AVMRouter-Hersteller AVM hat heute per Newsletter bekanntgegeben, dass das neue FRITZ!OS 6.20 für alle aktuellen FRITZ!Box-Modelle sowie FRITZ!WLAN Repeater und FRITZ!Powerline bereit gestellt wird. Es gibt eine Vielzahl an Verbesserungen bei WLAN, DECT, Netzwerkspeicher, Smart Home sowie der Kindersicherung. Viele Neuerungen sind auch mit an Bord. Alle Anwender der FRITZ!-Produkte profitieren vom neuen FRITZ!OS 6.20. Denn die AVM-Geräte werden nach dem Update noch mehr transparenter, komfortabler, leistungsfähiger und vor allem sicherer.



Unsere Empfehlung: Das Chuwi CoreBook 2 in 1 Tablet PC mit Tastatur

 

 AVM

Diese Fritzboxen, Repeater und Powerline-Geräte erhalten das Update:

  • FRITZ!Box 7490
  • FRITZ!Box 7390
  • FRITZ!Box 7360
  • FRITZ!Box 7330
  • FRITZ!Box 7272
  • FRITZ!Box 3490
  • FRITZ!Box 3390
  • FRITZ!Box 3272
  • FRITZ!Box 6840 LTE
  • FRITZ!Box 6842 LTE
  • FRITZ!Box 6810LTE
  • Repeater 300E
  • Repeater 310
  • Repeater 450E
  • Repeater 1750E
  • Repeater DVB-C
  • Powerline 540E
  • Powerline 546E

 

Die wichtigsten Funktionen von FRITZ!OS 6.20 im Überblick:

 

Eine Vielzahl an Neuerungen und Verbesserungen bei WLAN, DECT, Netzwerkspeicher, Smart Home sowie Kindersicherung bieten den Anwendern mehr Transparenz, Sicherheit und Komfort. Mit FRITZ!OS haben Anwender das WLAN noch besser im Blick: Auf der zentralen Sicherheitsseite gibt es eine Übersicht aller WLAN-Geräte, und die Startseite zeigt nun den Namen ihres Funknetzes an. Hier geht es auch komfortabel direkt zum WLAN-Gastzugang. So gelangt der Anwender ebenfalls schneller zur Einrichtung eines privaten Hotspots für Gäste. Transparenter wird es auch mit der neuen Sicherheitsübersicht: Hier sind Sicherheitseinstellungen und –informationen, beispielsweise welche Ports aus dem und zum Internet geöffnet sind, übersichtlich zusammengefasst. Erstmals bietet AVM mit FRITZ!OS 6.20 eine Auto-Update-Funktion. Damit stehen Anwendern nun mehrere Optionen zur Verfügung, um neue FRITZ!OS-Versionen zu erhalten. Mehr Sicherheit für HTTPS-Dienste bietet der aktuelle Verschlüsselungsstandard TLS 1.2. Die FRITZ!NAS-Anwender profitieren von einem browserbasierten Mediaplayer und neuen Funktionen für NAS-Dateien. Außerdem erweitert FRITZ!OS 6.20 die Smart-Home-Funktionen und macht die intelligente Steckdose FRITZ!DECT 200 und den FRITZ!DECT Repeater 100 zu Temperaturmessern.

Quelle: AVM


 

Das Update kann man ganz einfach über die Benutzeroberfläche im Internetbrowser starten. Dazu ruft man die Oberfläche über die Adresse "fritz.box" auf. Unter "System" findet man den Menüpunkt "Update".


Quelle: AVM


Vielleicht interessiert Dich das auch:



Gefällt Dir der Artikel? Dann teile ihn mit Deinen Freunden.

(Mit einem Klick auf einen der Teilen-Button gelangst du zu dem Anbieter)
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Google+ teilen Per E-Mail teilen Per Whatsapp teilen Weitere Informationen über diese Buttons

Du kannst diesen Artikel teilen und über die verschiedensten Social-Media-Kanäle unsere Beiträge weiterempfehlen. Wir freut sich auch über jede Unterstützung, auch über die Nutzung unseres Partner- oder Affiliate-Links, wie Amazon oder Gearbest. Vielen Dank!


Kommentar verfassen

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst Du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von Dir angegebener, personenbezogener Daten zu. Wir freuen uns auf Deine Kommentare und Anmerkungen. Es kann einen Augenblick dauern, bis Dein Kommentar erscheint.