Windows 8.1Viele Nutzer die sich entschieden haben die Preview von Windows 8.1 auf ihren Geräten zu installieren berichten über Installationsprobleme. Es sind jedoch nicht alle betroffen. Darum ist höchste Vorsicht geboten. Die Ursache für die Komplikationen sind Treiberprobleme, die bei der Vorabversion einwandfrei doch bei der neuen nicht unterstützt werden. Es sind vor allem die Treiber gemeint, die integrierte Grafikeinheiten in Intels Atom "Clover Trail"-Prozessoren steuern.



Windows 8.1

Auch der offizielle Windows-Blog von Microsoft bestätigt diese Aussage. So kann es bei den Geräten mit 32-Bit-fähigen Atom-Prozessoren von Intel zu Problemen kommen. Vor dem Update auf die Preview benötigen die Treiber selbst ein Update, damit alles sauber und störungsfrei verlaufen kann. Leider steht noch kein Treiber-Update zur Verfügung.

Microsoft und Intel sind jedoch schon dran und arbeiten unter Hochdruck. Einen genauer Veröffentlichungs-Termin wurde bisher leider nicht genannt. Doch es dürfte angeblich nicht allzu lange dauern.

Microsoft hat eine Liste erstellt, welche auf sagen wir mal "Problem-Geräte" hinweist:

  • Lenovo ThinkPad Tablet 2
  • ASUS VivoTab TF810C
  • HP Envy X2
  • HP ElitePad 900
  • Samsung ATIV Smart PC
  • Fujitsu ARROWS Tab

 

Meiner Meinung nach, dürften alle aktuellen Windows-Tablets mit den Intel Atom Z2760-Prozessoren (x86-Basis) die gleichen Probleme aufweisen. Auch wenn ihr Gerät nicht genannt wurde, informieren sie sich bitte vor dem Update genau ob es zu keinen Komplikationen kommen kann.

Das Update auf dem Surface RT hat einwandfrei funktioniert. Endlich habe ich die Möglichkeit mit Outlook zu arbeiten. Noch eine Kleinigkeit an die App-Entwickler: "Es ist durchaus möglich, dass die Anwendungen unter Windows 8.1 nicht ordnungsgemäß funktionieren und an die neue Oberfläche angepasst werden müssen."



Wenn Dir dieser Artikel gefällt, dann teile ihn mit Deinen Freunden!



InfoDu kannst diesen Artikel teilen und über die verschiedensten Social-Media-Kanäle unsere Beiträge weiterempfehlen. Die Redaktion freut sich auch über jede Unterstützung, auch über die Nutzung unseres Partner- oder Affiliate-Links, wie Amazon oder Gearbest. Vielen Dank!



Kommentar verfassen

Was denkst Du?
Hier kannst Du deine Meinung zum Artikel äußern. Wir freuen uns auf deine Kommentare und Anmerkungen. Alle Kommentare sind jeder Zeit willkommen.

Hinweis: Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Kommentar-Erweiterung arbeitet mit Cookies! Ohne aktive Cookies werden die Captchas nicht erkannt! Beachte auch, dass alle Kommentare zunächst von uns gelesen werden, bevor wir sie freischalten, um die Website vor Spam zu schützen.


Sicherheitscode
Aktualisieren