Internet Explorer 11Der Internet Explorer 11 soll erstmals das neue Grafikformat WebGL unterstützen. In der vergangenen Woche geleakten Version von Windows Blue und mit Hilfe von kleinen Änderung von zwei Schlüsseln in der Registry hat das Blog Within Windows herausgefunden, dass der Internet Explorer 11 WebGL-Grafiken unterstützen wird. Die Implementierung ist weit fortgeschritten und kann mit einem kleinen Trick getestet werden.



Unsere Empfehlung: Das Chuwi CoreBook 2 in 1 Tablet PC mit Tastatur

WebGL-Grafik 

Für alle die es nicht wissen was ein Grafikformat WebGL ist: WebGL steht für Web Graphics Library (englisch für Web-Grafik-Bibliothek). Mit WebGL lassen sich 3D-Grafiken, die in der Programmiersprache JavaScript geschrieben sind, ohne irgendwelche PlugIns direkt in einem Webbrowser und mithilfe von Hardwarebeschleunigung rendern. Die Implementierung hat zuerst Google in seinem Chrome vorgenommen. Danach folgten die Browser wie Firefox, Opera und Safari.

Änderung der Registry:

Windows Registry Editor Version 5.00

[HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Internet Explorer\Main\FeatureControl]

[HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Internet Explorer\Main\FeatureControl\FEATURE_WEBGL]

"iexplore.exe"=dword:00000001

[HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Internet Explorer\Main\FeatureControl\FEATURE_WEBGL_HLSL_SHADERS]

"iexplore.exe"=dword:00000001

 

WebGL-Demo Script:

<body onload="demo()">
<canvas style="height: 100%; width: 100%" id='webgl' />
</body>

<script>
var gl = {};
function demo()
{
  var canvas = document.getElementById("webgl");
  try
  {
    gl = canvas.getContext("experimental-webgl");
  } catch(e) { }

  if (gl) {
    gl.clearColor(0, 0.678, 0.937, 1.0);
    gl.clear(gl.COLOR_BUFFER_BIT);
  }
}
</script>

 

Wie die Implementierung von WebGl im Internet Explorer 11 zu Aktivieren ist wurde im Within Windows Blog beschrieben und einige Beispiele von WebGL-Grafiken können unter WebGL Experiments angesehen werden.

Microsoft hat sich, so weit ich mich erinnern kann im TechNet Blog im Juni 2011 negativ über WebGL geäußert und so wie es jetzt aussieht, wird der Internet Explorer in Zukunft doch den WebGL-Support verfügen.


Vielleicht interessiert Dich das auch:



Gefällt Dir der Artikel? Dann teile ihn mit Deinen Freunden.

(Mit einem Klick auf einen der Teilen-Button gelangst du zu dem Anbieter)
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Google+ teilen Per E-Mail teilen Per Whatsapp teilen Weitere Informationen über diese Buttons

Du kannst diesen Artikel teilen und über die verschiedensten Social-Media-Kanäle unsere Beiträge weiterempfehlen. Wir freut sich auch über jede Unterstützung, auch über die Nutzung unseres Partner- oder Affiliate-Links, wie Amazon oder Gearbest. Vielen Dank!


Kommentar verfassen

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst Du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von Dir angegebener, personenbezogener Daten zu. Wir freuen uns auf Deine Kommentare und Anmerkungen. Es kann einen Augenblick dauern, bis Dein Kommentar erscheint.