Web News


FirefoxDie Mozilla-Entwickler haben den Firefox ab der Version 19 eine Neuerung spendiert, indem der Firefox-Nutzer die PDF-Dateien mit einem integrierten PDF-Betrachter öffnen und anzeigen kann. Es gibt aber Nutzer denen es nicht gefällt und die ihre alte Vorschau von PDF's zurück haben wollen und auf das Adobe Acrobat-Plugin zurückzugreifen möchten. Warum? Weil zum Beispiel in dem neuen PDF-Betrachter von Firefox nämlich die Unterstützung von ausfüllbaren Formularen fehlt.

AVMAVM hat gestern am 28. Februar 2013 eine neue Labor-Firmware (84.05.51-24765) für FRITZ!Box 7390 freigegeben und zum Download bereitgestellt. Diese Labor-Firmware verbessert die Darstellung von Leistung und Spannung eines FRITZ!DECT 200 über die MyFRITZ!App und bringt eine Option zum Abschalten der LEDs von FRITZ!DECT 200 sowie zum Löschen aller Verbrauchswerte in FRITZ!DECT 200. Umgestaltung der Energieanzeige, Anzeige der Leistung (Watt) über den Zeitraum von einer Stunde und Anzeige des aktuellen Stroms sind jetzt möglich.

CDBurnerXPDie Entwickler von CDBurnerXP haben die Version 4.5.1.3868 zum Download freigegeben. CDBurnerXP ist eine kostenlose Brennsoftware, die eine Alternative zu den kostenpflichtigen Multimedia-Suiten ist. Der CDBurnerXP kommt sehr gut mit Audio- und Daten-CDs sowie DVDs zurecht. Auch mit Blu-ray und HD-DVDs kann die kostenlose Software umgehen.

CCleanerPiriform stellt CCleaner, ab sofort ein neues Update auf die Version 3.28.1913 zum Download zur Verfügung. CCleaner (Crap Cleaner) entfernt überflüssige Dateien, Verläufe und Cache von Programmen, um mehr Platz auf der Festplatte zu schaffen. Dazu zählen zum Beispiel die verschiedenen Browser Internet Explorer, Opera, Firefox, Google Chrome und Safari, sowie Microsoft Office und neuerdings auch Adobe Reader X, Adobe Photoshop bis CS5, Adobe Illustrator CS5, Nero Burning ROM 10, OpenOffice 3.x, KaZaA, WinRAR, AVG AntiVirus, AntiVir Desktop, der BitTorrent-Client Vuze (Azureus) und viele mehr.

OpenbookGalileo Computing veröffentlicht das Handbuch "Visual C# 2012" von Andreas Kühnel als Openbook und stellt es allen Interessenten als HTML-Version kostenlos zur Verfügung. Das bewährte Kompendium, das mittlerweile in der 6. Auflage erschienen ist, steht bei allen Fragen der C#-Entwicklung zuverlässig mit Rat und Tat zur Seite. Ambitionierten Ein- und Umsteigern hilft es durch seine strukturierte Vorgehensweise und die zahlreichen Anwendungsbeispiele als praxisorientierte Einführung. Fortgeschrittene und Profis unterstützt es als Nachschlagewerk optimal bei ihrer täglichen Arbeit.

SamsungDer koreanische Hersteller Samsung will am 14. März 2013 das Galaxy S4 in New York zum Verkauf anbieten und als Verkaufsort wurde das Big Apple gewählt. Im Big Apple befinden sich einige der größten und berühmtesten Kaufhäuser der Welt. Laut "Reuters", einer Nachrichtenagentur, die sich auf die koreanische Seite "Edaily" berufen hat, wird der Galaxy-Hersteller seit knapp drei Jahren wieder einen Smartphone in den USA vorstellen.

WhatsAppEs reicht langsam - jeden Tag eine neue Version von WhatsApp. Am Donnerstag erschien die Version 2.9.2 und ein Tag später wurde eine neue Version 2.9.3 nachgeschoben. Und gestern wieder eine Aktualisierung auf die Version 2.9.4. Offensichtlich wurden die Performance-Probleme der App beseitigt sowie ein Problem mit Profilbildern behoben. Leider gibt es keinen Changelog um zu sehen was sich richtig geändert hat.

WinSCPEine neue Version 5.1.4. von WinSCP wurde heute veröffentlicht und steht zum kostenlosen Download bereit. WinSCP ist ein kostenloser (Open Source-Projekt) Client und ein echter Dateimanager im "Norton-Look", der aber für SSH-Verbindungen mit dem Secure Copy Protocol (SCP) gedacht ist. Mit WinSCP, ist es möglich sich mit einem SSH (Secure Shell) Server mit SFTP (SSH File Transfer Protocol) oder SCP (Secure Copy Protocol) zu verbinden. Neben der Verschlüsselung bietet WinSCP viele weitere Vorteile gegenüber einem FTP-Programm und sollte daher bevorzugt verwendet werden.

MicrosoftVor ein paar Tagen habe ich darüber berichtet, dass Twitter, Apple und Facebook Opfer eines Hacker-Angriffs geworden sind. Jetzt ist auch der Softwareriese aus Redmond betroffen. Am Freiteg hat Microsoft bekanntgegeben, dass zahlreiche Computer mit bösartigen Software infiziert worden sind. Das bestätigte Microsofts General Manager Matt Thomlinson in einem Blogposting am Freitag. 

Internet Exolorer 11Es gibt noch nicht mal den Internet Explorer 10 für Windows 7 und im Internet findet man schon inoffizielle Hinweise über den Internet Explorer 11. Die Kollegen von Win8china.com haben auf ihrer Webseite einen Screenshots veröffentlicht auf dem der "Browsermodus: IE11" unter den Entwicklertools bei Kompatibilitätsmodus zu sehen ist. Weiteren unbestätigten Meldungen zufolge soll dieser Screenshot von der Windows "Blue" Build-Version 6.3.9319, dem Windows 8 Nachfolger stammen.