Adobe Flash PlayerWindows Vista- und Windows 7-Nutzer aufgepasst! Adobe hat sich kurz vom Wochenende an das Stopfen von Sicherheitslücken gemacht und aktualisiert den Flash Player auf die Version 21.0.0.213 für Windows und Mac OS X und behebt damit 24 Schwachstellen. Für Linux wird der Flash Player 11.2.202.616 angeboten.



Unsere Empfehlung: Das Chuwi CoreBook 2 in 1 Tablet PC mit Tastatur

 

Adobe schließt Sicherheitslücken in Flash Player

Nach Angaben von Adobe wird eine der gestopften Sicherheitslücken bereits für Angriffe genutzt, deshalb empfehle ich jedem Nutzer von Windows Vista und Windows 7 so schnell wie möglich das Update zu beziehen und zu installieren oder bessern noch den Flash komplett zu deaktivieren. Ab Windows 8 bis Windows 10 erfolgt die Aktualisierung über Microsoft mit einem Update automatisch.

Nach Angaben von Trend Micro und Kaspersky machen sich zwei Exploit-Kits die Lücke zunutze, um die Erpressungs-Trojaner Cerber und Locky über Flash auszuliefern. Die installierte Flash-Version lässt sich auf dieser Adobe-Webseite abfragen. Zudem verweist Adobe auch auf das Sicherheitsupdate und Informiert Nutzer über die neusten Sicherheitslücken (Sicherheits-ID APSB16-10) in dem Flash Player.

 

Adobe Flash Player

 

Der Internet Explorer 11 und auch der Edge werden dieses Flash-Update automatisch erhalten. Nutzer von Google Chrome erhalten heute die neue Flash-Version automatisch im nächsten Update des Browsers. Die aktuelle Version von Chrome lautet 49.0.2623.112.

Die betroffenen Versionen sind:

  • 21.0.0.197 und frühere Windows und OSX, Google Chrome, Microsoft Edge und IE 10 und 11
  • 18.0.0.333 und frühere Windows und OSX extended Version
  • 11.2.202.577 und frühere Linux

 

 

Flash Player deinstallieren

Immer mehr Websites wie Facebook oder YouTube verzichten auf Flash und setzen dafür HTML5 ein. Ich empfehle jedem Nutzer trotz Updates seinen Flash-Player zu deaktivieren, denn der Flash Player erweist sich immer wieder als Sicherheitsrisiko! Und so deaktiviert man das Flash-Plugin in dem Browser:

 

Internet Explorer

Im Menü "Extras" -> "Add-Ons verwalten..." kann man in der Darstellung "Von Internet Explorer verwendete Add-Ons" das "Shockwave Flash Object" deaktivieren. Danach muss der Internet Explorer neu gestartet werden.

 

Firefox

Unter "Extras" im "Add-ons"-Manager die Plugin-Verwaltung aufrufen und in der Regel "Shockwave Flash" deaktivieren.

 

Google Chrome

Die Plugin-Verwaltung über die URL-Adresszeil "chrome://plugins/" aufrufen und den "Adobe Flash Player" deaktivieren.


Vielleicht interessiert Dich das auch:



Gefällt Dir der Artikel? Dann teile ihn mit Deinen Freunden.

(Mit einem Klick auf einen der Teilen-Button gelangst du zu dem Anbieter)
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Google+ teilen Per E-Mail teilen Per Whatsapp teilen Weitere Informationen über diese Buttons

Du kannst diesen Artikel teilen und über die verschiedensten Social-Media-Kanäle unsere Beiträge weiterempfehlen. Wir freut sich auch über jede Unterstützung, auch über die Nutzung unseres Partner- oder Affiliate-Links, wie Amazon oder Gearbest. Vielen Dank!


Kommentare zu diesem Artikel

Avatar BVera0276 2016-04-08 21:49
Ich habe den Sch… jetzt deaktiviert. Thanks a lot Damian!

Antworten Antworten mit Zitat Zitieren
Avatar Natavo 2016-04-08 21:54
Wieder so ne typische halbgare Adobe Update-Lösung. Ein Flash-Blocker wäre schön.

Antworten Antworten mit Zitat Zitieren
Avatar Belmondo 2016-04-08 23:39
Microsoft hat das Flash-Update immer noch nicht fertig gestellt. Microsoft ist in meinen Augen echt ein Trauerkonzern geworden.

Antworten Antworten mit Zitat Zitieren
Avatar Nobody 2016-04-08 23:43
Zitat von Belmondo:
Microsoft ist in meinen Augen echt ein Trauerkonzern geworden.

Wahre Worte! (rofl)

Antworten Antworten mit Zitat Zitieren
Avatar Andreas 2016-04-08 23:49
Oh, ich lese schon, hier ist mal wieder Sturmwind.

Antworten Antworten mit Zitat Zitieren

Kommentar verfassen

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst Du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von Dir angegebener, personenbezogener Daten zu. Wir freuen uns auf Deine Kommentare und Anmerkungen. Es kann einen Augenblick dauern, bis Dein Kommentar erscheint.