Windows 7VPN (Virtual Private Network) ist eine Technologie, die es dazu berechtigten Rechnern aus dem ganzen Internet ermöglicht, auf das private oder lokale Netzwerk eines Unternehmens, einer Institution etc. zu zugreifen und dient zum sicheren Austausch von Daten. Dabei wird ein Computer in das Netzwerk integriert und erhält damit auch alle Rechte eines Rechners aus dem lokalen Netzwerk. Dadurch können teure Ferngespräche für Modemverbindungen ins lokale Datennetz bzw. die hohen Kosten für internationale Standleitungen eingespart werden. Nachfolgend zeigen wir Ihnen Schritt für Schritt, wie die Einrichtung eines VPN-Servers, sowie das Einbinden der VPN-Client unter Windows 7 funktioniert.



 

Einrichten des VPN-Servers (Eingehende VPN-Verbindungen)

Um unter Windows 7 den VPN-Server einrichten zu können, müssen Sie eine Administrator-Berechtigung verfügen. Wenn Sie als Administrator angemeldet sind, klicken Sie dann auf die Schaltfläche "Start" und im Start-Menü auf "Systemsteuerung". In der Systemsteuerung klicken Sie auf "Netzwerk und Internet"

 

Netzwerk und Internet

 

und dann auf "Netzwerk- und Freigabecenter".

 

Netzwerk und Freigabezenter

 

Daraufhin wird das Netzwerk- und Freigabecenter geöffnet.

 

Netzwerk und Freigabezenter

 

Klicken Sie in der Aufgabeleiste (links) auf "Adaptereinstellungen ändern".

 

Netzwerkverbindungen

 

Klicken Sie oben auf "Datei" und wählen Sie in der Menüleiste "Neue eingehende Verbindung...".

Hinweis: Falls die Menüleiste ausgeblendet ist, kann diese über die Schaltfläche "Organisieren" -> "Layout" -> "Menüleiste" oder über Drücken der [ALT-Taste] eingeblendet werden.

 

Layout Apassen

 

Im nächstem Fenster müssen Sie einen Namen auswählen, damit der Benutzer auf Ihren Computer und das Netzwerk zugreifen kann.

 

Verbindung

 

Tipp: Um einen Missbrauch durch Dritte zu vermeiden, empfehlen wir Ihnen einen neuen Benutzer für die eingehende VPN-Verbindung einzurichten. Klicken Sie dazu auf die Schaltfläche "Benutzer hinzufügen...

 

Benutzer

 

Geben Sie hier Ihren gewünschten Benutzernamen und das gewünschte Kennwort an. Wiederholen Sie das Kennwort, um Schreibfehler auszuschließen. Nach Ihrer Eingabe klicken Sie auf die Schaltfläche "OK".

 

Benutzer

 

Aktivieren Sie das Kontrollkästchen neben einem Namen, damit dieser Benutzer auf diesen Computer über VPN-Verbindung zugreifen kann. Klicken Sie dann auf "Weiter".

 

Benutzer

 

Die Zugriffe auf den VPN-Server können über ein lokales Netzwerk oder das Internet erfolgen. Aktivieren Sie hier das Kontrollkästchen "Über das Internet" und mit Klick auf "Weiter" gelangen Sie zum nächsten Schritt.

 

TCP/IP

 

Für die eingehende VPN-Verbindung können unter Windows 7 verschiedene Protokolle und Dienste verwendet werden. Standardmäßig für eine VPN-Verbindung wird ein "Internetprotokoll Version 4 (TCP/IPv4)" verwendet. Falls der VPN-Client das IPv6 erfordert, können Sie das "Internetprotokoll Version 6 (TCP/IPv6)" markieren. Bei bedarf können Sie auch verschiedene Protokolle oder Dienste installieren, indem Sie auf die Schaltfläche "Installieren..." klicken.

Nachdem Sie alle gewünschte Kontrollkästchen für das Internetprotokoll markiert haben, klicken Sie dann auf "Zugriff zulassen".

 

Zugriff

 

Ausgewählten Benutzer wird nun der VPN-Zugriff erteilt und sie können eine Verbindung mit diesem Computer herstellen.

 

Zugriff

 

Wenn Sie jetzt die Schaltfläche "Schließen" klicken, um die Einrichtung zu beenden, bekommen Sie im Fenster "Netzwerkverbindungen" eine neue "Eingehende Verbindung" angezeigt.

 

Verbindungen

 

Tipp: Falls die neu eingerichtete "Eingehende Verbindung" nicht sofort zu sehen ist, drücken Sie die Funktionstaste "F5" um den Fensteransicht zu aktualisieren. Durch einen Doppelklick oder mittels rechter Maustaste können Sie die Konfiguration prüfen bzw. ändern.

Hinweis: Um Probleme bei der Zuteilung der IP-Adressen durch einen DHCP-Server zu vermeiden, können Sie selbst eine feste IP-Adresse definieren. Klicken Sie dazu im Fenster "Verbindung mit diesem Computer zulassen" auf das Protokoll TCPv4 oder TCPv6 und klicken Sie die Schaltfläche "Eigenschaften". Markieren Sie die Option "IP-Adressen angeben" und tragen Sie die IP-Adressen in die Textfelder ein. Achten Sie, dass sich der VPN-Server und VPN-Client im gleichen IP-Subnetz befinden. Meldet der VPN-Server einen Fehler: 733, liegt hier ein DHCP-Problem vor. Korrigieren Sie manuell die IP-Adresse.

 

IP-Eigenschaften

 

Wir empfehlen auch für PPTP das IP-Protokoll 47 (nicht zu verwechseln mit dem TCP/UDP Port 47!) und den TCP Port 1723 für die VPN-Zugriffe auf dem Router und die Firewall vor dem VPN-Server zu öffnen. Für L2TP benötigen Sie die UDP Ports 500 und 1701 sowie das IP-Protokoll 50. Achten Sie aber, dass diese Kombination Probleme verursachen kann, weil sie grundsätzlich nicht NAT-fähig ist.

 

Einrichten des VPN-Clients (Ausgehende VPN-Verbindungen)

Um eine VPN-Verbindung mit dem VPN-Server aufzubauen klicken Sie auf "Start" und im Start-Menü auf "Systemsteuerung". In der Systemsteuerung klicken Sie auf "Netzwerk und Internet"

 

Netzwerk und Internet

 

und dann auf "Netzwerk- und Freigabecenter".

 

Netzwerk und Internet

 

Klicken Sie in dem Netzwerk- und Freigabezenter auf "Neue Verbindung oder neues Netzwerk einrichten".

 

Netzwerk und Internet

 

In den Verbindungsoptionen wählen Sie "Verbindung mit dem Arbeitsplatz herstellen" aus und klicken Sie auf "Weiter".

 

Verbindungen

 

Im folgenden Fenster wählen Sie die Option "Die Internetverbindung (VPN) verwenden".

 

Verbindungen

 

Als nächstes geben Sie unter "Internetadresse" die IP-Adresse des VPN-Server ein und als "Zielname" verwenden Sie eine beliebige Bezeichnung für diese VPN-Verbindung. Falls Sie die VPN-Verbindung für andere Benutzer auf Ihrem Computer freigeben möchten, aktivieren Sie die Option "Anderen Benutzern erlauben, diese Verbindung zu verwenden".

Mit Klick auf "Weiter" gelangen Sie zum nächsten Schritt.

 

Benutzername

 

Als nächstes geben Sie Ihren Benutzernamen und Kennwort ein und klicken Sie unten auf die Schaltfläche "Verbinden".

 

VPN-Verbindung

 

Zum Schluss wird die Verbindung mit dem VPN-Server hergestellt.

 

VPN-Verbindung

 

Die neu erstellte Verbindung ist jetzt im Fenster "Netzwerkverbindungen" zu sehen.

 

VPN-Verbindung

 

Tipp: Über die rechte Maustaste und "Eigenschaften" können Sie die Konfiguration prüfen bzw. ändern.

 

VPN-Eigenschaften

VPN-Eigenschaften

 

Durch einen Doppelklick wird eine VPN-Verbindung hergestellt.

 

VPN-Anmeldung

 

Die VPN-Verbindung kann jederzeit auch über das Netzwerksymbol in der Taskleiste verbunden oder getrennt werden.

 

VPN-Verbindung

 

Tipp: Unter Umständen kann es passieren, dass der L2TP oder PPTP WAN-Miniport Treiber beschädigt ist und nicht geladen werden kann. Mit Hilfe von ein paar Zeilen auf der Kommandozeile lassen sich die beiden Treiber neu installieren. 

Deinstallation des L2TP und PPTP WAN-Miniport Treiber:

>netcfg -u ms_l2tp
>netcfg -u ms_pptp

Erneute Installation des L2TP und PPTP WAN-Miniport Treiber:

>netcfg -l %windir%\inf\netrast.inf -c p -i ms_pptp
>netcfg -l %windir%\inf\netrast.inf -c p -i ms_l2tp

Zum Abschluss der Installation ist ein Neustart erforderlich!

 

Auf die Freigaben des VPN-Server zugreifen

Wurde der Zugriff auf das lokale Netzwerk des VPN-Server gestattet, können Sie auf die Freigaben zugreifen, indem Sie z.B. mit der rechten Maustaste auf den Desktop klicken und "Neu/Verknüpfung" erstellen. Tragen Sie im Textfeld den Pfadnamen des Rechners auf dem Sie zugreifen möchten zum Beispiel "\\192.168.2.2\c" ein und unten im Fenster klicken Sie auf "Weiter".

Im folgendem Fenster geben Sie einen Namen für die "Netzwerk-Verknüpfung" und klicken Sie anschließend auf "Fertigstellen". Alternativ zur Pfadeingabe können Sie auch über den "Durchsuchen“ -Button zu dem freigegebenen Ordner navigieren.

Vergessen Sie auf keinen Fall das einleitende "\\" und die Trennung von Rechnername und Ressource durch "\". Sie können jetzt problemlos Ihre Dateien austauschen bzw. hin und her kopieren.





Diesen Artikel weiterempfehlen:



InfoNetzwerkTotal Leserhilfe - Sponsert uns!
Werdet ein Sponsor von NetzwerkTotal und helft uns, die Website auf die nächste Stufe zu bringen. Bei uns im Forum könnt ihr euch Hilfe für eure Probleme holen oder anderen Usern helfen. Ihr könnt diesen Artikel teilen und über die verschiedensten Social-Media-Kanäle unsere Beiträge weiterempfehlen. Eine kleine Spende/Donation, als eure Unterstützung würde uns auch sehr freuen. Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung, auch über Nutzung unseres Amazon-Partner-Links. Damit hilft ihr uns weiterhin auf nervige Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Im Namen des gesamten Teams von NetzwerkTotal bedanken wir uns für all euren Support!


Was denkst Du?
Hier kannst Du deine Meinung zum Artikel äußern. Wir freuen uns auf deine Kommentare und Anmerkungen. Alle Kommentare sind jeder Zeit willkommen. Beachtet aber, dass eure Kommentare zunächst von uns gelesen werden, bevor wir sie freischalten, um die Website vor Spam zu schützen.

Kommentare zu diesem Artikel

Avatar Günter Schanné 2014-06-24 10:04
Hallo Damian,
ich habe auf meinem Praxisrechner ein Softwareprogram m, auf das ich auch von außerhalb zugreifen möchte.
Dein Artikel bringt mit der Anleitung ein VPN zu installieren die Lösung.
Mein Versuch reichte bis zur verweigerten Aktivierung des Routing- und RAS-Dienstes, anstelle der Zugriffserteilu ng für den ausgewählten Benutzer.
Dann habe ich einen Computerfachman n konsultiert, der sagte Windows 7 allein könne kein VPN. Man bräuchte ein eigenes Programm dazu.

Nun bitte ich Dich um Deinen Rat.

Mit freundlichen Grüßen

Günter Schanné

Antworten Antworten mit Zitat Zitieren
Avatar Damian Dandik 2014-06-24 19:17
Unter Windows 7 lassen sich neben der klassischen Verbindungsarte n auch VPN-Verbindunge n herstellen, ohne dass man dafür extra Software benötigt. Wie es funktioniert habe ich doch hier beschrieben. Es kann vorkommen, dass wenn man bestimmte VPN-Tools installiert, dass die normale VPN-Verbindung unter Windows nicht mehr funktioniert.

Gruß,
Damian

Antworten Antworten mit Zitat Zitieren
Avatar Fischer 2014-06-28 12:29
Hallo

Muss ich etwas spezielles beachten meine Firmware, Port wenn ich den VPN ausserhalb von meinem Netzwerk nutzen möchte?

Ich habe schon fast alles ausprobiert und bekomme imm die Fehlermeldung "Fehler 800"
Gruss
Fischer

Antworten Antworten mit Zitat Zitieren
Avatar Cay Bartsch 2014-07-28 10:31
Hallo Damian, das ist mal eine gute, schnelle und einfache Anleitung. VPN hatte für mich immer was von Woodoo, jeden den ich fragte schüttelte nur den Kopf, "schwierig, weiß nicht, usw.". Einzige Ergänzung meinerseits: Schreibe doch bitte, das das PPTP-IP-Protoko ll 47 z.B. in der FritzBox mit der Auswahl Protokoll GRE freigegeben wird; das macht es einfacher. Danke auf jeden Fall für deine Arbeit! Cay

Antworten Antworten mit Zitat Zitieren
Avatar Biwebco 2014-09-26 18:16
Habe gerade nach einer solchen Lösung gesucht. Nach einigen SEiten fand ich SSH-Tunneling wesentlich einfacherer und schneller einzurichten als eigenen VPN-Server. :) Vielleicht wird das jemandem hilfreich.

Antworten Antworten mit Zitat Zitieren
Avatar Komolafe Olayiwola 2014-10-26 22:49
Ich möchte bitte mal fragen, ob ich eine VPN Verbindung zwischen Rechnern im unterschiedlich en Netzwerk einrichten kann. Vielen Dank. MfG Komolafe O.

Antworten Antworten mit Zitat Zitieren
Avatar Martin Sieberts 2014-11-12 14:34
Zunächst vielen Dank für die super Beschreibung. Ich habe einen VPN-Client erfolgfreich eingerichtet und kann auf das VPN-Sever-Netz zugreifen.
Leider werden jetzt meine gesamten Internetzugriff e über den VPN-Kanal geroutet, so daß der Zugriff aufs normale Intenet sehr langsam geworden ist.
Kenn jemand eine Lösung?

Antworten Antworten mit Zitat Zitieren
Avatar Mathias 2015-02-02 22:31
Hallo Martin,
vielleicht hast du das Problem schon gelöst, aber hier trotz für andere, was bei mir geholfen hat:

- Auf dem Einwahlfenster auf "Eigenschaften"
- dann im Reiter "Netzwerk" auf TCP/IP V4
- dort wieder auf "Eigenschaften"
- dort weiter auf "Erweitert"
- und hier unter "IP-Einstellung en" den Haken bei
"Standartgatewa y für das Remotenetzwerk verwenden"
ENTFERNEN

Danach lief es wieder so schnell wie es sollte...

Gruß,

Mathias

Antworten Antworten mit Zitat Zitieren
Avatar nicolas 2014-12-23 00:36
Wass muss den noch auf den Router konfiguriert werden? Dort existieren ja auch noch die Funktionen VPN...


Gruss
Nicolas

Antworten Antworten mit Zitat Zitieren
Avatar Paul 2015-04-04 18:18
Wenn man einen VPN-Client mit PPTP aufsetzt, muss der Netzwerkadapter einen MS_pptpminiport anzeigen und die entsprechenden Treiber auch.
Macht mein Win7 Gerätemanager aber nicht. Warum?

Antworten Antworten mit Zitat Zitieren
Avatar Sven 2015-04-16 15:07
Ich habe da mal eine Frage,
ich benutze vypervpn und habe mir die vpn Verbindungen so eingerichtet wie hier beschrieben ist.
Mein Problem ist, dass der Rechner nicht mehr im Heimnetzwerk erreichbar ist.
Kann man dieses ändern?

Gruß

Sven

Antworten Antworten mit Zitat Zitieren
Avatar Andre 2015-09-10 20:22
Hi wie kann man es machen das nicht alles über vpn läuft.. Zum Beispiel surfen gdata update über das normale LAN und nicht über vpn.. Er zieht sich alles über vpn

Antworten Antworten mit Zitat Zitieren
Avatar Mike 2015-09-18 09:58
@Andre hier die Lösung.

# Mathias 2015-02-02 22:31
Hallo Martin,
vielleicht hast du das Problem schon gelöst, aber hier trotz für andere, was bei mir geholfen hat:

- Auf dem Einwahlfenster auf "Eigenschaften"
- dann im Reiter "Netzwerk" auf TCP/IP V4
- dort wieder auf "Eigenschaften"
- dort weiter auf "Erweitert"
- und hier unter "IP-Einstellung en" den Haken bei
"Standartgatewa y für das Remotenetzwerk verwenden"
ENTFERNEN

Danach lief es wieder so schnell wie es sollte...

Gruß,

Mathias

Antworten Antworten mit Zitat Zitieren
Avatar MoH 2016-04-24 08:21
Vielen Dank!!! Genau nach diesem Haken habe ich soo gesucht!!

Antworten Antworten mit Zitat Zitieren
Avatar Gottschling Immobili 2016-01-08 21:01
Sehr hilfreiche und gut dokumentierte Anleitung. Danke und beste Grüße aus Essen!

Antworten Antworten mit Zitat Zitieren

Kommentar verfassen

Hinweis: Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Kommentar-Erweiterung arbeitet mit Cookies! Ohne aktive Cookies werden die Captchas nicht erkannt!


Sicherheitscode
Aktualisieren