Windows VistaWindows Vista ist gegenüber Windows XP wesentlich stabiler und sicherer geworden, dennoch kann es durch eine fehlerhafte Software, Hardware-Installation oder einen Virus beschädigt werden, so daß Windows Vista nicht mehr korrekt arbeitet oder im schlimmsten Fall nicht mehr startet. Die Systemwiederherstellung dient dazu, die wichtige Systemdateien zu sichern und später bei Bedarf wieder herzustellen. Dieser Artikel beschreibt, wie Sie die Systemwiederherstellung einsetzen können, um Windows Vista zu einem früheren Zustand entsprechend wiederherzustellen.  



 

 

 

Systemrettungsmaßnahmen

Um zu den Einstellungen für die Systemwiederherstellung zu gelangen, klicken Sie auf "Start/Systemsteuerung/Sicherung und Wiederherstellen".

Windows Vista 

Es öffnet sich ein Fenster, der Sie bei der Wiederherstellung begleitet.

Windows Vista

Klicken Sie nun links auf "Wiederherstellungspunkt erstellen oder Einstellungen ändern". Folgende Fenster erscheint:

Windows Vista

Tipp: Um zu diesem Fenster auch zu gelangen, klicken Sie unter "Systemsteuerung" auf "System" und dann links im Menü auf "Erweiterte Systemeinstellungen". Wechseln Sie dann zum Reiter "Computerschutz".

Windows Vista

 

Hier haben Sie zwei Möglichkeiten:

  • Computer zum einem früheren Zeitpunkt wiederherstellen
  • Wiederherstellungspunkt erstellen

 

Bei jedem System-Update oder auch Treiber-Update eines Hardware-Gerätes erstellt Windows Vista einen Wiederherstellungspunkt. Sie können hier die Partitionen wählen oder komplett deaktivieren, welche überwacht werden sollen für eine automatische Wiederherstellungspunktmethode.

Hinweis: Durch das Deaktivieren der Partition werden alle vorhandenen Wiederherstellungspunkte gelöscht.

Windows Vista

Um einen Wiederherstellungspunkt zu erstellen klicken Sie unten auf den Button "Erstellen...". Folgende Fenster erscheint:

Windows Vista

Windows Vista

Windows Vista 

Klicken Sie auf "OK". Der Widerherstellungspunkt wird erstellt und eine Momentaufnahme Ihres Betriebssystems wird gespeichert, damit Sie im Problem oder Schadensfall den Zustand des Rechners auf einen bestimmten Zeitpunkt vor der letzten Veränderung zurücksetzen können. Leider benötigt die Funktion einiges an Festplattenplatz.

Systemwiederherstellung

Mit Hilfe der Systemwiederherstellung können Sie Ihren Computer zu einem bestimmten Zeitpunkt wiederherstellen. Sie können wie oben beschrieben zu diesem Fenster gelangen.

Windows Vista

Klicken Sie dann auf "Systemwiederherstellung...". Oder klicken Sie auf "Start/Alle Programme/Systemprogramme" und auf "Systemwiederherstellung".

Windows Vista

Folgende Fenster erscheint:

Windows Vista

Klicken Sie unten auf "Weiter" und im folgenden Fenster werden Sie gefragt auf welches Datum Sie das System zurücksetzen wollen/möchten. Wählen Sie hier also das gewünschte Datum aus und klicke unten auf "Weiter".

Windows Vista

Sie werden noch mal aufgefordert die getroffene Auswahl zu bestätigen.

Windows Vista

Klicken Sie dazu auf "Fertig stellen...". Ihr Rechner wird neu gestartet und Sie haben den vorher gewählten Zustand (Wiederherstellungspunkt) hergestellt.

Tipp: Speichern und/oder Schließen Sie alle Programme bevor Sie den Vorgang fortsetzen! 

Hinweis: Sie erreichen die Systemwiederherstellung auch im Abgesichertenmodus (während des Hochfahrens die Taste F8 drücken) . Wenn sie ein totales Abbild (Sicherung aller Daten) möchten, müssen Sie auf ein Image-Programm zurückgreifen. Mit zum Beispiel TrueImage oder Drive Image, können Sie zum Beispiel ein System-Image oder Image-Dateien erstellen.


Diesen Artikel weiterempfehlen:




InfoVielen Dank für das Lesen des Artikels! Wenn Dir der Artikel gefallen hat, würde ich mich sehr freuen, wenn Du ihn teilst bzw. weiter empfiehlst. Außerdem würde ich mich freuen und es wäre auch toll, wenn Du deinen Adblocker für diese Website deaktivieren würdest. Vielen Dank!



Themen im Trend:

data-ad-format="autorelaxed">








Was denkst Du?
Hier kannst Du deine Meinung zum Artikel äußern. Wir freuen uns auf deine Kommentare und Anmerkungen. Alle Kommentare sind jeder Zeit willkommen. Beachtet aber, dass eure Kommentare zunächst von uns gelesen werden, bevor wir sie freischalten, um die Website vor Spam zu schützen.

Kommentar verfassen

Hinweis: Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Kommentar-Erweiterung arbeitet mit Cookies! Ohne aktive Cookies werden die Captchas nicht erkannt!


Sicherheitscode
Aktualisieren