Microsoft EdgeDie Flash-Inhalte sind mittlerweile ein zuverlässiges Ziel mit schweren Sicherheitslücken für Hacker geworden. Die zwei großen Browserhersteller Google und Mozilla haben bereits vor einiger Zeit bekanntgegeben, dass sie Flash-Inhalte nach und nach loswerden wollen. Mit dem nächsten großen Update für Windows 10 soll nun auch Microsoft Edge die Flash-Inhalte blockieren.



Unsere Empfehlung: Das Chuwi CoreBook 2 in 1 Tablet PC mit Tastatur

Der künftiger Plan des Unternehmens erinnert sehr stark an die von Google für den Chrome gewählte Methode.

 

Edge soll Flash-Inhalte blockieren
Bildquelle: Microsoft

 

Neben einer Verbesserung der Sicherheit erhofft sich Microsoft auch deutlichen Anstieg an Performance und einen reduzierten Stromverbrauch des eigenen Browsers.

Vorerst soll eine Ausnahme für die populärsten Seiten geben, die sowohl HTML5- als auch Flash-Variante anbieten. Microsoft empfiehlt Entwicklern aber, in Zukunft nur den HTML5-Standard zu verwenden.

Ich bin der Meinung, dass wirklich bei allen Webpages ohne irgendwelchen Ausnahmen eine explizite Zustimmung notwendig sei, um die Freigabe bzw. die Aktivierung des Plugins zu erlauben. Flash-Inhalte sollen auf jeder Webseite geblockt werden.

 
Mehr zum Thema, kann man in diesem Microsoft Blogeintrag entnehmen.

 

Schreibt bitte in die Kommentare, was ihr davon haltet.


Vielleicht interessiert Dich das auch:



Gefällt Dir der Artikel? Dann teile ihn mit Deinen Freunden.

(Mit einem Klick auf einen der Teilen-Button gelangst du zu dem Anbieter)
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Google+ teilen Per E-Mail teilen Per Whatsapp teilen Weitere Informationen über diese Buttons

Du kannst diesen Artikel teilen und über die verschiedensten Social-Media-Kanäle unsere Beiträge weiterempfehlen. Wir freut sich auch über jede Unterstützung, auch über die Nutzung unseres Partner- oder Affiliate-Links, wie Amazon, Gearbest oder Notebooksbilliger. Vielen Dank!


Kommentare  

# Uwe 2016-12-21 17:20
Flash soll verschwinden oder ganz sterben!
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
# ernst albus 2017-01-01 02:25
Ich bin kein FLASH-Profi, aber irgendwie scheint die User-/Berater-C ommunity voll darauf getrimmt zu sein, dass FLASH "böse Hacker" anlockt. Ich sehe nur andauernd von ADOBE die fast wöchentlichen Sicherheitsmeld ungen für FLASH-Updates und die Tatsache, dass man jene Inhalte bis vor einiger Zeit problemlos offline genießen konnte, was mittlerweile durch die Einführung von Html5 kaum noch möglich ist oder man ein zweites Abitur machen muss und nach Spezial-Softwar e nun greifen muss, um html5 unbeschädigt runter zu bekommen.

Je mehr ich mir das alles anschaue, sehe ich auch darin nur wieder mal Marktmanipulati on, um die User noch enger ans Netz zu binden und noch weniger Offline-Freihei ten zu gewähren.

Wenn es ums Hacken geht, ist doch eines mal klar...Hacker, gute wie böse, können jederzeit ALLES auseinandernehm en!!! Also sollte sich jeder, der meint, noch gesunden Menschenverstan d zu besitzen, mal 5 Minuten nachdenken, was das im Grunde bedeutet...

Trotzdem - auf ein vermutlich nicht besseres 2017, aber wir können ja schon froh sein, wenn es nicht noch schlechter wird....

E. A.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
# Andy 2017-01-05 19:49
So habe ich mir das vorgestellt (Y) (Y) (Y)
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren

Kommentar schreiben

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst Du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von Dir angegebener, personenbezogener Daten zu. Wir freuen uns auf Deine Kommentare und Anmerkungen. Es kann einen Augenblick dauern, bis Dein Kommentar erscheint.