Windows 8.1: Skype wird ins Betriebssystem integriertMicrosoft wird in dem kommenden Windows 8.1 außer dem Cloud-Speichers SkyDrive auch den Messenger Skype fest in das Betriebssystem einbauen. Die Anwendung soll direkt auf dem Startbildschirm verankert werden. Somit gehört dann Skype zu den mehr als 20 vorinstallierten Apps bei Windows 8.1 dazu. Ohne die Software vorher installieren zu müssen, können über 300 Millionen Nutzer von Skype sich sofort einloggen und mit ihren Kontakten austauschen.



 

 

Diese Grafik verdeutlich die gesamte Vielfalt von Apps unter Windows 8.1:

Windows 8.1: Skype wird ins Betriebssystem integriert

Vor dem für den 18. Oktober 2013 angekündigten Start von Windows 8.1 werden laut Microsoft alle mitgelieferten Apps optimiert. Ob Skype künftig unter Windows 8.1 auch neue Funktionen liefert und kostenlos bleibt, ist noch unklar. Eine vollständige Auflistung aller Apps inklusive Beschreibung findet Ihr im Blogeintrag von Microsoft.

Bringt die Integration von Skype bei der EU-Kommission wieder neuen Ärger? Die Konkurrenten können sich wieder benachteiligt fühlen. Wie ist deine Meinung dazu?



Wenn Dir dieser Artikel gefällt, dann teile ihn mit Deinen Freunden!



InfoDu kannst diesen Artikel teilen und über die verschiedensten Social-Media-Kanäle unsere Beiträge weiterempfehlen. Die Redaktion freut sich auch über jede Unterstützung, auch über die Nutzung unseres Partner- oder Affiliate-Links, wie Amazon oder Gearbest. Vielen Dank!



Kommentar verfassen

Was denkst Du?
Hier kannst Du deine Meinung zum Artikel äußern. Wir freuen uns auf deine Kommentare und Anmerkungen. Alle Kommentare sind jeder Zeit willkommen.

Hinweis: Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Kommentar-Erweiterung arbeitet mit Cookies! Ohne aktive Cookies werden die Captchas nicht erkannt! Beachte auch, dass alle Kommentare zunächst von uns gelesen werden, bevor wir sie freischalten, um die Website vor Spam zu schützen.


Sicherheitscode
Aktualisieren