Windows führt während des Starts viele Arbeitsschritte aus, die nicht unbedingt notwendig sind. Windows sucht auch während des Starts automatisch nach freigegebenen Ordnern und Druckern im Netzwerk und zeigt sie in der Netzwerk-Umgebung an. Das kostet jedoch Zeit! 



Unsere Empfehlung: Das Chuwi CoreBook 2 in 1 Tablet PC mit Tastatur

Um die Funktion abzuschalten, klicke im Fenster der Netzwerk-Umgebung auf "Extras/Ordneroptionen/Ansicht" und deaktivieren Sie "Automatisch nach Netzwerkordnern und Druckern suchen". 

Oder mit Regedit unter: 

HKEY_CURRENT_USER\ Software\ Microsoft\ Windows\ CurrentVersion\ Explorer\ Advanced

erstellt man einen neuen Eintrag mit dem Namen "NoNetcrawling" als Datentyp REG_DWORD und setzt den Wert auf 1 (0 aktiviert das Netcrawling wieder).


Vielleicht interessiert Dich das auch:



Gefällt Dir der Artikel? Dann teile ihn mit Deinen Freunden.

(Mit einem Klick auf einen der Teilen-Button gelangst du zu dem Anbieter)
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Google+ teilen Per E-Mail teilen Per Whatsapp teilen Weitere Informationen über diese Buttons

Du kannst diesen Artikel teilen und über die verschiedensten Social-Media-Kanäle unsere Beiträge weiterempfehlen. Wir freut sich auch über jede Unterstützung, auch über die Nutzung unseres Partner- oder Affiliate-Links, wie Amazon, Gearbest oder Notebooksbilliger. Vielen Dank!


Kommentar schreiben

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst Du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von Dir angegebener, personenbezogener Daten zu. Wir freuen uns auf Deine Kommentare und Anmerkungen. Es kann einen Augenblick dauern, bis Dein Kommentar erscheint.