Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Google+ teilen Per E-Mail teilen Per Whatsapp teilen Weitere Informationen über diese Buttons
FRITZ! Labor

Heute ist Freitag und alle FRITZ!Box-User wissen was das bedeutet: Zum Wochenausklang ein wenig Futter für Testfreudige. Der FRITZ!Box-Hersteller AVM hat heute im Laufe des Tages für die FRITZ!Box 7490 eine Labor-Firmware 06.98-51497 und für die FRITZ!Box 7590 eine neue Version 06.98-51498 veröffentlicht. Neue Funktionen sind nicht enthalten, dafür jedoch einige Stabilitätsverbesserungen sowie Korrekturen.

AVM gibt einen Ausblick auf neue Leistungsmerkmale direkt aus der Entwicklung

Eure FRITZ!Box 7490 und FRITZ!Box 7590 darf sich über ein weiteres Labor freuen. Die aktuelle Laborversion kann ab sofort über die AVM Webseite heruntergeladen und getestet werden.

AVM schrieb via Twitter:

 

Laut AVM enthalten diese FRITZ!Labore neue Funktionen frisch aus der Entwicklung und erlauben heute schon einen Ausblick auf zukünftige FRITZ!OS-Funktionen des nächsten großen Updates. Das finale Release von FRITZ!OS 7 soll voraussichtlich im zweiten Quartal 2018 erscheinen.

Auch interessant: AVM zeigt auf dem Mobile World Congress 2018 seine neuesten FRITZ!Box-Modelle

 

FRITZ!Box

 

Verbesserungen in FRITZ!OS 6.98-5149x:

Internet:

  • Verbesserung - Stabiltät von Streamingverbindungen
  • Änderung - Änderungsnotiz (per Mail) bei Aktivierung der Zertifikatssignierung durch letsencrypt.org

Telefonie:

  • Behoben - Detailkorrekturen in der Konfiguration von Rufumleitungen
  • Behoben - Neu hinzugefügte Rufsperren für eingehende Rufnummern nach Reboot verschwunden
  • Behoben - Stammnummer beim Telekom SIP-Trunk wird nicht gekürzt bei Durchwahllängen >1

USB:

  • Behoben - AB-Nachrichten sowie Fax konnten nicht über fritz.nas abgerufen werden

USB/UMTS:

  • Behoben - Anzeige der Netzkennung statt des Anbieternamens
  • Behoben - Bei Huawei-Sticks kommt es teils nur zu einseitiger Sprachübertragung
  • Behoben - Bei Huawei-Sticks werden Ruftöne und Sprachdaten erst nach vollständigem Verbindungsaufbau übertragen
  • Behoben - Mobilfunksticks von Alcatel werden nicht korrekt erkannt

WLAN:

  • Behoben - Bei aktivem Autokanal wird nach Abschalten der Option "WLAN-Koexistenz aktiv (2,4-GHz-Frequenzband)" die korrekte Kanalbandbreite wiederhergestellt.
  • Verbesserung - Stabilität

  

Downloads:

 

Detaillierte Informationen sind in der ZIP-Datei enthalten.

Happy testing!

 

Quelle: AVM


Unsere Empfehlung: Das Chuwi CoreBook 2 in 1 Tablet PC mit Tastatur


Vielleicht interessiert Dich das auch:



Gefällt Dir der Artikel? Dann teile ihn mit Deinen Freunden.

(Mit einem Klick auf einen der Teilen-Button gelangst du zu dem Anbieter)
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Google+ teilen Per E-Mail teilen Per Whatsapp teilen Weitere Informationen über diese Buttons

Du kannst diesen Artikel teilen und über die verschiedensten Social-Media-Kanäle unsere Beiträge weiterempfehlen. Wir freut sich auch über jede Unterstützung, auch über die Nutzung unseres Partner- oder Affiliate-Links, wie Amazon, Gearbest oder Notebooksbilliger. Vielen Dank!


Kommentar schreiben

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst Du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von Dir angegebener, personenbezogener Daten zu. Wir freuen uns auf Deine Kommentare und Anmerkungen. Es kann einen Augenblick dauern, bis Dein Kommentar erscheint.