Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Google+ teilen Per E-Mail teilen Per Whatsapp teilen Weitere Informationen über diese Buttons
Windows 10

Microsoft hat heute im Laufe des Tages ein weiteres kumulatives Update KB4056890 für Windows 10 Version 1607 (Build 14393.2007) mit Fehlerbehebungen zur Verfügung gestellt. Die KB4056890 bringt keine neuen Features, sondern beinhaltet Fehlerbehebungen, Sicherheitsverbesserungen sowie Verbesserungen zur Erweiterung der Funktionalität von Windows 10. Das Update wird noch ab sofort per Windows Update oder WSUS ausgerollt. Der manueller Download ist jetzt auch möglich.



Unsere Empfehlung: Das Chuwi CoreBook 2 in 1 Tablet PC mit Tastatur

KB4056890 - Kumulatives Update für Windows 10 Version 1607 vom 04. Januar 2018

Das kumulative Update KB4056890 von heute enthält alle früheren Updates und soll Windows 10 auf den aktuellen Stand bringen. Es werden allerdings keine neuen Features für das Betriebssystem eingeführt.

Weiteren Details, was in dieser Version KB4056890 enthalten ist, wurden von Microsoft zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Beitrags zuerst in englischer Sprache genannt. 

Auf der Seite Windows 10 Update History findet man eine Auflistung der Fixes, die mit dem Update ausgeliefert wurden. Die Windows 10 Update History ist vorerst nur in Englisch verfügbar, soll aber in den kommenden Tagen auch auf Deutsch erscheinen.

Hier die wichtigsten Punkte was geändert wurde:

  • Sicherheitsupdates für Microsoft Edge, Internet Explorer, Windows Graphics, Windows Kernel, Windows Datacenter Networking und Windows SMB Server.

 

Siehe auch: Windows 10: Hinzufügen von Windows-Einstellungen im Kontextmenü auf dem Desktop - So geht’s

 

Nach dem Update KB4056890 stieg die Versionsnummer 1607 von Windows 10 auf 14393.2007 an. Das kumulatives Update KB4056890 kann weiter unten manuell heruntergeladen werden, falls das Update  nicht über Windows Update ankommt. 

Hier noch die MSU-Updatepakete für die manuelle Installation, falls es jemand braucht, wenn das Update nicht über Windows Update ankommt.

 

Habt ihr das Update schon erhalten und installiert? Sind euch sonst welche Änderungen aufgefallen?


Vielleicht interessiert Dich das auch:



Gefällt Dir der Artikel? Dann teile ihn mit Deinen Freunden.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Google+ teilen Per E-Mail teilen Per Whatsapp teilen Weitere Informationen über diese Buttons

Du kannst diesen Artikel teilen und über die verschiedensten Social-Media-Kanäle unsere Beiträge weiterempfehlen. Die Redaktion freut sich auch über jede Unterstützung, auch über die Nutzung unseres Partner- oder Affiliate-Links, wie Amazon oder Gearbest. Vielen Dank!


Kommentare zu diesem Artikel

Avatar Marco 2018-01-06 11:08
Whatsapp für PC unter Windows 10 funktioniert nicht mehr!

Antworten Antworten mit Zitat Zitieren
Avatar Jakob 2018-01-06 17:20
Doch! Bei mir funktioniert alles.

Antworten Antworten mit Zitat Zitieren
Avatar Rüdiger 2018-01-07 14:26
Bei mir hat dieses Update beide Rechner lahmgelegt, d.h. dass nach der Installation und Neustart Windows nicht mehr startet. Sämtliche Computerreparat ionsversuche scheiterten und auch die Systemwiederher stellung funzte nicht. Mir blieb nur noch Rechner platt machen und Windows neu installieren. Mir bleibt jetzt nichts anderes mehr übrig als das Update zu blocken, sprich vor dem Herunterfahren oder Neustart dieses Update wieder zu deinstallieren.

Antworten Antworten mit Zitat Zitieren
Avatar Marco 2018-01-08 12:38
Ich habe anscheinend bis jetzt nur festgestellt, dass Windows 10 Apps teilweise nicht mehr so richtig funktionieren. Jetzt kommt noch die Maxdome-App hinzu. Also bis jetzt nur relativ nebensächlich. Mein Windows 10 funktioniert bis jetzt einwandfrei.
Für den Notfall habe ich immer noch ein komplettes Backup (noch ohne KB4056890).
Die Auswirkungen scheinen doch recht unterschiedlich zu sein.
Bei einem Notfallupdate kann sowas schon mal passieren. Aber wenn das komplette System zerstört wird, dann hört der Spaß auf!
Rüdiger... Was soll ich sagen... Mach hin und wieder ein Backup.
Bei mir läuft das so. Da das komplette Systembackups doch ziemlich lange dauert, wird das nur alle paar Wochen mal gemacht.
Alle meine Dateien werden mit SyncToy gesichert. Ein sehr einfaches Programm von Microsoft, aber sehr praktisch und geht schnell. Sehr geeignet für die tägliche Sicherung.
Und natürlich auf einen separaten Datenträger, der über USB3.0 angestöpselt ist.
Übrigens habe ich automatische Updates bei mir (Windows 10) deaktiviert (ist ganz einfach) und update nur, wenn ich gerade ein Systembackup gemacht habe.
Selbst Updates sind nicht immer perfekt, wenn sie noch zu "frisch" sind, wie man sieht.
Aber das Update KB4056890 hielt ich für wichtig.
Die automatischen Zwangsupdates lassen sich einfach deaktivieren, indem man in der "Systemkonfigur ation" den Dienst "Windows Update" deaktiviert.

Antworten Antworten mit Zitat Zitieren

Kommentar verfassen

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst Du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von Dir angegebener, personenbezogener Daten zu. Wir freuen uns auf Deine Kommentare und Anmerkungen. Es kann einen Augenblick dauern, bis Dein Kommentar erscheint.