Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Google+ teilen Per E-Mail teilen Per Whatsapp teilen Weitere Informationen über diese Buttons

XBox OneMicrosoft hat ihre neue Konsole XBox One Mitte Mai vorgestellt. Fertig ist sie jedoch noch lange nicht. Das Redmonder Unternehmen will die Hardware-Konfiguration noch um einiges verbessern, vor allem den Grafikprozessor. Auf Berufung von The Verge wird die Taktfrequenz der GPU von 800 MHz auf 853 MHz aufgestockt. Im Moment laufen schon interne Betatests. In einem Podcast von Major Nelson wird die Takterhöhung beim Grafikchip auch bestätigt.



Unsere Empfehlung: Das Chuwi CoreBook 2 in 1 Tablet PC mit Tastatur

XBox One

Bisher gab es nur Gerüchte darüber. Grund für das Tuning ist die starke Konkurenz der Playstation 4. Da bei den beiden Hauptprozessoren kaum Unterschied besteht, da beide eine ähnlich getaktete Jagur-CPU von AMD verbaut haben. Daher muss Microsoft mit der Grafikleistung punkten. So wird die Grafik-Performance ungefähr um 6,5% verbessert. Ein kleines Extra hat Microsoft jedoch noch verbaut. Die Rede ist von einem "Mono Treiber". Dieser Treiber ermöglicht Entwicklern ein Maximum an Grafik aus der Konsole herauszuholen.

Vielen Dank an NetzwerkTotal-Leser Max für das Einsenden der News.

Quelle: The Verge und Major Nelson


Vielleicht interessiert Dich das auch:



Gefällt Dir der Artikel? Dann teile ihn mit Deinen Freunden.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Google+ teilen Per E-Mail teilen Per Whatsapp teilen Weitere Informationen über diese Buttons

Du kannst diesen Artikel teilen und über die verschiedensten Social-Media-Kanäle unsere Beiträge weiterempfehlen. Die Redaktion freut sich auch über jede Unterstützung, auch über die Nutzung unseres Partner- oder Affiliate-Links, wie Amazon oder Gearbest. Vielen Dank!


Kommentar verfassen

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst Du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von Dir angegebener, personenbezogener Daten zu. Wir freuen uns auf Deine Kommentare und Anmerkungen. Es kann einen Augenblick dauern, bis Dein Kommentar erscheint.