die Berechtigungen sind Standardmäßig auf "Jeder" und "Lesen" gesetzt. Um Daten kopieren (Schreiben) zu dürfen, benötigen Sie min. das Recht "Ändern". Um die vollständigen Berechtigungen zu bekommen, müssen Sie das Recht "Vollzugriff" erteilen.

Um einen Zugriff über das Netzwerk zu bekommen, müssen die Accounts der anderen Benutzer genau so wie unter Windows XP eingepflegt werden. Auf Groß-/Kleinschreibung achten! Aus diesem Grund erstellen/anlegen Sie einen neuen Account auf beiden Systemen mit dem gleichen Kennwort. Möchten Sie dieses nicht machen, dann muss der Windows 7 Account z.B. auch auf dem Windows 2000 oder XP angelegt werden und umgekehrt.

Klicken Sie dazu unter "Freigabeberechtigungen..." (siehe Bild oben) auf "Hinzufügen..." und im folgendem Fenster auf "Erweitert...":

 

Windows 7 

 

Klicken Sie die Schaltfläche "Jetzt suchen".

 

Windows 7

 

Aus der Suchergebnisliste wählen Sie den entsprechenden Benutzer oder Gruppe

 

Windows 7

 

und klicken Sie Anschließend mehrmals auf "OK". Bitte beachten Sie, dass die angegebenen Benutzer in der Benutzerverwaltung auch angelegt sein müssen.

 

Auf die Freigaben über das Netzwerk zugreifen

Wenn Sie die Ordnerfreigabe unter Windows-7-Rechner erfolgreich abgeschlossen haben, erscheinen zwei Menschen (siehe Grafik), die die Freigabe symbolisieren und alle dort abgelegten Dateien sind nun von jedem anderen Rechner aus erreichbar.

 

Freigabe-Ordner

 

Tipp: Unter Windows Vista können Sie z.B. direkt auf dem Desktop eine Netzwerk-Verknüpfung erstellen. Klicken Sie hierzu mit der rechten Maustaste auf den Desktop und wählen Sie "Neu - > Verknüpfung".

 

Verknüpfung erstellen

 

Tragen Sie im Textfeld den Pfadnamen des Rechners auf dem Sie zugreifen möchten zum Beispiel "\\192.168.2.3\c" ein und unten im Fenster klicken Sie auf "Weiter". Im folgendem Fenster geben Sie einen Namen für die "Netzwerk-Verknüpfung" und klicken Sie anschließend auf "Fertigstellen". Alternativ zur Pfadeingabe können Sie auch über den "Durchsuchen“ -Button zu dem freigegebenen Ordner navigieren. Vergessen Sie auf keinen Fall das einleitende "\\" und die Trennung von Rechnername und Ressource durch "\".

 

Windows 7 

 

Ihr kleines Peer-to-Peer Netzwerk ist nun konfiguriert und Sie können jetzt problemlos Ihre Dateien austauschen bzw. hin und her kopieren.


Diesen Artikel weiterempfehlen:




InfoVielen Dank für das Lesen des Artikels! Wenn Dir der Artikel gefallen hat, würde ich mich sehr freuen, wenn Du ihn teilst bzw. weiter empfiehlst. Außerdem würde ich mich freuen und es wäre auch toll, wenn Du deinen Adblocker für diese Website deaktivieren würdest. Vielen Dank!



Themen im Trend:

data-ad-format="autorelaxed">








Was denkst Du?
Hier kannst Du deine Meinung zum Artikel äußern. Wir freuen uns auf deine Kommentare und Anmerkungen. Alle Kommentare sind jeder Zeit willkommen. Beachtet aber, dass eure Kommentare zunächst von uns gelesen werden, bevor wir sie freischalten, um die Website vor Spam zu schützen.

Kommentare zu diesem Artikel

Avatar Uwe Fischer 2014-02-06 00:37
Hallo Herr Dandik,

ganz herzlichen Dank für die Anleitung zur Netzwerkkonfigu ration Win7. Endlich geschafft, ohne Ihre erstklassige Anleitung wäre es mir nie gelungen, unsere 2 PCs, ein Notebook sowie einen Mulifunktionsdr ucker zu vernetzen.

Freundliche Grüße
Uwe Fischer

Antworten Antworten mit Zitat Zitieren
Avatar guhag 2014-03-08 18:19
Hallo Herr Dandik,
eine nette Anleitung mit leider eingeschränktem Nutzen! Für Standardeinstel lungen mag das wohl funktionieren, aber nicht, wenn zusätzliche (oder gar nur) Ordner frei gegeben werden sollen, die nicht zu den vordefinierten von Microsoft gehören. Denn da kann es sein, dass Sie keine Rechte zur Freigabe haben (trotz Adminkonto) und die erweiterte Freigabe lässt den Zugriff von den anderen Netzwerkrechner n nicht zu...

MfG,
G. Hagen

Antworten Antworten mit Zitat Zitieren
Avatar Markus 2014-05-16 13:41
Hallo,
ich habe ein Problem bei der Einrichtung eines Win7 Heim-Netzwerkes . Zwei Win7 PC's sind im Netz, alle Einstellungen sind wie oben beschrieben vorgenommen. Von einem PC kann ich auf die Festplatte des anderen PC
zugreifen. Aber nicht umgekehrt. Woran kann das liegen?

Vielen Dank vorab schon mal für Hilfen.
LG - Markus

Antworten Antworten mit Zitat Zitieren
Avatar Andreas Speich 2014-08-20 11:58
Hallo...

Der hier unten zieterter Text ist ebenfalls mein Problem!
Habe allerdings WinXP und Win7 Rechner im Netz, wobei ich als Server im LAN- Netzwerk eine zweite Partition Win7 installiert!!!
Die erste Partizion ist als Server WinXP schon lange eingerichtet und funktioniert tadellos!

Starte ich Partition zwei mit Win7, sehe ich in dem als Server eingerichteten Rechner meine Klienten nicht, jedoch kann ich von den anderen Klienten auf der sogenannten Server zugreifen ( 192.168.0.1 )

Vielleicht haben Sie auch eine Lösung für mich!??
Danke im Vorfeld,

Andy!


zitiere Markus:
Hallo,
ich habe ein Problem bei der Einrichtung eines Win7 Heim-Netzwerkes. Zwei Win7 PC's sind im Netz, alle Einstellungen sind wie oben beschrieben vorgenommen. Von einem PC kann ich auf die Festplatte des anderen PC
zugreifen. Aber nicht umgekehrt. Woran kann das liegen?

Vielen Dank vorab schon mal für Hilfen.
LG - Markus

Antworten Antworten mit Zitat Zitieren
Avatar Kimbarik Dulgon 2014-12-22 21:25
Noch einfacher ist gut, so eine ellenlange Seite. Linux und Samba ist viel einfacher. Heimnetzgruppe und Arbeitsgruppe ist völlig überflüssige Struktur. Anleitung funktioniert nicht, weil er IPv6 will. Blödsinn. CIFS funktioniert auch ohne IPv6. Warum muss ich nur ein Laufwerk vom Windows7 Rechner freigeben? Samba auf meinem Linuxserver funktioniert so gut.

Antworten Antworten mit Zitat Zitieren
Avatar Crumar 2015-03-11 09:27
Danke für die Anleitung, funktioniert aber nur bedingt. Und größen Dank an Microsoft für die Klickorgie durch wieviel? 32 Fensterchen? Windows kann immer wieder "überzeugen" Echt Benutzerfreundl ich.

Antworten Antworten mit Zitat Zitieren
Avatar wisi 2015-03-27 17:35
Hallo,

ich habe drei Notebooks (Jan-PC mit Vista / Nadine-PC mit Win 7 / Ultra-PC mit Win 8.1)
Arbeitsgruppe für Heimnetzwerk für alle WISIGROUP
Ich kann von allen Notebooks im Netzwerk aus, alle anderen Notebooks sehen.
Jedoch nur von Jan-PC mit Vista auf alle anderen zugreifen...
Umgekehrt leider nicht, warum?
PS: Alle Notebooks haben nur ein Benutzerkonto (Admin)

Antworten Antworten mit Zitat Zitieren
Avatar baster 16 2016-01-21 18:15
also bei mir hats mit 22 pcs funktioniert.

Antworten Antworten mit Zitat Zitieren

Kommentar verfassen

Hinweis: Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Kommentar-Erweiterung arbeitet mit Cookies! Ohne aktive Cookies werden die Captchas nicht erkannt!


Sicherheitscode
Aktualisieren