Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Per E-Mail teilen
Per Whatsapp teilen
Weitere Informationen über diese Buttons
FRITZ! Labor

Der Berliner Router-Hersteller AVM hat heute eine Laborversion mit neuen Funktionen für die Fritz!Box 7490 und Fritz!Box 7590 veröffentlicht. Mit den Laborversionen 07.08-64370 (FRITZ!Box 7490) und 07.08-64369 (FRITZ!Box 7590) können Nutzer vorab die kommenden Features von FritzOS ausprobieren. Wer bereits die Laborversion vor ein paar Tagen installiert hat, sollte also jetzt aktualisieren. In den Changelogs von heute werden keine neuen Funktionen, sondern lediglich Stabilitätsverbesserungen für die neuen Funktionen genannt. Das sind sicherlich die letzten Laborversionen in diesem Jahr für die Fritz!Box 7490 und Fritz!Box 7590.

Laut AVM behoben wurde zahlreiche Fehler im Bereichen wie Internet, Telefonie, DECT, Heimnetz, Fritz!NAS, WLAN und System. Die neue Labor-Firmware kann ab sofort sowohl über die FRITZ!Box Benutzeroberfläche als auch über die AVM Webseite heruntergeladen und getestet werden.

Eure FRITZ!Box 7490 und FRITZ!Box 7590 darf sich über ein weiteres Labor freuen. Die aktuelle Laborversion kann ab sofort über die AVM Webseite heruntergeladen und getestet werden. Laut AVM enthalten diese FRITZ!Labore neue Funktionen frisch aus der Entwicklung und erlauben heute schon einen Ausblick auf zukünftige FRITZ!OS-Funktionen des nächsten großen Updates.

 

FRITZ!Box

Neue Funktionen:

DSL:

  • NEU - die DSL Datenrate (Sync) kann nun auf Wunsch reduziert werden auf einen Wert der näher an der vertraglich zugesicherten Datenrate liegt. Dadurch wird die Empfindlichkeit der DSL Leitung gegenüber Störern reduziert.

Heimnetz:

  • NEU - Topologieauszug in den Gerätedetails

WLAN:

  • NEU - neues Leistungsmerkmal "AP-Steering" integriert. Nutzung von 11k/v-Informationen für ein aktives Roaming von WLAN-Geräten zwischen FRITZ!Boxen und Repeatern im MESH-System [1]

System:

  • NEU - Einfacher Wechsel zurück zum aktuellen FRITZ!OS (System >> Update >> FRITZ!OS-Version)
  • NEU - Abschalten aller LEDs für Licht-empfindliche Umgebungen

DECT/FRITZ!Fon:

  • NEU - WLAN Menü mit Anzeige des Gastzugang QR-Codes auf AVM Handgeräten mit Farbdisplay
  • NEU - WLAN Menü mit WPS Connect für Gastzugang
  • NEU - Am Handgerät abgespielte Titel aus dem Mediaplayer können nun auch schnell vor-, bzw. zurückgespult werden
  • NEU - Sperren von Anrufernummern direkt aus den Handgeräte-Ruflisten
  • NEU - Einrichten und Löschen von Rufumleitungen direkt aus dem Handgerätemenü
  • NEU - Unterstützung von https auch für Live-Bilder, bspw. für Bilder einer Türsprechstelle

USB/UMTS:

  • NEU - Push Service für via Mobilfunkstick empfangene SMS


[1] AP-Steering

Nutzung von 11k/v-Informationen für ein aktives Roaming von WLAN-Geräten zwischen FRITZ!Boxen und Repeatern im MESH-System

Für das aktive Steuern von WLAN-Geräten zwischen FRITZ!Box und WLAN-Repeater(n) müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein:
- Sowohl FRITZ!Box als auch Repeater nutzen die aktuelle Laborversion
- Mesh ist aktiviert (Mesh-Symbol an den Repeatern in der Mesh-Übersicht der FRITZ!Box -> siehe auch avm.de/mesh-faq)
- Die Funktion Bandsteering ist aktiviert (Standardeinstellung) und es ist ein überall einheitlicher WLAN-Name (SSID) für 2,4 und für 5 Ghz vergeben
- Die zu steuernden WLAN-Endgeräte müssen die Protokolle 802.11v/k unterstützen
  Ob Ihr Endgerät 802.11v/k unterstützt, sehen Sie in den WLAN-Eigenschaften des Gerätes in der FRITZ!Box Benutzeroberfläche (Heimnetz -> Mesh -> Details -> Signaleigenschaften)

Mit aktivem AP-Steering wird sichergestellt, dass das gesteuerte WLAN-Gerät stets bestmöglich verbunden ist und zugleich die Leistung des gesamten Heimnetzes optimiert.
Dies geschieht automatisch, es sind keine Benutzereinstellungen notwendig. Die Funktion ist in der Voreinstellung aktiv, sie kann in der FRITZ!Box Benutzeroberfläche unter WLAN->Funkkanal->Funkkanaleinstellungen anpassen durch Herausnehmen des Hakens "Zur Verbesserung der Datenübertragung darf bei einem Dualband-WLAN-Gerät automatisch der Wechsel zwischen 2,4- und 5-GHz-Frequenzband herbeigeführt werden" deaktiviert werden.

 

Verbesserungen in FRITZ!OS 7.08-64370 und 64369:

System:
  • Verbesserung - Stabilität

  

Downloads:

 

Detaillierte Informationen sind auch in der ZIP-Datei enthalten.

 

Happy testing!

 

Als Erinnerung für euch: Die Adventsverlosung läuft nur noch bis Freitag.

 

via AVM


Siehe auch: Das Chuwi CoreBook 2 in 1 Tablet PC mit Tastatur


Vielleicht interessiert Dich das auch:



Gefällt Dir der Artikel? Dann teile ihn mit Deinen Freunden.

(Mit einem Klick auf einen der Teilen-Button gelangst du zu dem Anbieter)
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Per E-Mail teilen
Per Whatsapp teilen
Weitere Informationen über diese Buttons

Du kannst diesen Artikel teilen und über die verschiedensten Social-Media-Kanäle unsere Beiträge weiterempfehlen. Wir freut sich auch über jede Unterstützung, auch über die Nutzung unseres Partner- oder Affiliate-Links, wie Amazon, Gearbest oder Notebooksbilliger. Vielen Dank!


Kommentar schreiben

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst Du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von Dir angegebener, personenbezogener Daten zu. Wir freuen uns auf Deine Kommentare und Anmerkungen. Es kann einen Augenblick dauern, bis Dein Kommentar erscheint. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.