Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Per E-Mail teilen
Per Whatsapp teilen
Weitere Informationen über diese Buttons
AVM FRITZ!OS 7

Wie einem Tweet zu entnehmen ist, hat der Berliner Router-Hersteller AVM nach langer Entwicklungszeit und Testphase heute im Laufe des Tages das neue FRITZ!OS 7.01 für den FRITZ!WLAN Repeater 310 bereitgestellt. Das FRITZ!OS 7 kann ab sofort sowohl über die FRITZ!Box Benutzeroberfläche als auch über die AVM Webseite heruntergeladen und installiert werden. Den Downloadlink findet ihr auch weiter unten aufgelistet.

AVM schrieb heute via Twitter:


So erhält man das neue FRITZ!OS:

  • Rufe die Benutzeroberfläche der FRITZ!Box auf. Gebe dazu im Internetbrowser "fritz.box" ein und melde dich mit deinem Benutzernamen und Kennwort an.
  • Klicke auf "Assistenten" und dann auf "Update".
  • Starte das Update durch Klick auf "Neues FRITZ!OS suchen" und folge den Anweisungen.

 

Neue Features mit FRITZ!OS 7.01:

  • Übernahme der Einstellungen für Automatische Updates, Pushservice sowie der AVM-Dienste auf alle Geräte im Mesh [1]
  • Verbesserte Anzeige mit dem Repeater verbundener Geräte in der Mesh Übersicht der FRITZ!Box [1]
  • Erhöhung der Sicherheit bei WLAN durch Unterstützung für Protected Management Frames (PMF) [2]
  • Mit "FRITZ! Hotspot" besonders komfortabel einen öffentlichen WLAN-Zugang anbieten [3]

 

[1]Allgemeine Informationen zu Mesh finden Sie auf avm.de/mesh

Aktivieren der Mesh Funktion

Ob ein FRITZ!-Produkt für Mesh aktiviert ist, können Sie in der Mesh Übersicht der FRITZ!Box (des Mesh Masters) unter  "fritz.box -> Heimnetz -> Mesh" überprüfen.
Hier sind Produkte im Mesh mit einem entsprechenden Symbol "Mesh aktiv" gekennzeichnet.

Ein FRITZ!WLAN Repeater oder FRITZ!Powerline-Adapter mit installiertem FRITZ!OS 6.90 oder neuer kann auf verschiedene Wege für Mesh aktiviert werden:
- Ist das Produkt in Werkseinstellungen und wird neu mit der FRITZ!Box verbunden, wird es automatisch für Mesh aktiviert
- Ist das Produkt bereits verbunden, aber nicht für Mesh aktiviert, wird es per Tastendruck am aufzunehmenden Produkt und zusätzlichem Tastendruck an der FRITZ!Box zum Mesh hinzugefügt. An der FRITZ!Box verwenden Sie hierfür die Taste, die WPS auslöst (je nach Modell kurzer Tastendruck bei "Connect" bzw. "WPS" Taste oder langer Knopfdruck (6 Sekunden) bei WLAN/WPS Taste)

Detaillierte Anleitungen, weitere Informationen und die Antworten auf oft gestellte Fragen zum Thema Mesh finden Sie auf avm.de/mesh-faq

[2] Neues Sicherheitsleistungsmerkmal im WLAN: "protected management frames (PMF)"

FRITZ!OS unterstützt jetzt eine erweiterte Sicherheit beim Anmeldeprozess von WLAN-Geräten. "protected management frames" (kurz: "PMF") bieten einen erweiterten Schutz der WLAN-Verbindung in der Verbindungsaufbauphase.
PMF ist nach IEEE 802.11w-2009 standardisiert und wird mit entsprechend ausgestatteten WLAN-Geräten automatisch von FRITZ!Box angeboten bzw. ausgehandelt. Das neue Leistungsmerkmal ist bereits aktiv und findet sich in der Bedienoberfläche unter
WLAN > Sicherheit > Weitere Sicherheitseinstellungen.

[3] Neues für den FRITZ! Hotspot

Mit dem neuen FRITZ!OS 7.0 vereinfacht AVM die Nutzung des FRITZ! Hotspots. Anwender können nun noch leichter einstellen, ob sie den WLAN-Gastzugang unverschlüsselt als offenen Hotspot oder verschlüsselt als privaten Hotspot bereitstellen möchten. Beim offenen Hotspot muss kein Netzwerkschlüssel eingegeben werden. Cafés, Arztpraxen oder Firmen sowie alle FRITZ!Box-Anwender können ihren Gästen einen komfortablen Internetzugang anbieten, der den aktuellen rechtlichen Bestimmungen entspricht. Ob privater oder offener Hotspot, die Gäste können nicht auf das Heimnetz zugreifen und surfen über ein zweites WLAN, das die FRITZ!Box bereitstellt. 

Sicher & volle Kontrolle

Der Betreiber des Hotspots kann entscheiden, welche Anwendungen im Gastnetz genutzt werden können und welche nicht. Tägliche E-Mails informieren die Hotspotbetreiber welche Geräte wann im Funknetz angemeldet waren. Ein weiterer Vorteil ist die Bandbreitenreservierung. Darüber wird festgelegt, welcher Anteil der Datenrate für das eigene WLAN reserviert ist und wie viel den Gästen zur Verfügung steht.

Individuell & Komfortabel

Komfort für Gäste bietet die Willkommensseite des FRITZ! Hotspot. Mit kurzem Begrüßungstext, Foto oder Logo können Cafés oder Geschäfte Kunden ansprechen. Außerdem kann man die Gäste, wenn gewünscht, die Nutzungsbedingungen des Hotspots bestätigen lassen. Der Hotspot ist auch dort verfügbar, wo FRITZ!WLAN Repeater oder Powerline-Geräte mit WLAN für eine bessere Funkabdeckung sorgen. 

 

Downloads:

 

Weitere Informationen zu FRITZ!OS 7.01 sind auch unter avm.de/fritzOS zu finden.

 

Quelle: AVM


Siehe auch: Das Chuwi CoreBook 2 in 1 Tablet PC mit Tastatur


Vielleicht interessiert Dich das auch:



Gefällt Dir der Artikel? Dann teile ihn mit Deinen Freunden.

(Mit einem Klick auf einen der Teilen-Button gelangst du zu dem Anbieter)
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Per E-Mail teilen
Per Whatsapp teilen
Weitere Informationen über diese Buttons

Du kannst diesen Artikel teilen und über die verschiedensten Social-Media-Kanäle unsere Beiträge weiterempfehlen. Wir freut sich auch über jede Unterstützung, auch über die Nutzung unseres Partner- oder Affiliate-Links, wie Amazon, Gearbest oder Notebooksbilliger. Vielen Dank!


Kommentar schreiben

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst Du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von Dir angegebener, personenbezogener Daten zu. Wir freuen uns auf Deine Kommentare und Anmerkungen. Es kann einen Augenblick dauern, bis Dein Kommentar erscheint. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.