Windows 8.1Der Chef der Advertising Search Group von Microsoft David Pann schreibt in seinem Blog, dass der Softwarekonzern Microsoft in seinem zukünftigem Betriebssystem Windows 8.1 verschiedene Werbeeinblendungen in den Ergebnissen der Suchfunktion Smart Search einblenden will. Somit können die Werbekunden mit einer einzigen Werbekampagne in der Windows-Suchfunktion oder auf Bing und Yahoo ihre Zielgruppe erreichen. David Pann sagt, dass neben den Anzeigen in Thumbnails auch Links zu den Websites der Werbekunden, Rufnummern und Karten eingeblendet werden können. Die Werbeeinblendungen in Windows 8.1 soll vereinfacht werden und den Werbekunden Vorteile bringen.



 Werbeeinblendungen in Windows 8.1

Quelle: Blog von David Pann

Ich frage mich nur: Wie wird die Reaktionen der Nutzer sein? Man muss für das Betriebssystem Geld zahlen, und dann wird es auch noch mit Werbung vollgepflastert. Ich kann mir nur vorstellen, das viele Leute wieder auf Microsoft und Windows 8.1 schimpfen werden. Na ja, ich Sparre mir jetzt weitere Kommentare diesbezüglich.

Anderseits so eine Webseite wie diese, kann ohne Werbeeinblendungen nicht lange überleben, und da sie ja schon hier sind, würde ich mich über einen klick auf die Werbung sehr freuen. Somit helfen NetzwerkTotal weiterhin in dieser kostenlosen Form zu existieren.

 

Tipp: Wer in der Bing-Suche und darin enthaltenen Werbung ausschalten will, kann in den PC-Einstellungen von Windows 8.1 die "Suchvorschläge und Webereignisse von Bing abrufen" ausschalten.

Werbeeinblendungen in Bing auschalten



Wenn Dir dieser Artikel gefällt, dann teile ihn mit Deinen Freunden!



InfoDu kannst diesen Artikel teilen und über die verschiedensten Social-Media-Kanäle unsere Beiträge weiterempfehlen. Die Redaktion freut sich auch über jede Unterstützung, auch über die Nutzung unseres Partner- oder Affiliate-Links, wie Amazon oder Gearbest. Vielen Dank!



Kommentar verfassen

Was denkst Du?
Hier kannst Du deine Meinung zum Artikel äußern. Wir freuen uns auf deine Kommentare und Anmerkungen. Alle Kommentare sind jeder Zeit willkommen.

Hinweis: Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Kommentar-Erweiterung arbeitet mit Cookies! Ohne aktive Cookies werden die Captchas nicht erkannt! Beachte auch, dass alle Kommentare zunächst von uns gelesen werden, bevor wir sie freischalten, um die Website vor Spam zu schützen.


Sicherheitscode
Aktualisieren