Microsoft Patch-DayDer Software-Gigant Microsoft reicht am 14. März 2017 die vor ein paar Tagen abgesagten Windows Updates (Patchday im Februar 2017) nach und stellt dann erst zahlreiche Security Bulletins (Updates) für seine Produkte zur Verfügung. Kurz vor Veröffentlichung der Februar-Bulletins wurde ein Problem festgestellt. Nachdem sich das Problem seitens Microsoft nicht rechtzeitig beheben lies, wurde die Veröffentlichung der Updates verschoben.



Unsere Empfehlung: Das Chuwi CoreBook 2 in 1 Tablet PC mit Tastatur

Februar 2017 Patchday wird auf den 14. März verschoben

Das hat MSRC (Microsoft Security Response Center) Team im Technet Blog offiziell bestätigt, indem der entsprechende Blogpost aktualisiert wurde.

 

Microsoft Patch-Day

 

Außer diesen Blogpost will Microsoft dazu keine weiteren Angaben machen.

UPDATE: 2/15/17: We will deliver updates as part of the planned March Update Tuesday, March 14, 2017.

 

Our top priority is to provide the best possible experience for customers in maintaining and protecting their systems. This month, we discovered a last minute issue that could impact some customers and was not resolved in time for our planned updates today.

 

After considering all options, we made the decision to delay this month’s updates. We apologize for any inconvenience caused by this change to the existing plan. MSRC

  

Quelle: Microsoft TechNet


Vielleicht interessiert Dich das auch:



Gefällt Dir der Artikel? Dann teile ihn mit Deinen Freunden.

(Mit einem Klick auf einen der Teilen-Button gelangst du zu dem Anbieter)
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Google+ teilen Per E-Mail teilen Per Whatsapp teilen Weitere Informationen über diese Buttons

Du kannst diesen Artikel teilen und über die verschiedensten Social-Media-Kanäle unsere Beiträge weiterempfehlen. Wir freut sich auch über jede Unterstützung, auch über die Nutzung unseres Partner- oder Affiliate-Links, wie Amazon oder Gearbest. Vielen Dank!


Kommentare zu diesem Artikel

Avatar Roland 2017-02-16 18:06
Danke für diese Info! Besser so, anstatt die Systeme neu installieren zu müssen.

Antworten Antworten mit Zitat Zitieren
Avatar Torsten Christian 2017-02-16 18:09
Es hat wohl 100% was mit dem Creators Update zu tun, oder?

Antworten Antworten mit Zitat Zitieren
Avatar Tibor Simandi-Kallay 2017-02-16 20:34
Also für alle Systemadmins und PC-User, die mit ihren Systemen arbeiten wollen:

Am 14. März machen wir alle Urlaub und schalten die Rechner für mindestens eine Woche nicht mehr ein. Denn nach diesem Update-Tag funktioniert garantiert nix mehr.

Satire Ende.

Antworten Antworten mit Zitat Zitieren
Avatar SikoMato 2017-02-18 13:29
Immerhin hat Microsoft ja jetzt doch 30 Tage Zeit, um verschiedene Probleme zu beheben.

Antworten Antworten mit Zitat Zitieren
Avatar Tino 2017-02-20 23:24
Da bin ich mal gespannt.

Antworten Antworten mit Zitat Zitieren

Kommentar verfassen

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst Du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von Dir angegebener, personenbezogener Daten zu. Wir freuen uns auf Deine Kommentare und Anmerkungen. Es kann einen Augenblick dauern, bis Dein Kommentar erscheint.