HoloLensEine gute Nachricht für Entwickler die keine HoloLens haben aber trotzdem dafür entwickeln wollen. Microsoft stellt den HoloLens Emulator pünktlich zur Build 2016 kostenlos zur Verfügung. HoloLens kosten derzeit 3.000 Dollar und mit dem Microsoft HoloLens Emulator haben die Entwickler die Möglichkeit sich mit der Bedienung der HoloLens vertraut zu machen und ihre holografische Anwendungen zu testen.



Unsere Empfehlung: Das Chuwi CoreBook 2 in 1 Tablet PC mit Tastatur

 

Microsoft HoloLens Emulator

 

HoloLens Emulator

 

Pünktlich zur Build 2016 wurde der HoloLens Emulator veröffentlicht und kann von Windows Dev Center oder direkt hier heruntergeladen werden. Der Emulator nutzt eine virtuelle Hyper-V Maschine.

 

Übrigens, der Galaxy Explorer für HoloLens steht als Open Source auf GitHub zum Download bereit. Und hier noch der Galaxy Explorer im Video:

 


Vielleicht interessiert Dich das auch:



Gefällt Dir der Artikel? Dann teile ihn mit Deinen Freunden.

(Mit einem Klick auf einen der Teilen-Button gelangst du zu dem Anbieter)
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Google+ teilen Per E-Mail teilen Per Whatsapp teilen Weitere Informationen über diese Buttons

Du kannst diesen Artikel teilen und über die verschiedensten Social-Media-Kanäle unsere Beiträge weiterempfehlen. Wir freut sich auch über jede Unterstützung, auch über die Nutzung unseres Partner- oder Affiliate-Links, wie Amazon, Gearbest oder Notebooksbilliger. Vielen Dank!


Kommentar schreiben

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst Du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von Dir angegebener, personenbezogener Daten zu. Wir freuen uns auf Deine Kommentare und Anmerkungen. Es kann einen Augenblick dauern, bis Dein Kommentar erscheint.