Windows Home ServerDer Internet Information Server (IIS 6.0) von Microsoft ist ein Webserver und ist Bestandteil des Betriebssystems  Windows Home Server. Der IIS ist ein Server zur Veröffentlichung von statischen und dynamischen Inhalten. Verschiedene Dokumenten und Dateien werden im Intranet oder per Internet an die Anwender ausgeliefert. Internet Information Server unterstützt allerdings nur .htm, .html, .asp, .aspx, und .asmx - Formate! Skriptsprachen wie z.B. PHP sind leider nicht implementiert.

  

WHS und PHP

Die Installation von PHP unter IIS ist jedoch möglich und ist recht einfach. Nachfolgend wird die Integration von PHP unter WHS Schritt für Schritt dargestellt und in Betrieb genommen.

1. PHP 5.2.5 ZIP-Datei (php-5.2.5-win32.zip - 9.48 MB) - PHP

2. PECL-Module für PHP 5.2.5 (PECL-5.2.5-win32.zip - 2,81 MB) - Verschiedene Module für zusätzliche Unterstützung, Funktionalität und Kompatibilität.

Nach dem Download kopieren Sie z.B. über eine Netzwerkverbindung die oben genannte ZIP-Dateien auf den Windows Home Server in einem freigegebenen Netzwerkordner. Alle weiteren notwendigen Schritte werden dann direkt auf dem Windows Home Server durchgeführt.

Hinweis: Sie können jedoch den Download mit Hilfe von Remotedesktopverbindung direkt auf dem Windows Home Server erledigen. Benutzen Sie dazu das Programm "mstsc.exe" (über Start -> Ausführen und mstsc.exe oder oder Start -> Programme -> Zubehör -> Kommunikation -> Remotedesktopverbindung) auf ihrem Client-Computer um sich mit dem Windows Home Server zu verbinden.

Windows Home Server

 Bei der Anmeldung müssen Sie den Benutzernamen des Administrators und Windows Home Server Passwort für die Konsole eingeben!

Windows Home Server

Wenn Sie nun eine Remotedesktopverbindung mit WHS hergestellt haben, müssen Sie einen Ordner mit dem Namen "php" auf Laufwerk "C:\" anlegen.

Windows Home Server

Der Inhalt der ersten heruntergeladenen ZIP-Datei (php-5.2.5-win32.zip) soll in "c:\php" und die zweite PECL-Module ZIP-Datei (PECL-5.2.5-win32.zip) in einem Ordner Namens "C:\php\ext" entpackt werden.

Windows Home Server

Jetzt erstellen Sie unter im "c:\php" ein neues Verzeichnis (rechtsklick, Menüpunkt Neu und dann Neuer Ordner) mit dem Namen "sessions". Also: "c:\php\sessions".

Windows Home Server

Als nächstes müssen Sie unter "c:\php" die Datei "c:\php\php.ini-recommended"

Windows Home Server

auf "c:\php\php.ini" kopieren oder umbenennen.

Windows Home Server

Die "php.ini" ist eine Konfigurationsdatei für PHP. Die "-recommended" Version" ist nur ein Muster.

Öffnen Sie nun die "c:\php\php.ini" mit einem bevorzugten Texteditor. Suchen Sie in der "php.ini" Datei nach "cgi.force_redirect" und stellen Sie den Wert von "1" auf "0". Entfernen Sie auch das Semikolon ";" in der Zeile davor.

Windows Home Server

Ändern Sie "session.save_path" auf "session.save_path=c:\php\sessions" um.

Windows Home Server

Ändern Sie "extension_dir" auf "extension_dir = "c:\PHP\ext" um.

Windows Home Server

Fügen sie darunter folgendes ein:

extension=php_mssql.dll
extension=php_msql.dll
extension=php_mysql.dll
extension=php_mysqli.dll
extension=php_java.dll
extension=php_ldap.dll
extension=php_iisfunc.dll
extension=php_imap.dll
extension=php_filepro.dll
extension=php_gd2.dll
extension=php_gettext.dll
extension=php_dba.dll
extension=php_dbase.dll
extension=php_dbx.dll
extension=php_mbstring.dll
extension=php_pdf.dll
extension=php_pgsql.dll
extension=php_sockets.dll
extension=php_xmlrpc.dll
extension=php_xsl.dll
extension=php_zip.dll
Windows Home Server

 

Speichern Sie die Änderung und schließen Sie die Datei "php.ini".

Gehen Sie dann zu "c:\" und klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Ordner "c:\php" und wählen "Eigenschaften" aus. Gehen Sie zur Registerkarte "Sicherheit", und klicken Sie unten auf die Schaltfläche "Erweitert" und aktivieren Sie "Berechtigungen für alle untergeordneten Objekte durch die angezeigten. Einträge, sofern anwendbar, ersetzen". Klicken Sie anschließend auf "OK".

Windows Home Server

Es müssen jetzt einige Schritte erledigt werden, damit PHP unter Windows Home Server mit IIS funktioniert. Klicken Sie dazu auf "Start" und dann mit der rechten Maustaste auf "Arbeitsplatz". Aus dem Kontextmenü wählen Sie "Eigenschaften" aus.

Windows Home Server

Auf der Eigenschaftenseite wählen Sie den Reiter "Erweitert" und klicken Sie auf die Schaltfläche "Umgebungsvariablen".

Windows Home Server

Aus der Liste von Systemvariablen klicken Sie dann doppelt auf die Pfadvariable "Path".

Windows Home Server

Beispiel: C:\php;%SystemRoot%\system32;%SystemRoot%;%SystemRoot%\System32\Wbem

Tragen Sie ganz am Anfang der Pfadvariablen ";c:\php;" (ohne Anführungszeichen) ein und klicken Sie dann anschließend drei mal auf "OK".

Jetzt ordnen Sie den "IniFilePath" zu, indem Sie dafür den Registry-Editor mit "Start -> Ausführen -> regedit" aufrufen. Gehen Sie dann zum Eintrag:

"HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\"

und legen Sie hier einen neuen Schlüssel an, der PHP heißt.

Windows Home Server

Legen Sie dann rechts im Fenster eine "Neue Zeichenfolge" an, und zwar "IniFilePath" (ohne Anführungsstriche) und geben dieser dann nach einem Doppelklick den Wert "c:\php". Schließen Sie nun den Registry-Editor.

Jetzt, nach dem PHP auf dem Windows Home Server nun fast fertig konfiguriert ist, müssen Sie den IIS (Internet Information Services) erst mitteilen, wie er den neuen Dienst nutzen kann, bevor PHP verwendet werden kann. Dafür gehen Sie auf "Start -> Alle Programme -> Verwaltung -> Internetinformationsdienste-Manager".

Windows Home Server

Hier wählen Sie links im Menü "Webdiensterweiterung" und im rechten Bereich wählen Sie die Option "Neue Webdiensterweiterung hinzufügen...".

Windows Home Server

Geben Sie im Feld "Erweiterungsname" einfach nur "PHP" ein und klicken Sie dann auf die Schaltfläche "Hinzufügen" und auf "Durchsuchen".

Windows Home Server

Wechsel Sie jetzt zur Datei "c:\php\php5isapi.dll".

Windows Home Server

Markieren Sie die Datei und klicken Sie dann auf "Öffnen" und auf "OK". Jetzt müssen Sie noch den Erweiterungsstatus auf "Zulassen" setzen. Klicken Sie dazu auf die Schaltfläche "Zulassen". Es erscheinen ein grünes Häkchen und der Status von "PHP" wird auf Zugelassen gesetzt.

Windows Home Server

Als nächstes muss nur noch eine neue Erweiterung (.php) hinzugefügt werden. Klicken Sie dazu auf "Websites" und dann auf "Standardwebsite" mit der rechten Maustaste wählen Sie im Kontextmenü "Eigenschaften" aus.

Windows Home Server

Klicken Sie den Reiter "Dokumente" und dann auf "Hinzufügen". Unter "Standardinhaltsseite" tragen Sie "index.php" (ohne Ausrufezeichen ) und klicken Sie auf "OK". Wechseln Sie zu dem Reiter "Basisverzeichnis" und klicken Sie unten auf "Konfiguration...".

Windows Home Server

Danach klicken Sie auf "Hinzufügen" und auf "Durchsuchen". Wechsel Sie jetzt zur Datei "c:\php\php5isapi.dll". Markieren Sie die Datei und klicken Sie dann auf "Öffnen".  Unter "Erweiterung" tragen Sie ".php" (ohne Ausrufezeichen) ein. Unter der Überschrift "Verben" wählen Sie "Begrenzen auf" und geben Sie im Textfeld "GET,POST,HEAD" ein. Klicken Sie Anschließend drei mal auf "OK" und schließen Sie den  Internetinformationsdienste-Manager.

Jetzt ist es soweit und PHP kann nun getestet, bzw. geprüft werden, ob die dynamische Seiten über den IIS auszuliefern, anzuzeigen sind. Im dem Web-Hauptverzeichnis des IIS (normalerweise C:\Inetpub\wwwroot) erstellen Sie eine Datei mit dem Namen "phpinfo.php" an. In diese Datei schreiben (kopieren) Sie folgendes:

<?php
phpinfo();
?>

Dieser PHP-Script dient dazu, die vollständige Konfiguration des PHP-basierten Webservers anzuzeigen. Geben Sie jetzt im Adressfeld Ihres Internet-Browsers: http://{eigener Server Adresse}/phpinfo.php ein.

Wenn alles geklappt hat, erhalten Sie über folgende Website alle wichtigen PHP-Informationen angezeigt.

Windows Home Server

Kommt eine Fehlermeldung, ist irgendetwas nicht korrekt konfiguriert, gehen Sie dann die Anleitung nochmals durch.





Wenn Dir dieser Artikel gefällt, dann teile ihn mit Deinen Freunden!



InfoDu kannst diesen Artikel teilen und über die verschiedensten Social-Media-Kanäle unsere Beiträge weiterempfehlen. Die Redaktion freut sich auch über jede Unterstützung, auch über die Nutzung unseres Partner- oder Affiliate-Links, wie Amazon oder Gearbest. Vielen Dank!



Kommentar verfassen

Was denkst Du?
Hier kannst Du deine Meinung zum Artikel äußern. Wir freuen uns auf deine Kommentare und Anmerkungen. Alle Kommentare sind jeder Zeit willkommen.

Hinweis: Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Kommentar-Erweiterung arbeitet mit Cookies! Ohne aktive Cookies werden die Captchas nicht erkannt! Beachte auch, dass alle Kommentare zunächst von uns gelesen werden, bevor wir sie freischalten, um die Website vor Spam zu schützen.


Sicherheitscode
Aktualisieren