Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Google+ teilen Per E-Mail teilen Per Whatsapp teilen Weitere Informationen über diese Buttons

FacebookGerade vor ein paar Wochen wurde Yahoo zur Standard-Suche im Firefox-Browser. Bing versucht sich gerade mit neuen MSN-Diensten bei den Nutzern zu etablieren. Und jetzt nach Angaben der Nachrichtenagentur Reuters, sperrt das Soziale Netzwerk Facebook die Microsoft Bing-Suchergebnisse aus. Es werden keine Ergebnisse aus dem Web (Bing-Suchergebnisse) mehr angezeigt, stattdessen zeigt Facebook eine eigene Suche an. Die Kooperation der beiden Unternehmen begann Anfang 2013 und scheint jetzt zum Teil beendet worden zu sein. Ein Facebook-Sprecher bestätigte diese Änderung.



Unsere Empfehlung: Das Chuwi CoreBook 2 in 1 Tablet PC mit Tastatur

Facebook

Facebook will weiterhin mit Microsoft kooperieren. Mit der Änderung sollen alle Facebook-Nutzer die Suchergebnisse von Facebook zu sehen bekommen, anders gesagt alle diese Informationen, Nachrichten, Bilder, etc., die auf Facebook geteilt worden sind. Im Juli zum Beispiel verzeichnete Facebook mehr als eine Milliarde Suchergebnisse pro Tag.

Mark Zuckerberg meint, dass durch die Menge an geteilten Informationen Facebook das freie Netz irgendwann und in bestimmten Fällen ersetzen könnte. Außerdem meint er, dass die Suche über Facebook offenbar bereits heute schon Google abgelöst hat.

Ich persönlich kann diesen Trend gut nachvollziehen. Der Kampf der Giganten hat begonnen. Wird die Facebook-Suche eine Konkurrenz für Microsoft und Google werden. Was meint Ihr?

Quelle: Reuters


Vielleicht interessiert Dich das auch:



Gefällt Dir der Artikel? Dann teile ihn mit Deinen Freunden.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Google+ teilen Per E-Mail teilen Per Whatsapp teilen Weitere Informationen über diese Buttons

Du kannst diesen Artikel teilen und über die verschiedensten Social-Media-Kanäle unsere Beiträge weiterempfehlen. Die Redaktion freut sich auch über jede Unterstützung, auch über die Nutzung unseres Partner- oder Affiliate-Links, wie Amazon oder Gearbest. Vielen Dank!


Kommentare zu diesem Artikel

Avatar Maik 2014-12-29 21:47
Bing ist nicht mehr das, was es einmal war und das es irgendwann soweit kommen musste ist selbstverständl ich. Andere Suchmaschinen haben da einfach mehr drauf und haben wesentlich mehr User, vor allem Deutschland. Na mal sehen wie Facebook das zukünftig löst.

Antworten Antworten mit Zitat Zitieren

Kommentar verfassen

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst Du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von Dir angegebener, personenbezogener Daten zu. Wir freuen uns auf Deine Kommentare und Anmerkungen. Es kann einen Augenblick dauern, bis Dein Kommentar erscheint.