Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Per E-Mail teilen
Per Whatsapp teilen
Weitere Informationen über diese Buttons
VirtualBox

Kurzinfo für alle User, welche ebenfalls VirtualBox nutzen. Oracle hat wiedermal für die Virtualisierungssoftware VirtualBox ein kleines Wartungsupdate (Version 6.0.0) zum kostenlosen Download freigegeben. Neben der Behebung diverser Fehler wurde wie immer auch die Stabilität verbessert. Die neue Version beinhaltet keine neue Funktionen. Die Übersicht über alle Neuerungen und Verbesserungen ist im Abschnitt Release Notes weiter unten im Artikel zu entnehmen.

Die Virtualisierungslösung bringt Vorteile und unerreichte Flexibilität beim IT-Administrieren und stellt eine ideale Alternative zu Microsofts Virtual PC und zur teuren VMWare Workstation dar.

Mit VirtualBox hat man eine Möglichkeit zahlreiche Betriebssysteme auf einem einzigen PC ohne Risiko virtuell zu betreiben. Mit nur einem einzigen Mausklick wechselt man zwischen unterschiedlichen Betriebssystemen.

Neben der Unterstützung für Disketten, Audio, CD/DVD-ROM sowie USB bietet das Programm auch Unterstützung der Netzwerkfähigkeiten des Hostsystems für das Gastsystem.

 

VirtualBox

 

Im Changelog sind folgende Neuerungen aufgeführt:

This is a major update. The following major new features were added:

  • Implemented support for exporting a virtual machine to Oracle Cloud Infrastructure
  • User interface: greatly improved HiDPI and scaling support, including better detection and per-machine configuration
  • Major rework of user interface with simpler and more powerful application and virtual machine set-up
  • User interface: a new file manager enabling user to control the guest file system and copy files between host and guest.
  • Graphics: major update of 3D graphics support for Windows guests, and VMSVGA 3D graphics device emulation on Linux and Solaris guests
  • Added support for surround speaker setups (as used by Windows 10 Build 1809)
  • Added utility vboximg-mount on Apple hosts to access the content of guest disks on the host
  • Added support for using Hyper-V as the fallback execution core on Windows host, to avoid inability to run VMs at the price of reduced performance

In addition, the following items were fixed and/or added:

  • Execution core: fixed single-stepping in certain circumstances (bug #17316)
  • User interface: video and audio recording can now be separately enabled
  • Audio/Video recording fixes and improvements
  • Audio: better support for attaching and detaching remote desktop connections
  • Serial port emulation fixes
  • Serial ports: allow changing the serial port attachment while a machine is running (bug #6115)
  • Networking: Added a workaround for older guests which do not enable bus mastering for the virtio PCI device
  • Networking: fixed wrong RCODE from DNS AAAA query with --natdnshostresolver1 (bug #18171)
  • iSCSI: In cases where there is no ambiguity, the LUN of an iSCSI target is automatically determined, for targets with non-zero LUNs
  • Transparently resize disk images when merging if possible
  • VBoxManage: support for DHCP options
  • Fixed VNC/RDP (bug 18153)
  • Guest Control: various new interfaces and features (see SDK documentation)
  • Linux hosts: support Linux 4.20 (thank you Larry Finger)
  • Solaris: installer fixes
  • Shared folders: performance improvements
  • Guest Additions: improved shared folder auto-mounting
  • Windows Guest Additions: fix incorrect tablet co-ordinate handling with recent Windows 10 builds
  • Linux Additions: fix for building vboxvideo on EL 7.6 standard kernel, contributed by Robert Conde (bug #18093)
  • Linux guests: support Linux 4.20 (thank you Larry Finger)
  • Linux guests: support VMSVGA in the Linux and X11 Additions
  • MacOS Guest Additions: initial support
  • OS/2 Guest Additions: initial shared folder support
  • BIOS fixes
  • ACPI: Up to four custom ACPI tables can now be configured for a VM

 

Der Download der aktuellen Version von Virtualbox ist auf der Homepage des Herstellers für diverse Plattformen möglich.

In diesem Artikel zeige ich euch, wie ihr zum Beispiel Windows 8 Consumer Preview in einer virtuellen Umgebung installieren und nutzen könnt.


Siehe auch: Das Chuwi CoreBook 2 in 1 Tablet PC mit Tastatur


Vielleicht interessiert Dich das auch:



Gefällt Dir der Artikel? Dann teile ihn mit Deinen Freunden.

(Mit einem Klick auf einen der Teilen-Button gelangst du zu dem Anbieter)
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Per E-Mail teilen
Per Whatsapp teilen
Weitere Informationen über diese Buttons

Du kannst diesen Artikel teilen und über die verschiedensten Social-Media-Kanäle unsere Beiträge weiterempfehlen. Wir freut sich auch über jede Unterstützung, auch über die Nutzung unseres Partner- oder Affiliate-Links, wie Amazon, Gearbest oder Notebooksbilliger. Vielen Dank!


Kommentar schreiben

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst Du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von Dir angegebener, personenbezogener Daten zu. Wir freuen uns auf Deine Kommentare und Anmerkungen. Es kann einen Augenblick dauern, bis Dein Kommentar erscheint. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.