Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Google+ teilen Per E-Mail teilen Per Whatsapp teilen Weitere Informationen über diese Buttons

AVM Fritz!BoxAktuell berichten einige Medien, dass viele WLAN-Router durch WPS-Sicherheitslücke angreifbar sind. Jetzt hat sich AVM zu Wort gemeldet und gibt an, dass die Modelle der FRITZ!Box-Familie nicht betroffen sind. Nach Angaben von AVM sind nur Router-Modelle betroffen, die die WPS-PIN-Methode verwenden. Bei FRITZ!Box wird standardmäßig das WPS-PBC-Verfahren gestartet (Push-Button), und nicht die PIN-Methode. Zusätzlich ist WPS bei der FRITZ!Box nicht dauerhaft aktiviert.



Unsere Empfehlung: Das Chuwi CoreBook 2 in 1 Tablet PC mit Tastatur

 

AVM Fritz!Box

Diese Informationen habe ich direkt bei AVM gefunden, wo ihr ebenfalls mehr Details nachlesen könnt.


Vielleicht interessiert Dich das auch:



Gefällt Dir der Artikel? Dann teile ihn mit Deinen Freunden.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Google+ teilen Per E-Mail teilen Per Whatsapp teilen Weitere Informationen über diese Buttons

Du kannst diesen Artikel teilen und über die verschiedensten Social-Media-Kanäle unsere Beiträge weiterempfehlen. Die Redaktion freut sich auch über jede Unterstützung, auch über die Nutzung unseres Partner- oder Affiliate-Links, wie Amazon oder Gearbest. Vielen Dank!


Kommentar verfassen

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst Du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von Dir angegebener, personenbezogener Daten zu. Wir freuen uns auf Deine Kommentare und Anmerkungen. Es kann einen Augenblick dauern, bis Dein Kommentar erscheint.