Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Google+ teilen Per E-Mail teilen Per Whatsapp teilen Weitere Informationen über diese Buttons

TelekomDie Telekom hatte gestern massive Probleme mit Internet Zugang. Die Probleme begannen gestern am späten Nachmittag. Einige Kunden könnten das Internet, TV und vor allem die Sprachtelefonie nicht nutzen. Nach Angaben des Unternehmenssprechers ist es sehr wahrscheinlich, dass ein Hackerangriff der Grund für die bundesweite Störung verantwortlich war. Insgesamt sollen es rund 900.000 Kunden betroffen sein. Ein neues Firmware-Update für einige Speedport-Router soll diese Störung beheben.



Unsere Empfehlung: Das Chuwi CoreBook 2 in 1 Tablet PC mit Tastatur

Hackerangriff womöglich Grund für Störung

Die neue Firmware lässt sich über die Adresse speedport.ip einspielen. Soll das nicht der Fall sein, so dass die Konfigurationsseite sich nicht aufrufen lässt, dann soll der Router für 30 Sekunden komplett vom Strom getrennt werden.

 

Telekom

Telekom hilft via Twitter:

 

Oder auf YouTube: 

 

Die Hersteller der Speedports haben heute eine neue Firmware für ihre Router veröffentlicht, die ab sofort auf der Telekom-Seite verfügbar ist. Alternativ kann man das aktuelle Softwareupdate für folgende Router manuell herunterladen und installieren:

 

 

 

Nicht die erste Störung in diesem Jahr

Für die Telekom ist es nicht die erste schwere Störung in diesem Jahr. Im Juni war es bei der Deutschen Telekom zu einem massiven Ausfall des Mobilfunknetzes gekommen. Aktuell steht auch das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) in ständigem Austausch mit der Deutschen Telekom, um diesen Vorfall zu analysieren.

 

Quelle: Telekom


Vielleicht interessiert Dich das auch:



Gefällt Dir der Artikel? Dann teile ihn mit Deinen Freunden.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Google+ teilen Per E-Mail teilen Per Whatsapp teilen Weitere Informationen über diese Buttons

Du kannst diesen Artikel teilen und über die verschiedensten Social-Media-Kanäle unsere Beiträge weiterempfehlen. Die Redaktion freut sich auch über jede Unterstützung, auch über die Nutzung unseres Partner- oder Affiliate-Links, wie Amazon oder Gearbest. Vielen Dank!


Kommentare zu diesem Artikel

Avatar Michael 2016-11-28 22:19
Ich habe zum Glück seit einiger Zeit eine AVM Fritz!Box als DSL-Router.

Antworten Antworten mit Zitat Zitieren

Kommentar verfassen

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst Du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von Dir angegebener, personenbezogener Daten zu. Wir freuen uns auf Deine Kommentare und Anmerkungen. Es kann einen Augenblick dauern, bis Dein Kommentar erscheint.