Drahtlose Netzwerke (WLAN) werden immer beliebter, auch im Privatbereich. Es gibt Leute, die immer noch Windows 98, ME oder 2000 ohne WEP/WPA-Verschlüsselung nutzen. Das bringt sehr große Sicherheitsrisiken! Ungeschützte Dateien oder ganze Ordner sind dann für jeden frei zugänglich. Um Ihr WLAN-Netzwerk besser vor fremden, ungebetenen Gästen zu schützen, bieten Ihnen Windows 98, ME oder 2000 leider keine Optionen, um Ihr eigenes WLAN oder Funknetzwerk zu sichern. Wir zeigen Ihnen, wie Sie sich mit McAfee Wireless Security wirkungsvoll, mit wenigen Handgriffen und Mausklicks besser absichern können, wenn Sie über keine geeignete WEP/WPA-Verschlüsselung Software verfügen.

Installation, Einrichtung und Konfiguration

Es handelt sich sieh ohne Zweifel um kommerzielle Software (30-tägige Testversion) , die nicht als Freeware benutzt werden darf. Aber McAffee hat eine Option in der Installationsrutine eingebaut  und man kann die Software ohne eine Einschränkung als Freeware benutzen. D.h. sobald WSC Guard installiert ist, können Sie unter Windows 98, ME, 2000 oder XP ganz normal und unbeschränkt nutzen. Voraussetzung ist aber, das Ihr WLAN-Karte Treiber WEP/ WPA fähig ist und dem IEEE 802.11-Standard entschpricht.

Laden Sie die englischsprachige Freeware "WSC Guard" Software Windows XP / 2000 / ME / 98 McAfee Wireless Security Installer (Version 4.1 - 7,41 MB) herunter und installieren sie.

Die Installation ist sehr einfach. Nachdem der Download-Vorgang beendet ist, können Sie den Installationsvorgang mit einem Doppel-Klick auf die heruntergeladene Datei starten.

WSC Guard

Um mit der Installation fortzufahren, klicken sie auf "Next".

WSC Guard

Um den Lizenzvertrag zuzustimmen, klicken Sie auf "Yes". Die Installation wird daraufhin fortgesetzt.

Wichtig: Um die Software als Freeware zu benutzen sollten Sie hier unten ein Häkchen setzen!

WSC Guard

Folgen Sie dann den Anweisungen auf dem Bildschirm. Nach dem Neustart Ihres Computers ist die Installation abgeschlossen und WSC Guard ist funktionsfähig.

Nach einem Neustart, klicken Sie mit einem rechten Mausklick auf den Icon in der Taskleiste und wählen Sie "View Available Wireless Network".

WSC Guard

Im folgenden "Wireless Network Connections" Fenster finden Sie unter "Network" alle verfügbare WLAN-Geräte aufgelistet.

WSC Guard

Wenn das WLAN nicht automatisch entdeckt wird, klicken Sie auf "Advanced" und auf "Add".

WSC Guard

Als erstes können Sie den "Netzwerkname SSID" ( die SSID ist der Name eines drahtlosen Netzwerkes ) eintragen. Als "Netzwerkauthentisierung" wählen Sie zum Beispiel: "WEP" und als Datenverschlüsselung wählen Sie "TKIP". Klicken Sie auf "OK" um die Einstellungen zu ändern. 

Tragen Sie unter "Secure with WEP key" Ihr WLAN-Schlüssel und klicken Sie dann auf "Connect".

WSC Guard

Hinweis: Die WLAN-Schlüssel müssen sowohl am Router oder Access-Point als auch an allen WLAN-Geräten in der exakt gleichen Schreibweise eingegeben werden.

 

Tipp: Wenn Sie auf "Advanced" und auf "Options" klicken und im folgenden Fenster unter "WEP and WPA Pre-Shared Keys" die Option "Display keys in plain text" 

WSC Guard

markieren, können Sie den WLAN-Schlüssel als "****" Sternchen anzeigen lassen.

WSC Guard

Tipp: Microsoft Windows XP Updates zum Thema WLAN

WPA-Unterstützung für Windows XP mit ServicePack 1 http://support.microsoft.com/?scid=kb;de;826942 - (in SP 2 enthalten)
WPA2-Unterstützung für Windows XP mit ServicePack 2 http://support.microsoft.com/?scid=kb;de;893357

 


Diesen Artikel weiterempfehlen:




InfoVielen Dank für das Lesen des Artikels! Wenn Dir der Artikel gefallen hat, würde ich mich sehr freuen, wenn Du ihn teilst bzw. weiter empfiehlst. Außerdem würde ich mich freuen und es wäre auch toll, wenn Du deinen Adblocker für diese Website deaktivieren würdest. Vielen Dank!



Themen im Trend:

data-ad-format="autorelaxed">








Was denkst Du?
Hier kannst Du deine Meinung zum Artikel äußern. Wir freuen uns auf deine Kommentare und Anmerkungen. Alle Kommentare sind jeder Zeit willkommen. Beachtet aber, dass eure Kommentare zunächst von uns gelesen werden, bevor wir sie freischalten, um die Website vor Spam zu schützen.

Kommentar verfassen

Hinweis: Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Kommentar-Erweiterung arbeitet mit Cookies! Ohne aktive Cookies werden die Captchas nicht erkannt!


Sicherheitscode
Aktualisieren