Softwarevorstellungen


FRITZ!OS 6.30 Roll-out hat begonnenIch habe bereits am Dienstag darüber berichtet, dass AVM aktuell FRITZ!OS 6.30 für die Fritz!Box-Modelle 7412, 7312, 3490, 3390, 3370 und 3272 verteilt. Seit heute bekommen auch AVM FRITZ!Box 7390 und FRITZ!Box 7490 das Update mit der Versions-Nummer 84.06.30 und 113.06.30. Mit FRITZ!OS 6.30 ist FRITZ!Box optimal auf die aktuellen Weiterentwicklungen in den DSL-Netzen abgestimmt und sorgt für schnelles Internet, so AVM. Alle andere Modele werden zum späteren Zeitpunkt auch auf den neusten Stand gebracht.

WhatsAppJeder User von Whatsapp unter Android kennt die Funktion, dass Spamnachrichten oder bestimmte Kontakte in den Einstellungen gesperrt werden können. Eine Meldung bei den Entwicklern ist ebenfalls möglich. Leider ist in der Windows Phone-Version diese Feature noch nicht vertreten. Doch in der neuen Version könnte es mit einrollen. Dafür sprechen zumindest einige Hinweise in der Übersetzung.

Adobe Flash PlayerVor kurzen hatten wir berichtet, dass im Flash Player von Adobe durch eine Hacking Gruppe zwei sehr sicherheitsrelevante Lücken im System gefunden wurden (CVE-2015-5122 und CVE-2015-5123). Auch Adobe hatte die als sehr kritisch eingestuft und sich direkt an das Stopfen gemacht. Das Update um die Sicherheitslücken zu stopfen wurde gestern freigegeben. Ich empfehle jedem User so schnell wie möglich das Update zu beziehen und zu installieren oder den Flash zu deaktivieren. Adobe hat Sicherheits-Updates für den Reader, Acrobat und den Shockwave Player lanciert und behebt damit 54 Schwachstellen.

AppleEs ist noch nicht lange her, dass für iPad und iPhone User das Update auf iOS 8.4 ausgeliefert wurde. Apple stellt aber direkt die Version 8.4.1 als Beta-Version mit den üblichen Bugfixes zum Download bereit. Leider sind bisher noch keine offiziellen Informationen zu der Beta-Version bekannt gegeben worden.

AVMAVM verteilt aktuell FRITZ!OS 6.30 für die Fritz!Box-Modelle 7412, 7312, 3490, 3390, 3370 und 3272. Die Updatewelle beginnt ab heute zuerst in erster Linie für die sechs Fritz!Box-Modelle. Alle andere Modele werden zum späteren Zeitpunkt auch auf den neusten Stand gebracht. Die neue Version ist auf die aktuellen Weiterentwicklungen in den DSL-Netzen abgestimmt. Außerdem soll die Umstellung auf All-IP deutlich vereinfacht worden sein. Der Zugang zur Fritz!Box per Telnet wird in der neuen Firmware FRITZ!OS 6.30 nicht mehr unterstützt.

AVMDer Fritz!Box-Hersteller AVM stellte mehrere Labor-Firmwaren zur Verfügung. Die neuen Labor-Firmwaren sind am 10. Juli für die FRITZ!Box 7360, FRITZ!Box 7330 SL, FRITZ!Box 7330, FRITZ!Box 7312, FRITZ!Box 7490 und FRITZ!Box 7390 veröffentlicht und zum Download freigegeben worden. AVM leistet für diese Labor-Versionen keine technische Unterstützung. Diese Labor-Versionen umfassen und bringen viele Neuerungen, Verbesserungen, Fehlerbehebungen und Leistungsverbesserungen für die genannten FRITZ!Box-Modelle.

AndroidDie Besitzer eines Samsung Galaxy Note 3 mussten sich sehr lange Zeit gedulden. Doch das Warten hat endlich ein Ende, den der Rollout des Lollipop Updates in Deutschland für das Gerät hat endlich begonnen. Das 830 MB große Update kann ab sofort für nicht gebrandete Modelle OTA bezogen werden.

TossupTossup ist die neuste Android-App aus dem Hause Microsoft und soll kleine Gruppen besser kommunizieren bzw. organisieren lassen. Gemeinsames Abendessen oder Feierabendbier, all das kann mithilfe von Tossup mit Bekannten oder Freunden organisiert werden. Wer sich die App einmal anschauen möchte, seht euch einfach mal das Promo-Video an.

AviraDer Firmenname Avira dürfte soweit jedem bekannt sein allein durch die ganzen Sicherheitsprogramme zum Schutz vor Viren. Der Konzern möchte nun einen neuen Schritt wagen und im Browser-Markt mitmischen. Avira hat nun eine erste Beta-Version des hauseigenen Browsers für Windows, OS X und Linux veröffentlicht. Dieser Browser soll dann auf Chromium basierend und mit diversen Sicherheitsmechanismen und Plugins ausgestattet sein.

AndroidDer Software und Hardware-Entwickler Google arbeitet mit Hochdruck an seinem neuen System Android M. Viele Geräte-Generationen haben auch bereits das Update auf Lollipop (5.0 bzw. 5.1 oder 5.1.1) erhalten. In Großbritannien gehen jedoch Galaxy S3 und Note 2 Besitzer leer aus. Die Nutzer werden sich mit KitKat (Android 4.4.) oder sogar Jelly Bean (Android 4.3) zufrieden geben müssen.