Softwarevorstellungen


McAfee

McAfee verteilt derzeit ein Update auf die Version 12.1.0.3348 seines Wurmvernichters namens Stinger. Der Gratis-Scanner ist in der neuen Version erschienen und steht zum kostenlosen Download bereit. Der McAfee Labs Stinger kann zum Beispiel als Portable Schutzmaßnahme unkompliziert und ohne vorherige Installation genutzt werden, um akut infizierte Computersysteme von Würmern und Viren zu befreien. Der McAfee Labs Stinger kann bei der schnellen Beseitigung von Viren, Trojaner oder Würmer manchmal sehr hilfreich sein.

Opera

Gute Nachrichten für alle Nutzer, die mit Opera im Internet unterwegs sind. Der norwegische Browser-Hersteller informiert aktuell in seinem Blog darüber, dass die Version 64.0.3417.92 des Browsers für Windows, macOS und Linux veröffentlicht wurde. Das Update steht ab sofort sowohl über die integrierte Update Funktion des Browsers als auch über die offizielle Webseite zum Download bereit.

NVIDIA

Kurze Meldung zum Montag: Die Entwickler haben eine neue Version des NVIDIA Geforce Grafikkartentreibers 441.12 WHQL für Windows 10 über die offizielle Webseite von NVIDIA zum Download freigegeben. Laut Changelog umfasst das Update ausschließlich Fehlerbehebungen und beinhaltet das optimale Spielerlebnis bei der Verwendung von Red Dead Redemption 2 sowie für Need for Speed Heat und Borderlands 3. Zusätzlich wurde ein Sicherheitsupdate integriert. Der Treiber mit der Versions-Nummer 441.12 setzt Windows 7, Windows 8.1 oder Windows 10 voraus.

NirLauncher

Vielleicht kann es jemand von euch gebrauchen, der zahlreiche Tools von NirLauncher benutzt. Die umfassende Windows-Tool-Sammlung hat ein Update auf die Version 1.23.3 erhalten und kann direkt von der NirSoft Webseite kostenlos heruntergeladen werden. Die umfassende Sammlung ist seit 2001 bei vielen Windows-Nutzern richtig beliebt, denn diese Freeware-Tools erweitern den Funktionsumfang von Windows. Der Entwickler selbst hat bisher fast 200 Programme zum kostenlosen Download bereitgestellt.

Viber

Heute ist es wieder so weit: Für den Viber Messenger für Android und iOS steht im Google Play Store oder im iTunes App Store ab sofort ein weiteres Update zur Verfügung. Mit diesem Update auf die Version 11.8 kann man jetzt eine Abstimmung in einem beliebigen Gruppen-Chat oder in einer Community erstellen und beobachte, wie Mitglieder live in dem Chat abstimmen. Darüber hinaus kann man jetzt längere Audionachrichten in einem Viber-Chat senden: Bis zu 15 Minuten Aufnahmezeit, Freihändiges Aufnehmen und Vor- und Zurückspulen beim Abhören von Nachrichten. Zu guter Letzt kann man nun private Nachrichten an andere Community-Mitglieder senden, wobei Rufnummern für und von Anderen ausgeblendet werden.

Google Chrome

Kurz notiert: Nutzer von Google Chrome können sich jetzt das Update auf Version 78.0.3904.87 für Windows, Mac, Linux, Android und iOS herunterladen. Die wichtigste Neuerung dieser Version ist die Schließung zwei Sicherheitslücken. Die Aktualisierung kann automatisch über die integrierte Updatefunktion erfolgen. Benutzer von Chrome sollen das Update grundsätzlich Zeitnah installieren. Damit wird wieder für ein Stück mehr Sicherheit beim Surfen gesorgt.

Thunderbird

Kurz notiert: Zum Freitag gibt es noch einmal ein Software-Update: Eine aktuelle Version von Thunderbird befindet sich derzeit auf dem Vormarsch. Mozilla hat ein Wartungsupdate auf die Version 68.2.1 für sein E-Mail-Client freigegeben. Ein Problem mit der Google-Authentisierung OAuth2 wurde behoben. Die Sprache für die Nutzeroberfläche lässt sich in den erweiterten Einstellungen ändern. Mozilla hat sich auch um die visuelle Fehler in der Darstellung des Clients gekümmert. Weitere Informationen zu diesem Update findet ihr weiter unten oder im Changelog.

Firefox

Mozilla hat vor wenigen Minuten ein Update auf die Version 70.0.1 des Firefox-Browsers für Windows, macOS und Linux veröffentlicht. Mit diesem Update werden ausschließlich drei kleine Fehler behoben, die in früheren Versionen gefunden wurden. Zudem sollen die Titelleiste des Browsers nicht mehr in der Vollbildansicht eingeblendet werden. Die Details lassen sich weiter unten oder direkt bei Mozilla im Changelog einsehen. Das Update wurde zwar offiziell freigegeben, kann aber auch manuell heruntergeladen und installiert werden.

WhatsApp

WhatsApp spendiert seiner App wieder einmal eine neue Funktion als Fingerabdruck-Sperre für Android-Geräte. Der Mutterkonzern Facebook ist gerade dabei, eine neue WhatsApp-Version zu verteilen, die Nummer 2.19.308 trägt. In erster Linie umfasst die neue Version Fehlerbehebungen und Verbesserungen der Stabilität, um die Anwendung zuverlässiger zu machen. Als zusätzliche Datenschutzmaßnahme kannst du jetzt beim Öffnen von WhatsApp auf deinem Smartphone die Fingerabdruck-Sperre verwenden. Wenn diese aktiviert ist, musst du deinen Fingerabdruck verwenden, um auf die App zuzugreifen. Weitere Informationen zu diesem Update findet ihr weiter unten oder im Google Play.

Opera

Habt ihr es mitbekommen? Der norwegische Browser-Hersteller informiert aktuell in seinem Blog darüber, dass die Version 64.0.3417.83 des Browsers für Windows, macOS und Linux veröffentlicht wurde. Das Update steht ab sofort sowohl über die integrierte Update Funktion des Browsers als auch über die offizielle Webseite zum Download bereit.