NetzwerkTotal


Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren

Instagram

   
  Übersicht Unterstützt uns! HilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken
NAS Heimzetzwerk Frage (Gelesen: 4187 mal)
sh4Xx
YaBB Newbies
*
Offline


Ich liebe NetzwerkTotal!

Beiträge: 19
NAS Heimzetzwerk Frage
08.11.2010 um 15:59:36
 



Hiho liebe Community,

ich habe schon lange gegoogelt udn auch die SuFu genutzt, aber leider nichts passendes gefunden.
Desshalb frag ich jetz einfach mal hier..

Es geht um folgendes:


Ich habe einen LG 32LD450 TV, dieser hat keinen! Netzwerkanschluss.
Und ich habe einen Technisat S1 Digital-Sat Receiver, Mit! Netzwerkanschluss & USB.
Auserdem habe ich einen Netgear Stora, Netzwerkfestplatte mit Netzwerkanschluss & ebenfalls USB.

Meine Frage jetzt, ich habe alle 2 Netzwerkfähigen Geräte über einen Switch laufen, alle Geräte befinden sich in einem Netzwerk.
Kann ich über meinen Receiver, also über meinen TV auf den Netzwerkspeicher zugreifen, also darauf speichern & auch darüber abspielen?
Evtl ja auch über USB oder ?!

Danke für eure Antworten Smiley

LG
Alex

Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
micha12344
Expertenmember
*****
Offline



Beiträge: 5521
Landkreis BAR
Geschlecht: male
Re: NAS Heimzetzwerk Frage
Antwort #1 - 09.11.2010 um 00:58:16
 



Hallo,

über USB eher nicht, da an beiden Geräten die Ports nur für Client-Geräte wie Festplatten oder USB-Sticks gedacht sind, keine Device to Device-Verbindungen.
Wenn alle Geräte über LAN verbunden sind brauchst du auch kein USB mehr.
Ansonsten musst du im Handbuch des Receivers nachsehen welches Dateiformat er lesen kann und dann nachsehen ob die NAS das unterstützt. Weiterhin musst du nachsehen über welches Protokoll der Receiver auf ext. Geräte zugreifen kann (FTP, SMB, WebDAV).


Micha
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken
NetzwerkTotal ForumServer und andere Betriebssysteme/Anwendungen - Hilfe & SupportMail-, Web- und FTP-Server, Linux, DOS, BeOS, PalmOS, MacOS und Co.

Diese Nachricht verlinken: