NetzwerkTotal


Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren

Instagram

   
  Übersicht Unterstützt uns! HilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken
Netzwerkbrücke schlagen, Hardwareanforderungen etc (Gelesen: 7606 mal)
PotLan
YaBB Newbies
*
Offline


Ich liebe NetzwerkTotal!

Beiträge: 4
Netzwerkbrücke schlagen, Hardwareanforderungen etc
30.08.2011 um 12:14:37
 



Moinsen allerseits,

ich bin mal hier der Neue Durchgedreht

Habe folgende Aufgabenstellung und einfach zu wenig Ahnung:

- wir haben ein Netzwerk mit 100Mb
- wir betreiben einen kleinen Netzwerkschrank mit einem 24-Port-Switch
- dort drin stehen Internet-Modem, Router, 3 FileServer, TK-Anlage
- der Switch ist naja, sagen wir 3/4 ausgelastet (also belegt), weil über ein externes Patchfeld noch ca. 15 Kabel reinkommen

- jetzt soll der Schrank an eine andere Stelle bei uns verschoben werden (Kollege, der fast genau daneben sitzt, beschwert sich wegen dem Lärm ^^)

- der Schrank kommt also in einen anderen Raum

Ich möchte jetzt natürlich nicht alle Kabel verlängern, sondern suche nach einer Möglichkeit (haben auch ein kleines Budget dafür), wie ich all die Kabel, die jetzt in den Schrank gehen zusammenfassen kann und in den neuen Raum nur 1 Kabel geht, dass sich da wieder auf die Geräte im Schrank verteilt.

Eine Brücke sozusagen. Muss man da dann einen GB-Switch auf beiden Seite hinstellen und dann über einen Uplink miteinander verbinden? Ich mein, ich will keine riesigen Geschwindkeits-Einbußen haben, könnte aber mit ein bisschen Loss leben ^^

Oder kann ich nur einen Switch bei den Kabeln aufstellen und dann per Uplink zu dem schwächeren 100Mb Switch linken?

Wäre für alle Alternativen dankbar! Durchgedreht

LiebGruss, Pot
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
segelgunnar
God Member
*****
Offline



Beiträge: 2325
Geschlecht: male
Re: Netzwerkbrücke schlagen, Hardwareanforderungen etc
Antwort #1 - 30.08.2011 um 13:30:17
 



Was macht primär den Lärm?? die drei Fileserver?? Vermutlich ja, dann halt die drei Server in einen Nebenraum stellen, für jeden Server sauber Netzwerkkabel legen lassen und anschliessen wie derzeit auch. Kein Verlust und billiger, als wenn Du zusätzliche Hardware anschaffst...

Telefonanalge mag noch ein anderes Thema sein, falls die auch lärmt..
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
PotLan
YaBB Newbies
*
Offline


Ich liebe NetzwerkTotal!

Beiträge: 4
Re: Netzwerkbrücke schlagen, Hardwareanforderungen etc
Antwort #2 - 30.08.2011 um 13:45:06
 



jo, danke für die Antwort...

Aber bei uns soll es wirklich auf eine Lösung hinauslaufen, die wirklich alles im Schrank von A nach B bringen soll. Dass durch zusätzliche Switchpunkte Loss entsteht ist dabei schon klar und einkalkuliert...

Darum meine Frage, wie man das mit entsprechender Hardware bewerkstelligen kann...

LG, Pot
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
segelgunnar
God Member
*****
Offline



Beiträge: 2325
Geschlecht: male
Re: Netzwerkbrücke schlagen, Hardwareanforderungen etc
Antwort #3 - 30.08.2011 um 14:13:53
 



Wenn wirklich der gesamte Schrank umziehen soll, dann müssen alle Leitungen verlängert werden bzw. neu gezogen werden... wozu eine Leitung und neue switche wenn mit einer Leitung pro Server alles geritzt ist...

Mal abgesehen davon: wenn neben Netzwerkkabeln auch andere Kabel betroffen sind (Telefon, DSL usw) dann kannst Du die Idee mit 2 "Wunderboxen" und einem Kabel dazwischen sowieso vergessen.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
PotLan
YaBB Newbies
*
Offline


Ich liebe NetzwerkTotal!

Beiträge: 4
Re: Netzwerkbrücke schlagen, Hardwareanforderungen etc
Antwort #4 - 30.08.2011 um 14:34:21
 



Neu ziehen => keine Chance.

wir haben eine alte Infrastruktur, die aus mehreren Gebäuden zusammenläuft und zentral am Schrank zusammenläuft. absolut keine Chance, da irgendetwas neu zu ziehen...

Wir sind auf eine Verlängerungslösung angewiesen, wo nichts an den bestehenden kabeln verändert wird, es ist so und bleibt so...
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
segelgunnar
God Member
*****
Offline



Beiträge: 2325
Geschlecht: male
Re: Netzwerkbrücke schlagen, Hardwareanforderungen etc
Antwort #5 - 30.08.2011 um 14:47:48
 



Tja, dann wende Dich an ein IT-Fachunternehmen,der sich das komplett vor Ort ansieht und Dir ein Angebot unterbreitet, wenn er nicht grad kopfschüttelnd wieder geht...

Viel Glück

EDIT: Setzt den Kollegen in einen anderen Raum und lasst den Raum sein, was er wohl immer war...

EDV/Infrastrukturraum
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
PotLan
YaBB Newbies
*
Offline


Ich liebe NetzwerkTotal!

Beiträge: 4
Re: Netzwerkbrücke schlagen, Hardwareanforderungen etc
Antwort #6 - 30.08.2011 um 17:33:24
 



Besten Dank.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
segelgunnar
God Member
*****
Offline



Beiträge: 2325
Geschlecht: male
Re: Netzwerkbrücke schlagen, Hardwareanforderungen etc
Antwort #7 - 30.08.2011 um 19:04:50
 



Bitte sehr,
es gibt nach meiner professionellen Einschätzung keine andere Möglichkeit, das muss vor Ort eingeschätzt werden mit allem, was wirklich umziehen muss.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken
NetzwerkTotal ForumWindows Betriebssysteme - Hilfe & SupportSoftware, Hardware, Audio und Video (Problemlösungen)

Diese Nachricht verlinken: