Internet ExplorerMicrosoft hat einen Patch für die vor ein paar Tagen gefundene Zero-Day-Lücke für die Versionen 6, 7 und 8 des Internet Explorer veröffentlicht und zum Download freigegeben. Nutzer sollten so schnell wie möglich den bereitgestellten Patch installieren, um die Ende 2012 entdeckte Schwachstelle zu schließen.



Unsere Empfehlung: Das Chuwi CoreBook 2 in 1 Tablet PC mit Tastatur

 

Internet Explorer

Nach Angaben von Microsoft, handelt sich hier um einen "Fix it", der ohne Neustart angewendet werden darf. Ein vollständiges Sicherheits-Update soll später kommen und dann auch über den automatischen Windows-Update veröffentlicht werden. Einen genauen Zeitpunkt nannte Microsoft allerdings nicht.

Nutzer von Internet Explorer 9 und Internet Explorer 10 sind davon allerdings nicht betroffen.

Quelle: Vulnerability in Internet Explorer could allow remote code execution und Microsoft Security Advisory (2794220)


Vielleicht interessiert Dich das auch:



Gefällt Dir der Artikel? Dann teile ihn mit Deinen Freunden.

(Mit einem Klick auf einen der Teilen-Button gelangst du zu dem Anbieter)
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Google+ teilen Per E-Mail teilen Per Whatsapp teilen Weitere Informationen über diese Buttons

Du kannst diesen Artikel teilen und über die verschiedensten Social-Media-Kanäle unsere Beiträge weiterempfehlen. Wir freut sich auch über jede Unterstützung, auch über die Nutzung unseres Partner- oder Affiliate-Links, wie Amazon oder Gearbest. Vielen Dank!


Kommentar verfassen

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst Du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von Dir angegebener, personenbezogener Daten zu. Wir freuen uns auf Deine Kommentare und Anmerkungen. Es kann einen Augenblick dauern, bis Dein Kommentar erscheint.