Softwarevorstellungen


Viber

Eine neue Version 11.9.5 von Viber Messenger für Android und iOS wurde veröffentlicht, wie die Entwickler verkünden. Mit diesem Update wird das Chatten auf Viber schneller, sicherer und macht mehr Spaß. Man kann jetzt einen Freund durch einfaches Antippen zu bis zu 10 deiner Gruppen-Chats hinzufügen. Darüber hinaus hat die App ein neues dunkles Design erhalten. Zu guter Letzt wurden Performanceverbesserungen vorgenommen und Bugfixes behoben, um Viber so komfortabel wie möglich zu machen.

Amazon Alexa App

Kleiner Hinweis für alle, die Amazon Alexa haben. Amazon hat der Anwendung ein kleines Update verpasst. Die Alexa App steht als Version 2.2.305814.0 für Android im Google Play zum Download bereit. Mit neuen Features ist nicht zu rechnen. Es werden auch Fehler behoben, die in früheren Versionen gefunden wurden.

MyFRITZ!App 2

Das könnte eine interessante Nachricht für alle sein, die MyFRITZ!App für Android nutzen. Der Berliner Router-Hersteller AVM hat der Anwendung ein kleines Update verpasst. MyFRITZ!App steht als Version 2.13.6 für Android im Google Play zum Download bereit. Nach dem Update wurde die Darstellung der Rufumleitungen Verbessert. Der Verbindungsstatus und Absturz beim Hinzufügen oder Ändern der Bilder der Smart Home Geräte wurde verbessert. Mit neuen Features ist nicht zu rechnen. Es werden auch Fehler behoben, die in früheren Versionen gefunden wurden.

Software

Die kostenlos erhältliche Bildbearbeitungs-Software Paint.NET ist ab sofort in der Version 4.2.7 mit einigen wichtigen Korrekturen und Leistungsverbesserungen erhältlich. Paint.NET ist ein und Bild- und Zeichenbearbeitungsprogramm als Nachfolger von Microsoft Paint. Die Bedienung orientiert sich an Photoshop oder Paint Shop und ist sehr leicht zu bedienen. Paint.NET ist als eine Alternative zu teuren Bildbearbeitungsprogrammen gedacht.

Snapchat

Snapchat-Freunde aufgepasst: Snapchat hat seiner Android und iOS-App mal wieder ein Update auf die Version 10.71 verpasst. Im Changelog werden die Fehlerbehebungen und Leistungsverbesserungen genannt, um die Anwendung zuverlässiger zu machen. Zudem wurde ein neues Augmented Reality Feature namens Zeitmaschine eingeführt. Mit dieser Lens kannst du dein Alter per Schieberegler ändern. Weitere Informationen über dieses Update findet ihr im jeweiligen App Store oder weiter unten im Beitrag.

AVM

AVM hat mit der Laborversion 7.19-73513 (FRITZ!Box 7490) und 7.19-73565 (FRITZ!Box 7590) das nächste FRITZ!OS als Laborversion veröffentlicht. Somit können Nutzer vorab die kommenden Features von FritzOS ausprobieren. Neben einer langen Liste an Verbesserungen gibt es laut Changelog auch Verbesserungen der Stabilität.

WhatsApp

Der Mutterkonzern Facebook ist gerade dabei, eine neue WhatsApp-Version zu verteilen, die Nummer 2.19.341 trägt. In erster Linie bringt die neue Version ein Sicherheitsupdate für CVE-2019-11931. Zudem umfasst das Update Fehlerbehebungen und Verbesserungen der Stabilität, um die Anwendung zuverlässiger zu machen. Mit neuen Features ist nicht zu rechnen. Weitere Informationen zu diesem Update findet ihr weiter unten oder im Google Play.

Kodi

Kleiner Hinweis auf die frisch erschienene und fehlerbereinigte Version von Kodi. Die Mediensoftware Kodi wurde nun als finalen Version 18.5 "Leia" für Windows, Android, MacOS und iOS freigegeben. Kodi 18.5 beinhaltet ausschließlich Fehlerkorrekturen, welche in frühere Version gefunden wurden und bringt mehr Stabilität. Einen Blogbeitrag samt Changelog habe ich leider noch nicht finden können.

Viber

Eine neue Version 11.9 von Viber Messenger für Android und iOS wurde veröffentlicht, wie die Entwickler verkünden. Mit der neuen Version kann man jetzt einen Freund durch einfaches Antippen zu bis zu 10 deiner Gruppen-Chats hinzufügen. Darüber hinaus hat die App ein neues dunkles Design erhalten. Zu guter Letzt wurden Performanceverbesserungen vorgenommen und Bugfixes behoben, um Viber so komfortabel wie möglich zu machen.

WhatsApp

WhatsApp spendiert seiner App wieder einmal ein Update mit eine neue Funktion als Fingerabdruck-Sperre für Android-Geräte. Der Mutterkonzern Facebook ist gerade dabei, eine neue WhatsApp-Version zu verteilen, die Nummer 2.19.330 trägt. In erster Linie umfasst die neue Version Fehlerbehebungen und Verbesserungen der Stabilität, um die Anwendung zuverlässiger zu machen. Als zusätzliche Datenschutzmaßnahme kannst du jetzt beim Öffnen von WhatsApp auf deinem Smartphone die Fingerabdruck-Sperre verwenden. Wenn diese aktiviert ist, musst du deinen Fingerabdruck verwenden, um auf die App zuzugreifen. Weitere Informationen zu diesem Update findet ihr weiter unten oder im Google Play.