Hilfe und Anleitungen zu Windows 7



Windows 7Wenn Sie in der Integrierten Suche von Windows 7 auf das Eingabefeld mit der linken Maustaste klicken, werden Ihnen alle Suchbegriffe angezeigt, welche Sie vorher eingetragen haben. Diese Einträge lassen sich mit wenigen Mausklicken ganz einfach löschen.

Windows 7Wenn Sie in der Windows 7 Taskleiste auf das gelbe Windows Explorer-Icon, neben dem Internet Explorer klicken, öffnet Windows 7 standardmäßig das Bibliotheken-Verzeichnis. Das Standardverzeichnis lässt sich sehr schnell, mit wenigen Mausklicken ändern, um zum Beispiel nicht "Bibliotheken", sondern den "Computer" zu öffnen, was in den vorherigen Windows Editionen der "Arbeitsplatz" war.

 

Windows 7Windows 7 ist gegenüber Windows Vista wesentlich stabiler und sicherer geworden, dennoch kann es durch eine fehlerhafte Software, Hardware-Installation oder einen Virus beschädigt werden, so dass Windows 7 nicht mehr korrekt arbeitet oder im schlimmsten Fall nicht mehr startet. Die Systemwiederherstellung dient dazu, die wichtige Systemdateien zu sichern und später bei Bedarf wieder herzustellen.  Dieser Artikel beschreibt, wie Sie das Wiederherstellungspunkt erstellen, um Windows 7 zu einem früheren Zustand entsprechend wiederherzustellen. 

Windows 7Die Föderierte Suche unter Windows 7 beschränkt sich nicht nur auf lokale Verzeichnisse, Dateien, Laufwerke, Netzwerkfreigaben oder Computern mit Windows Server 2008 sondern liefert bzw. integriert Ergebnisse anderen Online-Diensten wie zum Beispiel Suchmaschinen oder Search-Engine einer eigenen Webseite. Somit sind die Benutzer in die Lage, vom Windows 7 Explorer aus möglichst viele vorhandenen relevanten Informationen zu finden und zu zeigen. Wir haben für unseren Leser eine Windows 7 Föderierte Suche entwickelt. Damit können Sie bequem viele Informationen und Inhalte (inkl. dem Forum) von NetzwerkTotal direkt über den Windows 7 Explorer heraus durchsuchen.

Windows 7Das Kopieren oder Verschieben von Dateien über das Kontextmenü unter Windows 7 ist genauso wie bei den vorherigen Windows-Versionen nicht besonders komfortabel, weil zum Beispiel mehrere Explorer Fenster gleichzeitig offen sein müssen. Ein einfacher und sehr praktischer Trick hilft Ihnen direkt aus dem Windows 7 Kontextmenü heraus Dateien und/oder ganze Verzeichnisse auf eine sehr einfachere Weise, auch über Partitionen und Netzlaufwerke zu kopieren oder verschieben. Das geht ganz einfach mit einer Reg-Datei und ist eigentlich ein alter Windows XP und Vista Trick, welcher auch unter Windows 7 immer noch wirkungsvoll ist.

Windows 7Vielleicht gehören Sie auch zu denjenigen Testern die die Schnellstartleiste in der Taskleiste von Windows 7 Beta vermissen? Microsoft liefert unter Windows 7 Beta leider keine Schnellstartleiste mit, was aber nicht heißt, dass diese nicht vorhanden ist. Diese Schnellstartleiste wurde einfach deaktiviert, lässt sich aber mit einem kleinen Trick wieder einblenden und wie es funktioniert zeigen wir Ihnen im folgenden Artikel.


Windows 7Sie haben die Windows 7 Beta Version bereits installiert, dann ist es Ihnen bestimmt aufgefallen, dass in jedem Fenster, oben rechts, neben den Minimieren- und Maximieren-Schaltflächen eine Beschriftung "Kommentare senden" zu sehen ist. Microsoft hat extra diesen Link namens “Kommentare senden” oder “Send Feedback” in Windows 7 Beta implementiert um schnell eine Rückmeldung über Probleme und Bugs an Microsoft zu senden.

Windows 7Windows 7 bringt jeder Menge neuer Funktionen mit. Viele dieser Features lassen sich schnell und bequem über festgelegte Tastenkombinationen aufrufen. Mithilfe der Tastenkombinationen von Windows 7 können Sie viel Zeit sparen und deutlich flüssiger am PC arbeiten sowie viele verschiedene Aufgaben sehr schnell ausführen, wenn Sie auf die Maus verzichten und dafür die Tastenkürzel benutzen.

Wir haben für Sie die wichtigsten und neuen Windows 7 Tastenkürzel zusammengefasst. Die folgenden Tabellen enthalten allgemeine Tastenkombinationen von Windows 7.

Windows 7Um eine virtuelle Umgebung für Windows 7 Betriebssystem zu erhalten, bietet die Firma Sun Microsystems unter http://www.virtualbox.org ein Programm namens Sun xVM VirtualBox kostenlos an, welches eine Möglichkeit gibt zahlreiche Betriebssysteme wie Windows 98, Windows NT 4, Windows 2000, Windows XP, Windows Server 2003 und Windows Vista ebenso wie OS/2 Warp, sowie Linux-Distributionen und auch OpenBSD auf einem einzigen PC ohne Risiko virtuell zu betreiben. Die Virtualisierungslösung Sun xVM VirtualBox bringt Vorteile und unerreichte Flexibilität beim IT-Administrieren und stellt eine ideale Alternative zu Microsofts Virtual PC und zur teuren VMWare Workstation dar. Neben der Unterstützung für Disketten, Audio, CD/DVD-ROM sowie USB bietet das Programm auch Unterstützung der Netzwerkfähigkeiten des Hostsystems für das Gastsystem. In diesem Artikel zeigen wir Ihnen wie Sie Windows 7 Beta in einer virtuellen Umgebung installieren und nutzen können.