NetzwerkTotal


Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren

Instagram

   
  Übersicht Unterstützt uns! HilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken
VoIP@ Home (Asterix und Co)   (Gelesen: 10803 mal)
Max_P
YaBB Newbies
*
Offline


Ich liebe NetzwerkTotal!

Beiträge: 47
VoIP@ Home (Asterix und Co)  
18.09.2010 um 18:21:41
 



Weil ich jetzt immer wieder auch was von diesen VoIP serveren/Anlagen gelesen habe
bin ich bissal neugierig geworden.

Wie kann ich als "Normalo" diese Sachen eigentlich zuhause nutzen?
Da brauch ihc doch einen Passenden VoIP Anschluss von meinem ISP oder?
Weil mit einem Normalen Telefonanschluss komm ich ja gar nicht in den PC rein.

Versteh das nicht ganz wie das dann klappen soll,
da brauch ich dann ja noch mehr HW Infrastruktur.
IP Phones und so, geht es dann an Handi weiter Leitung ?

Ganz so einfach toll und Praktisch ist das ja doch nicht ... also für den Privat Anwender
(wobei ich eben gelsen hab das der für die ja auch so toll sein soll ...)
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
micha12344
Expertenmember
*****
Offline



Beiträge: 5521
Landkreis BAR
Geschlecht: male
Re: VoIP@ Home (Asterix und Co)  
Antwort #1 - 18.09.2010 um 18:33:34
 



Hallo,

es gibt zwei Möglichkeiten VOiP zu nutzen.
Du könntest VOiP rein Softwaretechnisch nutzen indem du z.B. Skype verwendest. Mit dem passenden Headset kannst du schon los telefonieren. Das Problem ist das du so erstmal nur zu einem anderem Skype-Teilnehmer telefonieren kannst.

Die andere Möglichkeit ist, so wie du schon sagst über den Provider zu gehen. Dazu beantragst du einen VOiP-Zugang, diesen trägst du dann in einen VOiP-fähigen Router ein und kannst sofort mit allen angeschlossenen Telefonen, egal ob analoge oder ISDN über die Internetleitung telefonieren.
Wichtig ist natürlich das du einen passenden Router hast und das dein Provider diesen Dienst anbietet und du einen Zugang erworben hast.

Alles andere läuft dann im Hintergrund, du brauchst dich um nichts zu kümmern.

Micha
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Joshua
Expertenmember
*****
Offline



Beiträge: 6110
Offenbach
Geschlecht: male
Re: VoIP@ Home (Asterix und Co)  
Antwort #2 - 19.09.2010 um 02:39:28
 



micha12344 schrieb am 18.09.2010 um 18:33:34:
[...]Du könntest VOiP rein Softwaretechnisch nutzen indem du z.B. Skype verwendest. Mit dem passenden Headset kannst du schon los telefonieren. Das Problem ist das du so erstmal nur zu einem anderem Skype-Teilnehmer telefonieren kannst.[...]

Nö. Gegen Kohle kann Skype auch zu "normalen" Rufnummern vermitteln.

Zitat:
[...]Die andere Möglichkeit ist, so wie du schon sagst über den Provider zu gehen. Dazu beantragst du einen VOiP-Zugang, diesen trägst du dann in einen VOiP-fähigen Router ein und kannst sofort mit allen angeschlossenen Telefonen, egal ob analoge oder ISDN über die Internetleitung telefonieren.[...]

Nochmal nö. Nicht jeder Router, der sich bei einem SIP-Anbieter anmeldet, unterstützt auch tatsächlich alle vorhandenen Telefone. Eigentlich tun das nur die Fritz!Box-Modelle von AVM.


@Max_P:
Asterisk ist eine OpenSource PBX-Software, die benötigt man i.d.R. nicht, um via VoIP zu telefonieren. Ich persönlich stehe VoIP sehr skeptisch gegenüber: Wir haben gelernt, Telefonleitungen nicht für Daten zu benutzen, stattdessen nutzen wir jetzt DSL. Völlig paradox dazu wollen wir nun aber die Datenleitungen für Sprache nutzen?

Das kann ich nicht nachvollziehen und tendiere daher zu der Aussage: Solange dein Telefonanbieter dir noch eine "echte" Leitung -analog oder ISDN- zur Verfügung stellt, behalte sie einfach.

Cheers,
Joshua
Zum Seitenanfang
 

There's only 10 kind of people - those who understand binary and those who don't.
Homepage joerg.ott  
IP gespeichert
 
micha12344
Expertenmember
*****
Offline



Beiträge: 5521
Landkreis BAR
Geschlecht: male
Re: VoIP@ Home (Asterix und Co)  
Antwort #3 - 19.09.2010 um 15:38:22
 



Zitat:
Nochmal nö. Nicht jeder Router, der sich bei einem SIP-Anbieter anmeldet, unterstützt auch tatsächlich alle vorhandenen Telefone. Eigentlich tun das nur die Fritz!Box-Modelle von AVM.

Wenn der Router VOiP-fähig ist und TAE-Anschlüsse hat, kann man dort anschließen was man möchte. Bei ISDN-Endgeräten stimme ich dir zu. Die Speedports können das auch seit geraumer Zeit.


Micha
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Pico
Junior Member
**
Offline


Ich liebe NetzwerkTotal!

Beiträge: 64
Schleswig Holstein
Geschlecht: male
Re: VoIP@ Home (Asterix und Co)  
Antwort #4 - 20.09.2010 um 08:49:05
 



Kleine Info am Rande: Die Speedports sind Fritz!Boxen (zumindest die heute aktuellen)
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Max_P
YaBB Newbies
*
Offline


Ich liebe NetzwerkTotal!

Beiträge: 47
Re: VoIP@ Home (Asterix und Co)  
Antwort #5 - 20.09.2010 um 12:46:07
 



das heißt _dieses_ VoIP bringt eigentlich keinen mehr wert so ...

Bei den AVM FritzBox kann man ja auch Fax.
aber da braucht man wieder die "Unterstützung" des ISPs ... oder?

Was bringt dann der Asterix?
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Joshua
Expertenmember
*****
Offline



Beiträge: 6110
Offenbach
Geschlecht: male
Re: VoIP@ Home (Asterix und Co)  
Antwort #6 - 20.09.2010 um 14:15:07
 



Ähh, du wirfst hier grad so ziemlich alles durcheinander:
Asterix ist, wie schon geschrieben, ein eigenständiges PBX-System, hat mit VoIP und Fritz!Box erstmal gar nix zu tun.

Die Fritz!Box kann Faxe empfangen, allerdings nicht via VoIP, das unterstützen die Provider auch i.d.R. nicht (T38 ist fast nirgends implementiert).

Ob VoIP einen Mehrwert bringt?
Jein. Wir haben deutschlandweit _intern_ nur noch VoIP-Telefone stehen, weil es im LAN-Bereich völlig banane ist, ob System- oder IP-Telefone zum Einsatz kommen. Nach draussen telefonieren wir aber nach wie vor über ISDN-Anschlüsse, ganz einfach weil die Telefon-Infrastruktur um Längen zuverlässiger/ausfallsicherer ist wie die IP-Infrastrukturen. Ausserdem ist die Sprachqualität bei ISDN einfach besser, auch wenn die grossen Anbieter teilweise das Gegenteil behaupten. Um es kurz zu machen: Nein, VoIP bringt keinen Mehrwert, im Gegenteil, es erhöht die Fehleranfälligkeit und bietet nicht mal annähernd die Möglichkeit, die ISDN zu bieten hat (Stichwort: Makeln, Halten, CLIP/CLIR etc.; alles Features, die bei IP-Telefonie per Software emuliert werden müssen).

Cheers,
Joshua
Zum Seitenanfang
 

There's only 10 kind of people - those who understand binary and those who don't.
Homepage joerg.ott  
IP gespeichert
 
micha12344
Expertenmember
*****
Offline



Beiträge: 5521
Landkreis BAR
Geschlecht: male
Re: VoIP@ Home (Asterix und Co)  
Antwort #7 - 20.09.2010 um 21:16:12
 



Zitat:
Kleine Info am Rande: Die Speedports sind Fritz!Boxen (zumindest die heute aktuellen)

Dass das aber auch schon die W500V (W700V) und die Eumex-Anlagen konnten und können, die eine Eigenentwicklung darstellen, sollte nicht außer Acht gelassen werden.

Egal, wichtig ist das es heute ohne große Anschaffungen und Zusatzkosten möglich ist über VoIP zu telefonieren.
Ich würde mich auch nicht wundern wenn der TO schon lange über VoIP telefoniert und es gar nicht bemerkt. Die Anbieter bei denen du kein echten Telefonanschluss brauchst arbeiten alle mit VoIP.

Mir drängt sich die Frage auf was du eigentlich genau hören oder wissen willst.

Micha
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Max_P
YaBB Newbies
*
Offline


Ich liebe NetzwerkTotal!

Beiträge: 47
Re: VoIP@ Home (Asterix und Co)  
Antwort #8 - 25.09.2010 um 18:09:34
 



Wenn ich wüsste was ich hören will, ....

Naja mir geht es darum,
was den der Asterix zb kann um einem Heimanwender einen mehrwert zu liefern
(weil ich eben auf div. denke Freak seiten gelesen hab das das ja so prakisch ist)


Was mich jetzt auch neugierig gemacht hat weil ichs auch gelesen habe ist die Faxfunktion von Modem/router Geräten
(gelesen bei FritzBox) muss da der ISP auch wieder die eitung korrekt schalten nehme ich an ?

PS: vl hab ich das Thema zu überstürzt geöffnet, einfahc weil der Asterix so toll sein soll ...
Auf jedenfall hab ich jetzt ein paar einblicke mehr in die Richtung
Nur das ich jetzt schaun muss was der unterschied zwischen diversen Anschlüssen sit ISDN, PRI, DSL
(Physikalisch, logisch, Protokoll, ...)
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Joshua
Expertenmember
*****
Offline



Beiträge: 6110
Offenbach
Geschlecht: male
Re: VoIP@ Home (Asterix und Co)  
Antwort #9 - 25.09.2010 um 20:09:31
 



Dann informiere dich halt auf http://www.asterisk.org/ darüber, was das Teil kann.
Für den Heimanwender kann ich nur sagen: Das kann jede Fritz!Box besser, komfortabler und energiesparender. Asterisk ist kein Produkt für die breite Masse, sondern was für Geeks und Bastler.

Faxfunktionen bietet ausser der Fritz!Box afaik kein Router von der Stange, wozu auch? Ich kenne kaum einen Privathaushalt, der ein Fax hat. Für die drei Faxe, die ich im Jahr schreiben muss, nutze ich entweder nen Online-Dienst oder das Fax im Büro; eingehende Faxe leitet mir mein GMX-Account per Mail weiter. Wenn du via VoIP faxen willst: Viel Spass, das ist ein Abenteuer, das die Welt nicht braucht.

Cheers,
Joshua
Zum Seitenanfang
 

There's only 10 kind of people - those who understand binary and those who don't.
Homepage joerg.ott  
IP gespeichert
 
micha12344
Expertenmember
*****
Offline



Beiträge: 5521
Landkreis BAR
Geschlecht: male
Re: VoIP@ Home (Asterix und Co)  
Antwort #10 - 26.09.2010 um 22:32:07
 



Faxen ü. VoIP können aktuelle FritzBoxen ohne Probleme. Allerdings, und da hat Joshua Recht, wird der Fax-Dienst in Zeiten von E-Mail über kurz oder lang aussterben.
Gut Fax ist nicht alles, bei solch Telefonanlagen geht es eher um die interne Telefonie, Weiterleiten, Umleiten und und und. Ein Privathaushalt würde nicht mal 5% der Funktionen nutzen die große TK-Anlagen bieten, für dich zu Haus mit Sicherheit nicht von Nöten.

Ich denke auch, stell die eine FritzBox oder nen Speedport-Router hin und du wirst deinen Spaß mit VoIP usw. haben.

Micha
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken
NetzwerkTotal ForumServer und andere Betriebssysteme/Anwendungen - Hilfe & SupportMail-, Web- und FTP-Server, Linux, DOS, BeOS, PalmOS, MacOS und Co.

Diese Nachricht verlinken: