Windows 8.1Unter Windows 8.1 für eine schnelle Recherche im Internet ist die eigene Suche sehr gut geeignet. Alle Suchergebnisse werden allerdings standardmäßig gefiltert. Durch die SafeSearch-Einstellung für Windows 8.1 kann man verhindern, dass nicht jugendfreie Inhalte in den Suchergebnissen erscheinen. Darauf ist aber zu achten, dass kein Filter zu 100% genau und vor allem sicher ist. Die SafeSearch-Einstellung unter Windows 8.1 hilft aber dabei, um die Anzeige die meisten dieser Inhalte zu vermeiden.



 

Um die SafeSearch-Einstellung unter Windows 8.1 festzulegen gehen Sie wie folgt vor.

Erste Methode mit Hilfe von Gruppenrichtlinien-Editor:

Drücken Sie die "Windows-Taste" zusammen mit der Taste "R", um das Dialogfenster "Ausführen" aufzurufen.

Ausführen: gpedit.msc

Geben Sie gpedit.msc ein und drücken Sie die Eingabetaste oder klicken Sie auf "OK". Dann bestätigen Sie die Meldung der Benutzerkontensteuerung durch einen Klick auf "Ja". Der Gruppenrichtlinien-Editor sollte nun starten. Erscheint stattdessen die Fehlermeldung "gpedit.msc konnte nicht gefunden werden.", ist dieser bei Ihrer Windows-8-Version nicht vorhanden und Sie müssen die Änderung mit dem Registry-Editor vornehmen. Wie das funktioniert beschreibe ich in der 2 Methode weiter unten.

Editor für lokale Gruppenrichtlinien

Wählen Sie "Administrative Vorlagen" und dann "Windows-Komponenten" und "Suche".

Klicken Sie rechts doppelt auf "Festlegen der SafeSearch-Einstellung für die Suche".

Festlegen der SafeSearch-Einstellung für die Suche

Klicken Sie auf "Aktivieren" und unter "SafeSearch-Standardeinstellungen" wählen Sie einen gewünschten Filter aus.

  • Streng: Ausfiltern von Text, Bildern und Videos mit sexuellen Inhalten aus den Suchergebnissen
  • Moderat: Ausfiltern von Bildern und Videos mit sexuellen Inhalten aus den Suchergebnissen, jedoch keine Texte
  • Aus: kein Filtern der Suchergebnisse nach sexuellen Inhalten

 

Als nächstes klicken Sie dann auf "Übernehmen".

 

Zweite Methode mit Hilfe von Registry-Editor:

Drücken Sie die "Windows-Taste" zusammen mit der Taste "R", um das Dialogfenster "Ausführen" aufzurufen.

Ausführen: regedit

Geben Sie regedit ein und drücken Sie die Eingabetaste oder klicken Sie auf "OK". Dann bestätigen Sie die Meldung der Benutzerkontensteuerung durch einen Klick auf "Ja". Der Registry-Editor sollte nun starten.


Im Registrierungs-Editor öffnen Sie "HKEY_LOCAL_MACHINE" und dann "SOFTWARE", "Policies", "Microsoft", "Windows" und "Windows Search".

Sofern der Schlüssel Windows Search nicht vorhanden ist, legen Sie diesen neu an. Dazu klicken Sie eine freie Stelle im linken Fenster mit der rechten Maustaste an. Aus dem Kontextmenü wählen Sie "Neu" und "Schlüssel". Anschließend geben Sie den Namen des neuen Schlüssels in "Windows Search".

Im Schlüssel "Windows Search" muss ein neuer DWORT-Wert "ConnectedSearchSafeSearch" erstellt werden. Sofern der DWORT-Wert ConnectedSearchSafeSearch nicht vorhanden ist, legen Sie diesen neu an. Dazu klicken Sie mit der rechten Maustaste auf eine freie Stelle des rechten Fensters und wählen "Neu" sowie "DWORD-Wert (32-Bit)". Dann klicken Sie "Neuer Wert #1" mit der rechten Maustaste an, wählen "Umbenennen" und ändern Sie den Namen von "Neuer Wert #1" in "ConnectedSearchSafeSearch".

Klicken Sie "ConnectedSearchSafeSearch" mit der rechten Maustaste an und wählen Sie "Ändern", dann geben Sie bei "Wert" eine "1","2" oder "3" ein, um die Einstellung "ConnectedSearchSafeSearch" zu aktivieren.

  • Wert 1: Ausfiltern von Text, Bildern und Videos mit sexuellen Inhalten aus den Suchergebnissen
  • Wert 2: Ausfiltern von Bildern und Videos mit sexuellen Inhalten aus den Suchergebnissen, jedoch keine Texte
  • Wert 3: kein Filtern der Suchergebnisse nach sexuellen Inhalten

 

 Registry-Editor: ConnectedSearchSafeSearch

 

Die Änderung ist sofort aktiv, sobald Sie den Computer neu hochfahren.



Wenn Dir dieser Artikel gefällt, dann teile ihn mit Deinen Freunden!



InfoDu kannst diesen Artikel teilen und über die verschiedensten Social-Media-Kanäle unsere Beiträge weiterempfehlen. Die Redaktion freut sich auch über jede Unterstützung, auch über die Nutzung unseres Partner- oder Affiliate-Links, wie Amazon oder Gearbest. Vielen Dank!



Kommentar verfassen

Was denkst Du?
Hier kannst Du deine Meinung zum Artikel äußern. Wir freuen uns auf deine Kommentare und Anmerkungen. Alle Kommentare sind jeder Zeit willkommen.

Hinweis: Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Kommentar-Erweiterung arbeitet mit Cookies! Ohne aktive Cookies werden die Captchas nicht erkannt! Beachte auch, dass alle Kommentare zunächst von uns gelesen werden, bevor wir sie freischalten, um die Website vor Spam zu schützen.


Sicherheitscode
Aktualisieren