Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Google+ teilen Per E-Mail teilen Per Whatsapp teilen Weitere Informationen über diese Buttons
FRITZ! Labor

Zum Wochenausklang wieder ein wenig Futter für Testfreudige FRITZ!Box-User. Der FRITZ!Box-Hersteller AVM hat heute im Laufe des Tages für die FRITZ!Box 7490 eine Labor-Firmware 06.98-51928 und für die FRITZ!Box 7590 eine neue Version 06.98-51929 veröffentlicht. Beide Updates bringen einen neuen offenen FRITZ! HotSpot. Somit kann Gästen in Bars, Restaurants, Arztpraxen, Cafés, Firmen, Praxen etc. ein WLAN-Zugang noch komfortabler angeboten werden. Zudem gibt es einige Stabilitätsverbesserungen sowie Leistungsverbesserungen in den Bereichen wie Internet, Telefonie, WLAN, DECT, Heimnetz, Smart Home, USB/UMTS und System.

FRITZ!Box 7490 und 7590: Neue Labor-Version bringt offenen FRITZ! Hotspot

Eure FRITZ!Box 7490 und FRITZ!Box 7590 darf sich über ein weiteres Labor freuen. Die aktuelle Laborversion kann ab sofort über die AVM Webseite heruntergeladen und getestet werden.

AVM schrieb via Twitter:

 

Laut AVM enthalten diese FRITZ!Labore neue Funktionen frisch aus der Entwicklung und erlauben heute schon einen Ausblick auf zukünftige FRITZ!OS-Funktionen des nächsten großen Updates. Das finale Release von FRITZ!OS 7 soll voraussichtlich im zweiten Quartal 2018 erscheinen.

 

FRITZ!Box

 

Verbesserungen in FRITZ!OS 6.98-5192x:

Internet:

  • Behoben - teilweise verzögertes Laden von Internetseiten

Telefonie:

  • Behoben - Telefonbücher können nicht mehr wiederhergestellt werden hergestellt werden

WLAN:

  • Verbesserung - diverse Textüberarbeitungen beim WLAN-Gastzugang
  • Behoben - Probleme bei der Einrichtung des Gastzugangs auf Mesh-Repeatern
  • Behoben - falsche Anzeige (WEP statt WPA) in GUI nach Anmeldung WLAN-Gerät (HAMA)
  • Behoben - nach gewisser Laufzeit der FRITZ!Box auftretende Anmeldeprobleme für Geräte auf 2,4 GHz
  • Behoben - Übernahme der WLAN-Zeitschaltung im Mesh hat gelegentlich nicht funktioniert

DECT:

  • Verbesserung - Wiedergabe von Internetradio und Podcasts mit HTTPS Adressen an AVM Handgeräten (nur, wenn Inhalte auch unverschlüsselt abspielbar sind)

Heimnetz:

  • Behoben - Anzeige der Verbindungsart WLAN für über Powerline verbundenen Geräten korrigiert

Smart Home:

  • Behoben - Fehler beim Speichern des Smart Home-Gerätenamen

System:

  • Verbesserung - Stabilität
  • Verbesserung- diverse Textüberarbeitungen beim Ersteinrichtungsassistent
  • Behoben - zeitliche Reihenfolge der Ereignisse durcheinander

USB/UMTS:

  • Verbesserung - kleinere Optimierungen bei der Ansteuerung von Mobilfunksticks

  

Downloads:

 

Detaillierte Informationen sind auch in der ZIP-Datei enthalten.

 

Mehr über die Nutzung des FRITZ! Hotspots und welche Anwendungen genutzt werden können oder nicht, wird auch auf dieser Seite erklärt.

Happy testing!

 

via AVM


Unsere Empfehlung: Das Chuwi CoreBook 2 in 1 Tablet PC mit Tastatur


Vielleicht interessiert Dich das auch:



Gefällt Dir der Artikel? Dann teile ihn mit Deinen Freunden.

(Mit einem Klick auf einen der Teilen-Button gelangst du zu dem Anbieter)
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Google+ teilen Per E-Mail teilen Per Whatsapp teilen Weitere Informationen über diese Buttons

Du kannst diesen Artikel teilen und über die verschiedensten Social-Media-Kanäle unsere Beiträge weiterempfehlen. Wir freut sich auch über jede Unterstützung, auch über die Nutzung unseres Partner- oder Affiliate-Links, wie Amazon, Gearbest oder Notebooksbilliger. Vielen Dank!


Kommentare  

# t-brandt 2018-03-05 18:10
"Im frischen Labor" ... is' klar, so heißt das. Steht ja so im Tweet.
Da möchte man sich am liebsten die Tischplatte durch den Kopf knallen - es ist ja wohl mehr als offensichtlich, dass die Autokorrektur des Tweet-Schreiber s aus "Fritz!" ein "frischen" gemacht hat. Muss man dann diesen Blödsinn übernehmen? Liest irgendwer, was ihr da so veröffentlicht bevor es online geht?
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
# Lukas 2018-03-05 20:22
Autokorrektur? Wer lesen kann ist klar im Vorteil! "Im frischen Labor..." bedeutet doch im Zusammenhang "frisch aus der Entwicklung".
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
# t-brandt 2018-03-08 11:11
Ne, das heißt es sicher nicht. Jedenfalls nicht, wenn die verwendete Sprache Deutsch sein soll. Das könnte heißen "Frisch aus dem / im Labor".
Merke: lesen können ist eine Sache, Gelesenes verstehen eine andere.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
# Robert 2018-03-08 23:15
@T-BRANDT
Du hast mal echt Langeweile...
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
# Uli 2018-03-09 23:02
Oh man...
¯\_(ツ)_/¯
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren

Kommentar schreiben

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst Du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von Dir angegebener, personenbezogener Daten zu. Wir freuen uns auf Deine Kommentare und Anmerkungen. Es kann einen Augenblick dauern, bis Dein Kommentar erscheint.