Gefällt Dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Android-x86 mit virtueller Festplatte installierenMöchten Sie, dass Android auf Ihrem PC läuft? Das Android-x86-Projekt hat Android auf die x86-Plattform von ARM portiert, somit ist es möglich ein Android-x86 in VirtualBox unter Windows zu installieren. Android kann unter Windows nur in einer virtuellen Maschine ausgeführt werden. Dies ermöglicht Ihnen, mit der Android-Schnittstelle in einer vollen Android-Umgebung auf Ihrem PC spielen oder verschiedene Apps gefahrlos installieren und ausprobieren zu können. Diese Schritt-für-Schritt Anleitung soll Ihnen beim Einrichten der Software helfen.

Laden Sie zunächst die kostenlose VirtualBox und das Android-x86-Image als ISO-Datei herunter. Führen Sie anschließend die Installation von VirtualBox durch. Nachdem VirtualBox installiert worden ist, starten Sie die Software und klicken zunächst auf "Neu".

VirtualBox: Neue virtuelle Maschine erstellen

Geben Sie einen Namen zum Beispiel "Android-x86" für die virtuelle Maschine ein und wählen Sie als Typ "Linux" und als Version "Linux 2.6 / 3.x (32-Bit)".

VirtualBox: Neue virtuelle Maschine erzeugen

Als nächsten bestimmen Sie, wie viel Arbeitsspeicher Android-x86 zugewiesen wird und klicken Sie auf "Weiter".

VirtualBox: Neue virtuelle Maschine erzeugen

Hier wählen Sie "Festplatte erzeugen" und klicken auf "Weiter".

VirtualBox: Neue virtuelle Maschine erzeugen

Hier wählen Sie "VDI (Virtual Disk Image)" und klicken auf "Weiter".

VirtualBox: Neue virtuelle Maschine erzeugen

Hier wählen Sie "dynamisch alloziert" und klicken auf "Weiter".

VirtualBox: Neue virtuelle Maschine erzeugen

Im Folgefenster bestimmen Sie die Größe der virtuellen Festplatte mit Hilfe des Reglers auf 8 GB und dann klicken Sie auf "Erzeugen". Sie gelangen automatisch in das Hauptfenster von VirtualBox.

VirtualBox: Neue virtuelle Maschine erzeugen

Als nächstes klicken Sie auf "Starten" und wählen als Medium für den Start die heruntergeladene "Android-x86-ISO-Datei" aus.

 VirtualBox: Medium für Start auswählen

Als nächstes klicken Sie auf "Starten".   

 VirtualBox: Android-x86 Installation

Im folge Fenster wählen Sie "Installation - Install Android-x86 to harddisk" aus. 

 VirtualBox: Android-x86 Installation

Hier wählen Sie "Create/Modify partitions" aus. 

 VirtualBox: Android-x86 Installation

Hier wählen Sie "New" aus.  

 VirtualBox: Android-x86 Installation

 Hier wählen Sie "Primary" aus.  

 VirtualBox: Android-x86 Installation

 Hier wählen Sie "Bootable" aus.

 VirtualBox: Android-x86 Installation

Hier wählen Sie "Write" aus. 

 VirtualBox: Android-x86 Installation

Hier tragen sie "yes" ein und bestätigen die Eingabe mit der "Eingabe-Taste". 

VirtualBox: Android-x86 Installation

Als nächstes wählen Sie "Quit" aus.

VirtualBox: Android-x86 Installation

Hier wählen Sie "sda1 Linux" aus.

VirtualBox: Android-x86 Installation

Hier wählen Sie "ext 3" aus.

VirtualBox: Android-x86 Installation

Hier wählen Sie "Yes" aus um den GRUB als Bootloader zu installieren.

VirtualBox: Android-x86 Installation

Die Partition "sda1" wird erstellt.

VirtualBox: Android-x86 Installation

Hier wählen Sie "Yes" und der GRUB (GRand Unified Bootloader) wird installiert.

VirtualBox: Android-x86 Installation

Hier wählen Sie "Yes" aus.

VirtualBox: Android-x86 Installation 

Warten Sie bis die Installation abgeschlossen ist.

VirtualBox: Android-x86 Installation

Hier wählen Sie "OK" aus. 

VirtualBox: Android-x86 Installation 

Die Installation ist fast abgeschlossen und Sie können Android-x86 gleich starten.  

 VirtualBox: Medium entfernen

Als nächstes entfernen Sie über den Kontextmenüeintrag "Medium entfernen" die ISO-Datei, die für die Installation von Android-x86 bestimmt war, damit VirtualBox das Google Betriebssystem in Zukunft auch von der virtuellen Festplatte starten kann.

 VirtualBox: Mauszeiger-Integration deaktivieren

Um Probleme mit dem Mauszeiger zu lösen und um den Mauszeiger in Android nutzen zu können, deaktivieren Sie diesen über den Kontextmenüeintrag "Maschine" und "Mauszeiger-Integration deaktivieren".

Tipp: In der Virtualisierungs-Software VirtualBox ist zum Verlassen des Gast-PC-Fensters die rechte [Strg]-Taste vorgesehen.

 VirtualBox: Android-x86 wird ausgeführt

Als nächstes führen Sie den Setup-Prozess durch. Sie können gegebenenfalls ein neues Google Konto erstellen, wenn Sie möchten. Müssen Sie aber nicht.

Tipp: Überspringen Sie das Konfigurationsfenster für Wi-Fi (WLAN). Denn Android wird später die Internetverbindung der virtuellen Maschine verwenden.

 

Die Installation ist nun beendet und Sie können Android-x86 durchaus länger als nur zu Testzwecken nutzen.

VirtualBox: Android-x86 wird ausgeführt

Jetzt haben Sie die Möglichkeit verschiedene Android Apps auf Ihrem PC zu installieren oder mit dem kompletten Android-System in einer virtuellen Maschine zu spielen. Es ist ein guter Weg, um mehr mit einem Standard-Android-System zu experimentieren.





Gefällt Dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

(Mit einem Klick auf einen der Teilen-Button gelangst du zu dem Anbieter)

Du kannst diesen Artikel teilen und über die verschiedensten Social-Media-Kanäle unsere Beiträge weiterempfehlen. Wir freut sich auch über jede Unterstützung, auch über die Nutzung unseres Partner- oder Affiliate-Links, wie Amazon, Gearbest oder Notebooksbilliger. Vielen Dank!


Kommentare  

# Paul 2014-08-12 00:17
Installation hat geklappt. Ist ja geil! Danke!
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
# Micha 2015-01-27 12:19
Ohne Touch Screen gehts ja nich
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
# Micha 2015-01-27 12:52
Installation klappt schon, aber benutzen geht nur mit Touch Screen :(
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
# Fabian 2015-02-03 09:45
Ihr müsst den Muaszeiger integrieren deaktivieren dann funzt das. Hinzu kann ich keine Apps downloaden dann kommt immer ein fehlercode [RS... bla bla.

Kann da jemand helfen?
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
# Fräulein Wunder 2015-06-03 19:29
Moin Moin,
soweit hat alles gut geklapppt, aber wie erstelle ich denn ne "SD-Karte"? Damit ich auch daten zwischen android und pc austauschen kann.
Schonmal danke im vorraus.
Gruß
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
# Simonmicro 2015-07-02 15:38
Hallo, nun dies funtkioniert indem du eine weitere virtuelle Festplatte anfügst. Dies geht unter den Einstellungen der vituellen Maschiene. Wenn du Windows 8 verwendest, kannst du die virtuelle Festplatte dann auch gleich einhängen - wie das geht verrät Dr. Google...
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
# Anonym 2016-05-20 17:17
Hallo bei mir hat die instalation geklappt aber es startet nicht dann steht da 127:root@x86:/ # wass soll ich nun machen?
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
# Coco 2019-12-01 12:38
Hallo Anoym, ich vermute mal du hast versucht eine neuere Android x86-Version (android-x86-8. 1-r3.iso) als die vorgeschlagene zu laden. Diese setzt auf eine neuere Linux-Version auf bei der andere Laufwerkformate verwendet werden (ext4 statt ext3) und auch der Bootlader anders funktioniert. Wenn du die Version aus obigem Artikel (android-x86-4. 3-20130725) verwendest sollte es gehen. Bei den Eingaben für Android musst du berücksichtigen , dass die Tastatur anders belegt ist (Z=Y, Y=Z und @=Taste "alt gr+2). Nach der Installation kannst du das in den Einstellungen von Android ändern auf Landessprache Deutsch und Tastaturlayout Deutsch. Entgegen dem Beispiel läßt sich die Mauszeiger Integration nicht deaktivieren, aber man kann trotzdem mit der Maus arbeiten wenn man die Maus fangen läßt, mit der rechten strg-Taste kann man dann wieder im Windows-Desktop arbeiten. Leider bringe ich meine Soundkarte unter Android nicht zum laufen. Und die Oracle Virtualbox läßt keine Einstellungsänd erung zu (ausgegrauter Bereich). Kann mir hier jemand helfen?
an die Redaktion: Wäre es möglich die Beschreibung an eine neuere Android-Version anzupassen. Nach einigen Berichten, kann es nämlich durch den neuen Bootlader auch bei Installation in der Virtualbox zu erheblichen Problemen geben, bis hin zum nicht mehr booten des Betriebssystems
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
# Coco 2019-11-30 16:43
Soweit gut gelaufen, aber wie komme ich an eine Deutschsprachig e Android-Version
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
# Coco 2019-11-30 17:22
Bei mir hat die Installation geklappt, allerdings habe ich eine englische Version erwischt, wie kriege ich eine deutsche Version? Außerdem ist unter Maschine - die Funktion "Mauszeiger-Int egration deaktivieren" nicht angezeigt, kann somit auch nicht deaktiviert werden. Kann mir hierzu jemand helfen
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren

Hinterlasse einen Kommentar

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst Du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von Dir angegebener, personenbezogener Daten zu. Wir freuen uns auf Deine Kommentare und Anmerkungen. Es kann einen Augenblick dauern, bis Dein Kommentar erscheint. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.