Windows 8Schon damals war der Bootscreen unter Windows XP sehr beliebt und bedeutend gehalten. Wegen Sicherheitsgründen wurde dies unter Windows 7 geändert, jedoch ist es hier auch möglich ein eigener, animierter Bootscreen einzufügen. Windows 8 ist nun auch wieder dabei.



 

 

Bootscreen

 

Beim ersten Tool gibt die Möglichkeit, einige einzelne Bereiche oder den gesamten Bootscreen deaktivieren. Es besteht auch die Möglichkeit die Ladeanzeige, das Boot-Logo oder mögliche Update-Informationen zu deaktivieren. All dies lässt sich in der CMD-Konsole bearbeiten.

 

Bootscreen

 

Die Verwendung ist wie immer auf eigene Gefahr.
Vorher besser ein Backup anlegen!
 
 

 

Download: Visual Boot Experience (BCD) Settings



Wenn Dir dieser Artikel gefällt, dann teile ihn mit Deinen Freunden!



InfoDu kannst diesen Artikel teilen und über die verschiedensten Social-Media-Kanäle unsere Beiträge weiterempfehlen. Die Redaktion freut sich auch über jede Unterstützung, auch über die Nutzung unseres Partner- oder Affiliate-Links, wie Amazon oder Gearbest. Vielen Dank!



Kommentar verfassen

Was denkst Du?
Hier kannst Du deine Meinung zum Artikel äußern. Wir freuen uns auf deine Kommentare und Anmerkungen. Alle Kommentare sind jeder Zeit willkommen.

Hinweis: Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Kommentar-Erweiterung arbeitet mit Cookies! Ohne aktive Cookies werden die Captchas nicht erkannt! Beachte auch, dass alle Kommentare zunächst von uns gelesen werden, bevor wir sie freischalten, um die Website vor Spam zu schützen.


Sicherheitscode
Aktualisieren