Aktuelle Welt-Nachrichten



WhatsAppGestern hatte ich geschrieben, dass das Facebook-Unternehmen den WhatsApp Messenger in Form eines Desktop-Apps für Mac oder Windows PC veröffentlicht hat. In diesem Artikel möchte ich euch die wichtigsten Tastenkombinationen für die WhatsApp Desktop App vorstellen. Diese Tastenkombinationen können euch die Aufgaben in der WhatsApp Desktop App erleichtern und sparen zudem Zeit.

WhatsAppDas Facebook-Unternehmen hat WhatsApp in Form eines Desktop-Apps (Version: 0.2.684) für Mac oder Windows PC veröffentlicht. Die WhatsApp Desktop App funktioniert mit PCs mit Windows 8 oder neuer sowie mit Macs mit OS X 10.9 oder neuer, genau wie WhatsApp Web im Browser. Die WhatsApp Desktop App für Mac oder Windows PC als eine Erweiterung eines Handys bietet die bekannte Ansicht bzw. Funktionsweise an und spiegelt bzw. synchronisiert alle Chats und Nachrichten von einem mobilen Gerät in einer klassischen Desktop-Anwendung.

DSL - Der FaktencheckStecker rein und fertig. So einfach kann es heute bei Standardmodellen sein. High-Tech-Geräte erfordern mehr Konfigurationsaufwand, bieten aber auch höhere Leistung. Wer’s noch nicht hat, der wünscht es sich - die Rede ist von DSL, denn die schnelle Internetverbindung ist (noch) nicht allerorts verfügbar, wohl aber der Wunsch vieler Bürger. Was es über die erstrebenswerten drei großen Buchstaben zu wissen gibt und was an Soft- und Hardware dafür benötigt wird, soll Thema dieses Ratgebers sein.

TwitterWas für alle Twitter-Fans. Der Kurznachrichtendienst Twitter kämpft wieder mit großflächigen Störungen und der Dienst ist im Browser oder App nicht erreichbar. Wie lange die Störung dauern wird, ist derzeit noch nicht bekannt. An der Behebung wird gearbeitet, während derzeit weltweit Nutzer von dem Ausfall betroffen sind.

Whats AppEs gibt Neuigkeiten zu WhatsApp. Der Nachrichtendienst WhatsApp hat die vollständige Ende-zu-Ende Verschlüsselung für Textnachrichten und Anrufe scharf geschaltet. Die Verschlüsselung soll dabei Plattform-übergreifend ablaufen, meldete WhatsApp heute per Blogbeitrag. Voraussetzung ist, dass alle Gesprächsteilnehmer die aktuellste Version der Anwendung verwenden.

SkypeSkype hat die Kooperation mit Samsung beendet und begründet diesen Schritt damit, dass man sich künftig ausschließlich auf den Mobilbereich konzentrieren will. Das bedeutet, dass Samsung auf seinen Smart-TVs die Unterstützung von Videotelefonie-Service von Microsoft, anders Skype genannt ab den 2. Juni 2016 einstellen will. Eine entsprechende Benachrichtigung werden bald alle Nutzer auf ihrem Fernseher erhalten. Wieder einmal hat Microsoft etwas gemacht, was ich nicht ganz nachvollziehen kann.


Whats AppWhatsApp weißt aktuell erhebliche Probleme bei der Verbindung auf. Leider gibt es derzeit keine offiziellen Angaben seitens WhatsApp. Der von vielen Smartphone-Usern verwendete Messenger kann unter Android und iOS nur eingeschränkt genutzt werden. Es ist bisher auch nicht bekannt, ob es an einem Server-Crash oder an der Umstellung (Umzug) auf einen anderen Server liegt. Ein Grund für die Probleme könnten eventuell auch das gestern veröffentlichte Update für die App unter Android und iOS sein.

Die neue Ransomware Locky auf dem DesktopZum Wochenende möchte ich noch eine Warnung im Hinblick auf die Verbreitung von Krypto-Trojaner Locky geben. Wie die zahlreichen Medien im Internet aktuell berichten, gibt es wieder eine Welle von Erpressungstrojaner namens Locky, die Daten verschlüsseln. Die neue Ransomware Locky infiziert in großem Stil Rechner weltweit, über 5000 pro Stunde. Selbst das Fraunhofer-Institut ist betroffen.

FacebookHabt ihr es schon entdeckt? Kurzinfo für die Facebook-User unter euch. Facebook Reactions wurde schon vor einer Weile angekündigt, aber nun ist es offiziell. Die Facebook-Nutzer können ab sofort die neuen Reactions, also neue "Gefällt mir"-Emoji auf einen Beitrag geben, wenn einem ein Beitrag gefällt. Auch andere Stimmungen können nun zum Ausdruck gebracht werden. Zur Verfügung stehen außer "Gefällt mir" die Reaktionen wie Love, Haha, Wow, Traurig und Wütend.

Play StationEin umfangreiches Systemsoftware-Update für PlayStation 4 steht vor der Tür und Sony sucht aktuell Beta-Tester für die neue Systemsoftware. Interessierte Gamer können sich nun ab sofort als Beta-Tester bewerben und sich einige Funktionen bereits vorab ansehen, die bald für PS4 verfügbar sein werden. Um euch anzumelden, benötigt ihr natürlich eine PlayStation 4-Konsole mit einer Internetverbindung und einem Hauptkonto. Die Beta-Testphase wird Anfang März starten.