Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Google+ teilen Per E-Mail teilen Per Whatsapp teilen Weitere Informationen über diese Buttons

Windows 10Noch eine kleine Info für alle Leser, die sich mit Telemetrie von Windows 10 befassen. Heute macht ein sensationeller Bericht die Runden im Internet. Es ist bekannt geworden, dass Microsoft die Telemetriedaten von Windows 10 nicht nur von Privatanwendern, sondern auch von Geschäftskunden für ausgewählte Partner sammelt und dann auch weitergibt. Das bedeutet, dass viele Daten welche Microsoft von unserem PC erhält, von Dritten aus welchen Gründen auch immer angesehen werden können.

Windows 10 geriet aufgrund der Telemetrie und Datensammlung noch mehr in die Kritik

Microsoft hat ein Abkommen mit FireEye Inc. (Cybersecurity-Unternehmen) abgeschlossen und teilt die Telemetriedaten von Windows 10 weiter. Als Teil des Deals wird ein Teil der Software von FireEye's s.g. "iSIGHT Intelligence Tools" in Windows Defender integriert. Dies öffnet nun die Türen für FireEye, um die Telemetrie von jedem Gerät mit Windows 10 anzusehen.

 

Windows 10

 

Dies ist auch das erstes Mal, dass die Telemetrieinformationen mit einem Dritten geteilt werden. Früher gab es keine Aussagen oder Informationen über solche "Angebote" zwischen Microsoft und anderen Unternehmen.  Jedoch die Situation hat sich aktuell geändert. Nun kann die große Menge an Telemetriedaten, auf die Microsoft auch Zugriff hat, über ein Abo-Abrechnungsmodell erreicht werden. Diese Option soll für Sicherheits-Teams wie Anti-Virus-Software-Entwickler verfügbar sein.

Es gibt aktuell keine Informationen, auf welche Daten genau zugegriffen werden kann. Die Anzahl der geteilten Daten ist ebenfalls nicht bekannt. Die Weitergabe von Daten kann alle gesammelten Informationen enthalten oder sich nur auf Windows Defender und sicherheitsrelevante Informationen beschränken.

Auf jedem Fall wird dieser Schritt das Betriebssystem noch weniger attraktiv machen. Selbst für viele Firmen wird diese Art von Datenerhebung und Informationsaustausch nicht akzeptabel sein. Dadurch wird sicherlich auch die Migration (Upgrade) auf die neueste Version von Windows nicht mehr in Frage kommen.

Warum dann auf Windows 10 umsteigen, wenn man Windows 7 oder Windows 8.1 auf einem herkömmlichen Desktop-PC mit Tastatur und Maus weiterverwenden kann. Die meisten neuen Funktionen in Windows 10 können mit kostenlosen Drittanbieter-Anwendungen ersetzt werden.

Übrigens, die Telemetrie kann nur in der Enterprise-Editionen von Windows 10 offiziell deaktiviert werden. In anderen Editionen ist es nur mit einem Registry-Hack möglich, was angeblich auch nicht ganz funktionieren sollte. Siehe dazu mein Artikel: Windows 10: Vorsicht vor den AGBs bei der Installation

 

Ich muss noch dazu sagen, dass der Schutz persönlicher Daten Microsoft sehr wichtig ist. Welche Daten Windows 10 sammelt und wie diese genutzt werden, erfährst du in diesem Microsoft Blog-Beitrag.

Quelle: Theinquirer / Arnnet

 

Bisher gibt es keine Reaktion von Microsoft. Was haltet Ihr von der Datensammlung von Windows 10?

See you in the comments!


Siehe auch: Das Chuwi CoreBook 2 in 1 Tablet PC mit Tastatur


Vielleicht interessiert Dich das auch:



Gefällt Dir der Artikel? Dann teile ihn mit Deinen Freunden.

(Mit einem Klick auf einen der Teilen-Button gelangst du zu dem Anbieter)
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Google+ teilen Per E-Mail teilen Per Whatsapp teilen Weitere Informationen über diese Buttons

Du kannst diesen Artikel teilen und über die verschiedensten Social-Media-Kanäle unsere Beiträge weiterempfehlen. Wir freut sich auch über jede Unterstützung, auch über die Nutzung unseres Partner- oder Affiliate-Links, wie Amazon, Gearbest oder Notebooksbilliger. Vielen Dank!


Kommentare  

# Doe19 2016-11-28 22:13
Das war nur eine Frage der Zeit. Vielen Dank MS!
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
# _Roland_ 2016-11-28 22:26
Gibt es irgendwelche Sicherheitsmaßn ahmen, um die Sammlung von Daten zu vermeiden?
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
# BlueStar 2016-11-28 22:34
Es gibt zahlreiche Möglichkeiten und eine davon ist ganz simpel: den Netzstecker ziehen ;)
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren

Kommentar schreiben

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst Du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von Dir angegebener, personenbezogener Daten zu. Wir freuen uns auf Deine Kommentare und Anmerkungen. Es kann einen Augenblick dauern, bis Dein Kommentar erscheint. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.